Gaming-Headset Test 2018

Die besten Headsets für Gamer im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei einem Gaming-Headset gehören neben den Kosten ebenfalls die Klangqualität sowie der Tragekomfort zu den wichtigsten Kauf-Kriterien.
  • Ganz gleich, welche Spiele-Konsole Sie Ihr Eigen nennen: ein Gaming-Headset erhöht den Spaß-Faktor ungemein. Das gilt beispielsweise für die PS3 und PS4 ebenso, wie für die Xbox One, die Xbox 360 oder auch den Gaming-PC.
  • Weitere nützliche Features sind unter anderem kürzbare Kabel, aktive Rauschunterdrückung sowie programmierbare Tasten, die sich an der Ohrmuschel des Sets befinden.
  • In der Regel sind die meisten Gaming-Headsets heutzutage mit einem Drei-Meter-Kabel ausgestattet, weisen eine geschlossene Bauform auf und wiegen etwa 200 – 300 Gramm.

gaming-headset test
Sie sind begeisterter Gamer und haben Ihr Können bereits in den verschiedensten Spielen unter Beweis gestellt? Dennoch geschieht es Ihnen immer wieder, dass Sie plötzlich wahnsinnig schnell besiegt werden, doch haben Sie keine Ahnung, warum das so ist? Dann ist aller Wahrscheinlichkeit nach ein fehlendes Gaming-Headset der Grund dafür. Denn während Sie sich noch mühsam zum Tischmikro vorbeugen, falls Sie überhaupt eines besitzen, ist die gegnerischen Mannschaft in dem XY-Shooter bereits zum Zuge kommen und hat dafür gesorgt, dass Sie verlieren.

Mithilfe eines Gaming-Headsets sind Sie jedoch in der Lage, sich schnell und einfach mit Ihren Teamkameraden auszutauschen und können so sekundenschnell reagieren. Außerdem ist es mithilfe von Surround-Sound oder Stereo möglich, die Geräusche, die in den Spielen vorkommen, besser zu orten. Durch die große Auswahl im Bereich der Gaming-Headsets ist es zumeist jedoch nicht einfach, ein geeignetes Set für den eigenen Bedarf zu finden. Aufgrund dessen bieten wir Ihnen hier einen Gaming-Headset-Vergleich 2018, damit Sie schnell zu einem geeigneten Gaming-Headset gelangen.

1. Gaming Headset: Was ist das? Warum sollte ich mir eines zulegen?

headset gaming
Für alle Gaming-Fans: das EasySMX G1200 Headset.

Ein Gaming-Headset für den PC ist ein absolutes ″Muss″ für jeden Gamer. Ein solches Set differenziert sich deutlich von einem herkömmlichen Headset, wie diverse Gaming-Headset-Tests gezeigt haben. Ein Gaming-Headset sollte verschiedene wichtige Eigenschaften mitbringen, wie zum Beispiel:

  • höchster Komfort: so bereitet das Spielen auch noch nach Stunden Spaß, da hier nichts drückt und Schmerzen bereitet
  • die Position des Mikrofons sollte an die persönlichen Bedürfnisse anpassbar sein
  • wird auf dem Gamer-PC gespielt, ist es wichtig, dass das Set mit einem stabilen Kabel ausgerüstet ist. Dann ist es auch kein Problem, wenn Sie einmal versehentlich mit dem Drehstuhl darüberfahren. Das gilt natürlich nur dann, wenn Sie den PC einem Laptop oder einer Konsole wie etwa der PS4 vorziehen
  • niedriges Gewicht (wird in ″Gewicht g″ angegeben) : für einen stundenlangen Spiel-Spaß unabdingbar
  • gute Abschirmung: so stören keine Außengeräusche beim Spielen
  • der Surround-Sound sollte zu den ausgewählten Games und natürlich auch zum eigenen Geschmack passen

2. Gaming-Headset-Typen: verschiedene Varianten

In jedem Gaming-Headset-Test wird schnell ersichtlich, dass es eine Vielzahl an unterschiedlichen Sets gibt. So findet man hier beispielsweise Sets mit einem hervorragenden Sound oder auch mit einer sehr komfortablen Polsterung. Andere Gaming-Headsets begeistern durch ihre zusätzlichen Features, wie etwa eine deutliche bessere Ortung der Gegner. Oder man entscheidet sich für ein Wireless-Set. Aufgrund der immensen Anzahl an unterschiedlichen Einzelheiten wird in diesem Gaming-Headset-Vergleich nur auf die Produkt-Kategorien eingegangen, die wahrscheinlich am markantesten sind: die kabellosen und kabelgebundenen Gaming-Headsets. Diese sind ebenso beliebt wie auch die Gaming-Maus, die natürlich im Bestfall ebenfalls kabellos sein sollte.

2.1. Gaming-Headsets-Arten: kabelgebundene Sets

Kabelgebundene Gaming-Headsets sind normalerweise kostengünstiger als kabellose Sets. Außerdem sind sie aufgrund des fehlenden Akkus in der Regel deutlich leichter. Nachteilig ist dagegen der durch das Kabel beschränkte Bewegungsspielraum und die Tatsache, dass das Kabel auf dem Boden herumliegt und sich störend auswirken kann.

  • günstige Gaming-Headsets als kabellose Varianten
  • höherer Tragekomfort, da oftmals leichter als kabellose Varianten
  • immer einsatzfähig, da hier nicht erst der Akku aufgeladen werden muss
  • Bewegungsfreiheit ist durch das Kabel stark eingeschränkt

2.2. Headsets ohne Kabel: Wireless-Varianten

  • höchste Bewegungsfreiheit: selbst bis in andere Räume hinein
  • kein störendes Kabel
  • oftmals schwerer als kabelgebundene Produkte
  • kostenintensiver als Gaming-Headsets mit Kabel
  • Spieldauer ist von der Akku-Ladezeit abhängig

3. Gaming-Headsets-Kaufberatung: Auf was muss geachtet werden?

3.1. Angenehmer Tragekomfort

gaming headset
Mit dem richtigen Headset ist der Gaming-Spaß vorprogrammiert.

Da ein Gaming-Headset zumeist über viele Stunden getragen wird, ist es wichtig, dass es einen hohen Tragekomfort aufweist. Aufgrund dessen sollte man hier beim Kauf von Gaming-Headset also auf Folgendes achten:

  • niedriges Gewicht
  • eine Polsterung, die Sie als angenehm empfinden
  • eine geeignete Bauart

Bei der Bauart gilt es zu beachten, dass es drei unterschiedliche Kategorien gibt:

  • geschlossen
  • halboffen
  • offen

Im Allgemeinen ist es so, dass angefangen von der offenen Bauart über die halboffene und geschlossene Variante, sich die Abschirmung nach außen sowie die Wiedergabe des Basses verbessert. Eine Vielzahl von Gaming-Headsets weisen aufgrund der besseren Immersion die geschlossene Bauart auf.

Des Weiteren sollten Sie ein Augenmerk auf die Befestigung des Mikrofons legen. So verfügen einige Sets über unbewegliche Mikrofonarme, während andere Modelle eine Schwanenhals-Befestigung aufweisen. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sie flexibel und somit frei positionierbar ist. Auch, wenn das Mikrofon abnehmbar ist, trägt das zum Komfort bei. Weitere Infos zur Bauart finden Sie beispielsweise hier.

3.2. Die Art des Anschlusses

usb gaming headset
Ein Gaming-Headset mit USB-Anschluss.

Gaming-Headsets weisen zumeist einen USB- oder auch einen 3,5 mm-Klinken-Anschluss auf. Je nachdem, für welche Anschlussart Sie sich entscheiden, profitieren Sie von unterschiedlichen Vorteilen.

USB

  • Kaum Störgeräusche: Da hier die digitalen Signale erst im Inneren des Gaming-Headsets umgewandelt werden, ist die Einstrahlung etwaiger Störquellen nicht sehr wahrscheinlich.
  • Sie benötigen lediglich einen USB-Stecker
  • In der Regel bringt der eingebaute Soundchip oftmals eine niedrigere Qualität mit, als das bei einer dedizierten Soundkarte der Fall ist. Legen Sie dagegen einen hohen Wert auf eine qualitativ hochwertige Soundkarte, dann sollten Sie auf jeden Fall zu einem Klinke-Anschluss greifen.

Klinkenstecker mit 3,5 mm

  • Hier kann es zu vermehrten Störungen im Sound kommen. Der Grund hierfür ist, dass das analoge Signal störanfälliger ist und über die komplette Kabelstrecke geleitet wird. Handelt es sich jedoch um ein Gaming-Headset mit hoher Qualität, dann profitiert man normalerweise von einer genügenden Kabel-Schirmung.
  • Da hier der interne Soundchip direkt an eine weitere Soundkarte oder an dem Mainboard angeschlossen ist, benötigt man keinen eigenen Soundprozessor im Inneren des Gaming-Headsets.
  • Das Anschließen ist in der Regel zeitintensiver als das bei einem USB-Headset der Fall ist.
  • Mithilfe des folgenden Videos erhalten Sie einen Eindruck über ein Gaming-Headset anhand des Razer-Kraken-Headsets:

Komponente Beschreibung
Mikrofon zur Kommunikation

mikrophon

Die Befestigung erfolgt in der Regel über einen flexiblen Arm, der sich biegen lässt. Einige Modelle weisen jedoch einen hochklappbaren und starren Arm auf. Da Position und Abstand zum Mund die sprachliche Qualität beeinflussen, sollte das Produkt ausprobiert werden.
Kopfhörer-Lautsprecher

lautsprecher

Hier erfolgt die Umwandlung der elektrischen Signale in ″echten″, hörbaren Sound. Hier gilt: Umso größer die Treiber ausfallen, desto tiefer ist der Bass. Und: Umso mehr Treiber vorhanden sind, desto besser fällt die räumliche Auflösung wie etwa 7.1 Surround aus. Hier werden oftmals sogenannte ″Sparangebote″ offeriert: Beispielsweise 7.1 und große Treiber mit 40 bis 50 Millimeter. Diese sorgen jedoch dafür, dass der Preis hoch ausfällt. Das können gut und gerne 60 Euro und mehr ausmachen.
Kopfbügel

kopfbuegel

In Kombination mit den Ohrmuscheln tragen sie ungemein zum Trage-Komfort bei. Je nachdem, für welches Produkt Sie sich entscheiden, können Weite sowie Höhe des Sets passend eingestellt werden.
Kabel und Kabelfernbedienung

kabel

In der Regel weisen die Kabel eine Ummantelung aus strapazierfähigem Kunststoff auf. Als Standard gilt hier eine Kabellänge von zwei bis drei Metern. Durch die Kabelfernbedienung ist die Regelung der Lautstärke und oftmals auch die Mikrofon-Stummschaltung möglich. Angegeben wird dies in ″Kabellänge m″.
Software

software

Dank der in der Regel enthaltenen Software ist es zumeist möglich, diverse Profile für unterschiedliche Anwendungen anzulegen, Ihren eigenen Equalizer über vorhandenen Sound zu legen, die Aktivierung einer Selbsthörfunktion durchzuführen und weiteres. Bei manchen Sets ist es zudem machbar, die Tastenbelegung sowie die Beleuchtung abzuändern.

Gaming-Headsets werden von den unterschiedlichsten Herstellern beziehungsweise Marken angeboten. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Genius
  • Acme
  • Connectland
  • Corsair
  • Edifier
  • Bandridge
  • Bigben
  • Datel
  • Audio Technica
  • LogiLink
  • Skullcandy
  • Panasonic
  • Sandberg
  • Raptor Gaming
  • Logitech
  • Astro Gaming
  • Turtle Beach
  • Venom
  • Microsoft
  • Canyon
  • Dynamode
  • Monster
  • Creative
  • InLine
  • Ednet
  • Wintech
  • NGS
  • Pioneer
  • PDP
  • Roccat
  • Razer
  • 4Gamers
  • Speedlink
  • Asus
  • Steelseries
  • Gembird Cabstone
  • Kingston
  • Hama
  • GAMDIAS
  • Conceptronic
  • ORB
  • A4Tech
  • Gioteck
  • Hewlett-Packard HP
  • König
  • Modecom
  • Lioncast
  • Jabra
  • Mad Catz
  • Vivanco
  • VXI
  • Sennheiser
  • Perixx
  • OZONE
  • Beyerdynamik
  • Plantronics
  • Sharkoon
  • Snakebyte
  • Tt eSports
  • Thrustmaster
  • Dacomex
  • Logic 3
  • Philips
  • Trust
  • Natec
  • Connect IT
  • Approx
  • Eaxus

4. Gaming-Headsets: Reinigung und Pflege

Wird ein geschlossenes Gaming-Headset getragen, dann kann das nach einer gewissen Zeit an den Ohren zu einem Hitzestau kommen. Hier bietet es sich an, dass Sie sich einen zweiten Polsterrungssatz bestellen. Auf diese Weise ist es möglich, dass Sie zwischendurch die Polsterung wechseln. Ebenso sind Sie hiermit auch gleich gut ausgerüstet, wenn der erste Polsterrungssatz Abnutzungserscheinungen aufweist. Zudem ist es empfehlenswert, nach einem längeren Spiel beziehungsweise einer WoW- oder anderen Session (LoL, CoD, CS:GO etc.), das Ohrpolster mithilfe von einem leicht feuchten Lappen vorsichtig abzuwischen, beziehungsweise zu säubern.

Achtung: Achten Sie darauf, dass die Feuchtigkeit des Tuches nicht bis zu den Membranen vordringt.

5. Gaming-Headset: Was ist bei der Nutzung zu beachten?

gaming headset kopfschmerzen
Achten Sie darauf, dass Ihr Gaming-Headset richtig sitzt, um Kopfschmerzen zu vermeiden.

Sollten sich beim Tragen des Gaming-Headsets plötzlich Kopfschmerzen oder auch ein unangenehmes, enges Kopfgefühl einstellen, dann stimmt hier etwas nicht. In diesem Fall sollten Sie am besten zuerst überprüfen, ob die Einstellungen des Sets zu eng sind. So kann es beispielsweise sein, dass Ihr Brillen-Bügel durch das Set zu fest an den Schläfen sitzt. Am besten ist es, wenn Sie hier ganz einfach einmal die unterschiedlichsten Tragearten und Einstellungen ausprobieren. Kommt es trotz den Einstell-Änderungen zu keiner Besserung, ist es ratsam, dass Sie ein anderes Gaming-Headset ausprobieren. Ebenso ist es möglich, dass eine andere Bauart, wie etwa geschlossen statt offen, hilfreich sein kann.

6. Gaming-Headset-Vergleichssieger bei Stiftung Warentest

Nach unserer Erkenntnis hat die Stiftung Warentest bisher keinen Test im Bereich der Gaming-Headsets durchgeführt. Sollte hier ein Gaming-Headset-Test noch folgen, dann werden wir Ihnen davon berichten.

7. Das beste Gaming-Headset: FAQs

7.1. Front-Audioanschlüsse eines Gaming-Headsets

Ein Gaming-Headset können Sie entweder an zwei 3,5-Millimeter-Klinkenbuchsen oder auch an einen USB-Port anschließen. In der Regel sind hier für die Kopfhörer grüne, und für das Mikrofon rote Markierungen vorhanden. Allerdings gibt es bei einem Gaming-PC, der PS4 sowie der Xbox One unterschiedliche Anschluss-Arten für ein Gaming-Headset.

7.2. Gaming-Headset: welches ist das Beste?

Profi-Gamer: Welches Gaming-Headset nutzen sie?headset gaming

Wer sich in der Gaming-Szene umhört, der stellt recht schnell fest, dass hier derzeit die Headsets von Steelseries und Sennheiser am beliebtesten sind. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sollten Sie über die Möglichkeit verfügen, einen 3,5-Millimeter-Klinken- sowie einen USB-Anschluss zu nutzen, dann ist es ratsam, dass Sie sich nach den folgenden Gesichtspunkten entscheiden:

  • Bauart: geschlossen, halboffen oder offen?
  • kabelloses oder kabelgebundenes Gaming-Headset?
  • die Kosten

7.3. Welches Headset für welche Spielekonsole?

  • PS3: USB oder auch Bluetooth 2.0 ist für das PS3 Headset auszuwählen. Hier finden Sie die Anleitung dazu.
  • PS4: Die Konsole unterstützt nicht nur USB- und Klinken-Gaming-Headsets, sondern ebenfalls Bluetooth. Beachten sollten Sie jedoch, dass Sie bei einem Klinken-Gaming-Headset noch zusätzlich einen passenden Adapter benötigen.
  • Xbox360: Infos vom Microsoft Xbox Support
  • Xbox One: Infos vom Microsoft Xbox Support

7.4. Was ist die bessere Wahl: kabelgebundene oder kabellose Gaming-Headsets?

Bei kabellosen Varianten fällt vor allem der in der Regel teurere Preis auf. Aufgrund dessen sollten Sie es sich am besten bereits vorab gut überlegen, ob Sie die höheren Kosten zugunsten der höheren Mobilität begleichen möchten oder nicht. Im Übrigen findet man auf dem Markt derzeit mehr kabelgebundene als kabellose Gaming-Headsets.

7.5. Mithilfe des Gaming-Headsets zum besseren KDR?

Ein Gaming-Headset (z.B. das Logitech-Headset oder das Sennheiser-Headset) wird zweifelsohne Ihre KDR deutlich verbessern. Bei allen PC-Games wird diese sofort auf über 900 ansteigen, sodass Sie sich in Zukunft quasi flüsternd per Teamspeak mit den anderen Gamern unterhalten können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...