WLAN-Lautsprecher Test 2018

Die besten WLAN-Boxen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • WLAN-Lautsprecher ermöglichen kabellosen Musikgenuss. Sie können einzelnen, als Paar oder als ganze Gruppe betrieben werden.
  • Wer kabellos Musik hören möchte, muss nicht unbedingt besonders tief in die Tasche greifen. Die günstigsten WLAN-Lautsprecher sind ab etwa 100 Euro zu haben. Bluetooth-Lautsprecher sogar schon ab 50 Euro.
  • WLAN-Lautsprecher kommen ohne separaten Verstärker aus. Als Aktiv-Lautsprecher hat jede einzelne Box ihren Verstärker bereits an Bord.

wlan-lautsprecher test

Kabel für die Spannungsversorgung, Netzwerkkabel und Telefonkabel: Zahllose Media-Geräte verwandeln manch eine Wohnung in einen regelrechten Kabel-Dschungel. Bei Nutzern, die Wert auf guten Sound legen, kommen dann meist noch viele Meter Kupferkabel zum Anschluss der Lautsprecher hinzu. Wer sich diesen zusätzlichen Kabelsalat ersparen möchte, setzt besser auf Wireless-Boxen. Sie können an beliebiger Stelle in der Wohnung platziert und sogar mit nach draußen genommen werden.

Die einzelnen Typen der WLAN-Lautsprecher unterscheiden sich teils erheblich. Aus diesem Grund ist unser WLAN-Lautsprecher-Vergleich 2018 vor dem Kauf unbedingt zu empfehlen. Wir sagen Ihnen, wie die kabellose Technik funktioniert und worauf Sie bei der Auswahl achten müssen. Zu folgenden Themen haben wir Informationen für Sie zusammengestellt:

  • Wie funktioniert die Technik?
  • Wodurch unterscheiden sich die Lautsprecher?
  • Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

1. Zur WLAN-Technik: Kabelloses Hörvergnügen über das heimische Netzwerk

1.1. So funktioniert die Wireless-Technik

Damit Ihr persönlicher WLAN-Lautsprecher-Test von Erfolg gekrönt ist, lohnt zunächst ein Blick auf die Technik. WLAN-Lautsprecher sind in der Lage, Funksignale von einem Router zu empfangen und diese in hörbare Schallwellen umzuwandeln.

Eine Kabelverbindung mit dem Abspielgerät wird dazu nicht benötigt. Die Boxen werden, wie alle anderen WLAN-Geräte auch, einfach in das heimische oder jedes andere Netzwerk eingebunden und über das Smartphone oder Tablet bedient.

Das Einbinden der Lautsprecher in das Netzwerk gestaltet sich in den meisten Fällen denkbar einfach und wird von den Geräten teils selbst übernommen. Die einzelnen Hersteller wie beispielsweise Bose oder Sonos bieten Geräte in den unterschiedlichsten Kategorien an.

Das Spektrum reicht von einfach bis anspruchsvoll. Grundsätzlich lässt sich mit steigendem Preisniveau auch ein Anstieg der Qualität feststellen. Allerdings ist nicht jede Box, die teurer als eine andere ist, automatisch auch besser.

Hinweis: Das Thema WLAN-Lautsprecher ist top-aktuell und Gegenstand zahlreicher WLAN-Lautsprecher-Tests in der Presse und im Internet, wobei sich die WLAN-Lautsprecher-Vergleichssieger je nach Redaktion unterscheiden. Auch Stiftung Warentest ist in diesem Bereich nicht untätig und beantwortet auf seinem Service-Portal aktuelle Fragen zum Thema WLAN-Lautsprecher.

1.2. Lieblings-Sound in der ganzen Wohnung

Die Wifi-Lautsprecher bieten den attraktiven Vorteil, dass die ganze Wohnung über mehrere Lautsprecher mit einem einheitlichen Sound versorgt werden kann. Aber Vorsicht: Die Typen der einzelnen Hersteller sind untereinander nicht kompatibel. Mit anderen Worten: Wer sich für einen Bose-WLAN-Lautsprecher im Wohnzimmer entscheidet, muss auch in allen anderen Räumen Bose-WLAN-Lautsprecher verwenden, damit die Zusammenarbeit klappt.

Neben dem Betrieb als Gruppe können auch zwei Lautsprecher zu einem Stereo-Paar kombiniert werden. Die einfachste Variante ist das Hören über einen einzelnen Lautsprecher.

1.3. Verbindung mit Hindernissen: Ein Repeater schafft Abhilfe

wlan repeater
WLan-Repeater sind clevere kleine Helfer, die das Wifi-Signal verstärken können.

Prinzipiell ist die WLAN-Technologie ausgereift und funktioniert in vielen Fällen reibungslos. Allerdings kann es durch die Fülle der kabellos betriebenen Geräte zu Engpässen bei der Übertragung zwischen Router und Endgeräten kommen.

Das kann bei der Musikübertragung zu regelrechten Aussetzern führen. Tritt dieses Problem dauerhaft auf, ist ein ungetrübter Musikgenuss praktisch nicht möglich.

Auch die Lage der Stromkabel oder die Metallrohre der Fußbodenheizung können die Übertragung der WLAN-Signale empfindlich stören. Durch bauliche Gegebenheiten kann es dazu kommen, dass die Übertragung in andere Räume nicht ohne Weiteres funktioniert. In diesen Fällen kann ein so genannter Repeater Abhilfe schaffen.

Dabei handelt es sich um eine Art Außenposten des Routers. Der Router sendet sein Signal an den Repeater und dieser sendet es wiederum weiter in die anderen Räume.
Grundsätzlich weisen WLAN-Lautsprecher folgende Vor- und Nachteile auf:

  • kabelloser Betrieb
  • beliebig viele Lautsprecher sind kombinierbar
  • kein zusätzlicher Verstärker notwendig
  • Beschränkung auf einen Hersteller im Gruppenbetrieb
  • vergleichsweise hohe Anschaffungskosten
  • limitierte Übertragungsdistanzen

2. Flexible Wireless-Sound-Systeme dank WLAN-Audio

Welche Art von WLAN-Lautsprecher für Sie die richtige ist, hängt entscheidend von Ihren Hörgewohnheiten ab. Wenn Sie lediglich in einem Raum Musik hören wollen oder Bewohner eines Studio-Apartments sind, reicht möglicherweise ein einzelner Lautsprecher schon aus. Bei Bedarf können Sie den Einzel-Lautsprecher mit einem weiteren zu einem Stereo-Paar kombinieren.

Um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden, sind zwei baugleiche Lautsprecher die richtige Wahl. Stellt sich bei Ihrem WLAN-Lautsprecher-Test allerdings heraus, dass die ganze Wohnung beschallt werden soll, ist ein WLAN-Lautsprecher-System das Richtige.

2.1. Einer für alles: Praktische Boxen mit Akku für den Einsatz unterwegs

kompakte lautsprecher
WLan-Lautsprecher sind klein und kompakt – perfekt für Unterwegs!

Wer mit einem einzelnen Lautsprecher auskommt, kann als Alternative zu einem WLAN-Lautsprecher auf einen Bluetooth-Lautsprecher zurückgreifen. Diese Art der Verbindung ermöglicht ebenfalls ansprechenden Audio-Genuss, allerdings muss sich das Abspielgerät in der Nähe des Lautsprechers befinden.

Um lästige Aussetzer zu vermeiden, gelten als Obergrenze für die Distanz zwischen Lautsprecher und Abspielgerät etwa zehn Meter. Neuere Bluetooth-Modelle schaffen allerdings schon deutlich mehr. Ob Bluetooth- oder WLAN-Lautsprecher ist also nicht zuletzt eine Frage der Distanz zwischen Player und Boxen.

Wer sich im Bereich eines zugänglichen Hot-Spots befindet, muss auch im Garten oder unterwegs nicht auf seine portablen Lautsprecher verzichten. Ist eine Netzwerk-Verbindung nicht möglich, spielt ein Bluetooth-Lautsprecher seine Stärken aus. Er kann mit der Lieblingsmusik vom Smartphone oder Tablet gefüttert werden.

Verfügt die Box über einen USB-Anschluss, kann sie sogar als Spannungsversorgung für das Abspielgerät dienen. WLAN-Lautsprecher mit Akku bringen es auf eine Betriebsdauer von 24 Stunden und mehr. WLAN-Lautsprecher zum Outdoor-Einsatz sollten zudem eine gewisse Robustheit aufweisen, damit es nicht gleich beim ersten Regenschauer zu Defekten kommt.

2.2. Als Paar auf hohem Niveau

Die eingefleischten Audio-Enthusiasten können aufatmen. Mittlerweile sind qualitativ hochwertige Wifi-Lautsprecher zu haben, die in punkto Klangqualität ihren kabelgebundenen Kollegen in nichts nachstehen.

Voraussetzung sind zwei Wireless-Boxen des gleichen Typs, die sich auf einem entsprechenden Qualitätsniveau bewegen. Aber auch WLAN-Lautsprecher, die günstig sind, lassen sich zu einem Stereo-Paar kombinieren.

2.3. In der Gruppe unschlagbar

Einer der attraktivsten Aspekte der Lautsprecher, die wireless funktionieren, ist zweifelsohne die Gruppenfähigkeit. Vor allen Dingen Nutzer, die sich viel in der eigenen Wohnung bewegen und dabei Musik hören, aber auch Heimkino-Liebhaber wissen diese Eigenschaft zu schätzen. In den sogenannten Soundbars sind mehrere Lautsprecher nebeneinander angeordnet.

Diese balkenförmigen Systeme eignen sich hervorragend zur Tonwiedergabe beim Videoschauen und Fernsehen. Sie benötigen nur wenig Platz und lassen sich meist ohne Weiteres unmittelbar unter oder über dem Fernseher platzieren. Zu einem Teil dieser Systeme gehört eine zusätzliche Bass-Box, die sich dank der kabellosen Verbindung meist dezent unterbringen lässt.

Aber auch der Aufbau leistungsfähiger Sound-Systeme ist wireless möglich. In diesem Bereich können es die Lautsprecher, die kabellos funktionieren, ebenfalls mit den kabelgebundenen aufnehmen. WLAN-Deckenlautsprecher und andere WLAN-Einbaulautsprecher können ebenfalls Teil eines WLAN-Soundsystems sein.

Typ Das haben die Lautsprecher zu bieten
Einzel-Lautsprechereinzellautsprecher
  • einfache Installation
  • WLAN und Bluetooth möglich
  • für einzelne Räume geeignet
Stereo-Paarstereopaar
  • sehr gute Klangqualität möglich
  • in vielen Preisklassen zu haben
  • zu Sound-Systemen erweiterbar
Lautsprecher-Gruppenlautsprechergruppe
  • Beschallung mehrerer Räume und größerer Areale möglich
  • leistungsfähige Sound-Systeme für den Heimkino-Bereich
  • vergleichsweise einfache Montage

3. Preis und Technik spielen bei der Kaufentscheidung eine Rolle

Im Zentrum einer anwenderorientierten Kaufberatung stehen immer die Bedürfnisse und Vorlieben der Nutzer. Welcher der beste WLAN-Lautsprecher für Sie ist, finden Sie bei einem individuellen WLAN-Lautsprecher-Test heraus. Je genauer Sie sich über Ihre eigenen Anforderungen an die neuen Lautsprecher im Klaren sind, desto gezielter können Sie Ihre Suche nach der richtigen Art oder Marke starten.

wlan speaker
Der Play:5 Wlan-Speaker von Sonos kostet zwar 550€, liefert jedoch auch einwandfreie Qualität.

Neben den technischen Aspekten spielen für viele Verbraucher die Aktualität des Produkts und der Preis eine wichtige Rolle. Wer immer gerne auf dem neuesten Stand der Technik ist, muss entsprechend tief in die Tasche greifen. Ansonsten können Sie die WLAN-Lautsprecher auch günstig kaufen.

Spätestens dann, wenn ein Nachfolgemodell für einen Netzwerklautsprecher auf den Markt kommt oder auch nur angekündigt wird, fallen in der Regel die Preise für ein bestimmtes Lautsprecher-Modell. Dann lässt sich einiges einsparen. Das gilt für WLAN- oder Bluetooth-Lautsprecher gleichermaßen. Denn schließlich wird die Technik nicht schlechter, nur weil es ein Nachfolgemodell gibt.

Für Technik-Freaks stehen die Leistungsfähigkeit und andere technische Eckdaten der Lautsprecher im Vordergrund, wenn sie WLAN-Lautsprecher kaufen. Die Style-bewussten Nutzer hingegen legen etwas mehr Wert auf das Aussehen der Lautsprecher. Dabei muss nicht immer der auffälligste Typ die beste Wahl sein.

Bedenken Sie, dass die Vorlieben für ein bestimmtes Wohnambiente der zeitlichen Veränderung unterliegen. In den meisten Fällen wird ein zeitloses, weniger aufdringliches Design den Schritt in die nächste Style-Phase Ihres Lebens überstehen und sich nicht schon bald als visuelles No-Go entpuppen.

Wer diesen nicht ganz unbedeutenden Punkt in sein Kalkül mit einbezieht, wird Freude an seinen Klangkörpern haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um WLAN-Lautsprecher von Samsung, um WLAN-Lautsprecher von Teufel oder um Yamaha-WLAN-Lautsprecher handelt.

4. Diese Ausgaben kommen auf Sie zu

Flexible Steuerung dank Netzwerk

WLAN-Lautsprecher lassen sich nicht nur von einem Gerät aus steuern. Grundsätzlich sind alle im Netzwerk angemeldeten Endgeräte zur Steuerung in der Lage, wenn auf ihnen die entsprechende App installiert ist. Einige Speaker werden mit einer Fernbedienung zur netzunabhängigen Steuerung geliefert.

Welches Modell Ihren individuellen WLAN-Lautsprecher-Test am besten meistert und als WLAN-Lautsprecher-Vergleichssieger daraus hervorgeht, wird nicht zuletzt von den Anschaffungskosten abhängen. Grundsätzlich sind die kabellosen Lautsprecher bereits für unter 100 Euro zu haben. Allerdings fallen die besonders günstigen Geräte häufig durch schlechte Beurteilungen der Soundqualität, der Ausstattung und auch der Verarbeitung auf.

Im Bereich zwischen 100 und 300 Euro tummeln sich zahlreiche WLAN-Boxen, die sowohl mit ihrem Klang als auch mit ihrem Funktionsumfang punkten können. Über viele Modelle in diesem Segment kann direkt auf verschiedene Streaming-Dienste wie Spotify zugegriffen werden.

Im Bereich oberhalb von 300 Euro nimmt die Qualität des Klangs und der Verarbeitung noch einmal deutlich zu. In diesem Bereich ist beispielsweise der Play:5 WLAN-Lautsprecher von Sonos angesiedelt, der bei WLAN-Lautsprecher-Tests regelmäßig gute Beurteilungen einfährt. Wer ein hochwertiges Sound-System sein Eigen nennen möchte, wird im Bereich ab etwa 1000 Euro fündig.

Achtung: Nicht jeder WLAN-Lautsprecher kommt mit jedem Betriebssystem zurecht. Zwar kann ein Teil sowohl mit dem Apple-eigenen Airplay als auch mit Android umgehen, in vielen Fällen muss sich der Nutzer aber für ein Betriebssystem entscheiden, wenn er Musik über WLAN hören möchte. Wer also ein bestimmtes Endgerät zur Steuerung nutzen will, sollte sich diesbezüglich vorher unbedingt schlau machen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...