Kinderkopfhörer Test 2018

Die besten Kopfhörer für Kinder im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Kinder sind in vielen Bereichen empfindlicher als Erwachsene. Das gilt auch für das Gehör. Daher ist es wichtig, dass Sie für Ihr Kind spezielle Kinderkopfhörer kaufen. Die Modelle für Erwachsene sind nicht nur zu groß, sie sind in der Regel auch zu laut.
  • Hörschädigungen können bereits ab einem Geräuschpegel von 80 dB auftreten. Das entspricht etwa der Lautstärke einer Handbohrmaschine. Normale Kopfhörer haben einen Geräuschpegel von rund 100 dB – sie sind somit auf keinen Fall geeignet für die Kinderohren.
  • Ein bequemer Sitz ist für einen Kinderkopfhörer ebenso wichtig wie eine solide Verarbeitung. Wir empfehlen Ihnen, sich für kabellose Kinderkopfhörer zu entscheiden. Das minimiert das Risiko sich im Kabel zu verfangen, und natürlich auch es aus Versehen aus dem Kopfhörer zu reißen.

kinderkopfhoerer-test

Selbst die Kleinsten sind heute schon in der Lage, Smartphone, Tablet und Co. zu bedienen. Schnell wird da die Frage nach den eigenen Geräten laut. Sie möchten Spiele ausprobieren, Filme sehen und natürlich auch Musik hören. Damit Sie als Eltern sich vor einer ununterbrochenen Beschallung unterwegs und zu Hause schonen können, sind Kinderkopfhörer eine gute Wahl.

Aber was macht einen guten Kinderkopfhörer aus? Welche Modelle sind wirklich für Kinder geeignet? Ab welchem Alter können die Kinder Kopfhörer überhaupt verwenden? Und gibt es eine Marke, die für die besten Kinderkopfhörer bekannt ist?

Wir helfen Ihnen dabei, einen umfassenden Kinderkopfhörer-Vergleich 2018 durchzuführen. Wir haben alle Informationen rund um das Thema für Sie zusammengetragen.

1. Nicht auf Kinderkopfhörer verzichten

Kopfhörer für Kinder zeichnen sich durch drei Aspekte aus:

  • Kleine Bauform
  • Geringer Geräuschpegel
  • Kindgerechtes Design

Entsprechend sind die Kopfhörer mehr als nur eine bunte Alternative zu den normalen Kopfhörern. Im Kinderkopfhörer-Test unbedingt darauf achten, dass ausschließlich Modelle speziell für Kinder miteinander verglichen werden. Einfache Angebote in bunten Farben oder mit lustigen Aufdrucken sind nicht automatisch die passenden Kopfhörer für Kinderohren.

1.1. Kopfhörer mit einer Lautstärkebegrenzung

kinderkopfhoerer-vergleichssieger
Achten Sie bei Kinderkopfhörern auf eine begrenzte Lautstärke.

Die Lautstärkebegrenzung ist für Kinderkopfhörer unverzichtbar. Kinderohren sind extrem empfindlich. Laute Musik oder ein zu laut gehörter Film kann im schlimmsten Fall bleibende Schäden hinterlassen.

Experten empfehlen Modelle, die eine Lautstärkebegrenzung von 85 dB angeben. Gleichzeitig gibt es Studien, die darauf hinweisen, dass bereits ab einem Lautstärkepegel von 80 dB Hörschädigungen hervorgerufen werden können.

Am besten sollten Sie für Ihren individuellen Kinderkopfhörer-Test das gewählte Modell daheim selber einmal anhören. Sie werden schnell feststellen, ob der Geräuschpegel zu hoch ist, oder ob nicht.

Versäumen Sie es auch nicht, mit Ihren Kindern genau über das Thema zu sprechen. Denn laute Musik ist nicht nur mit dem Kopfhörer schädlich für die Ohren.

In verschiedenen Kopfhörer-Tests hat sich herausgestellt, dass Modelle mit einer Lautstärkebegrenzung in einigen Fällen einen mittelmäßigen Klang haben. Ihr Kind wird in diesem Fall wahrscheinlich dazu neigen, den Kopfhörer bis zur vollen Lautstärke zu stellen. Also auch die Tonqualität für Ihren Kinderkopfhörer-Vergleich berücksichtigen.

1.2. Ein bequemer Sitz ist auch bei Kindern wichtig

Niemand möchte eine lange Nörgelei über unbequeme Kopfhörerbügel ertragen. Daher spielen die richtige Passform und eine gute Polsterung eben auch eine Rolle, möchten Sie Kinderkopfhörer kaufen.

Sind die Kopfhörer für Kinder zu groß, rutschen sie leicht von den Ohren. Besonders unterwegs, wie zum Beispiel beim Radfahren, ist das sehr nervig.

Achtung:

Over-Ear-Kopfhörer für Kinder und On-Ear-Kopfhörer für Kids werden teilweise mit einem guten Schutz gegen Umgebungsgeräusche geliefert. Diese Kopfhörer sind vor allem unterwegs gefährlich.

Denn mögliche Gefahren, zum Beispiel im Straßenverkehr, werden dann einfach überhört. Dies gilt generell auch für Erwachsene, die viel mit den Kopfhörern unterwegs sind.

2. Kinderkopfhörer-Typen für jeden Geschmack

Im typischen Kinderkopfhörer-Test gibt es eine Reihe von Varianten zu entdecken. Sie fallen oft alle in die Kategorie Kinderkopfhörer. Im Folgenden stellen wir die einzelnen Grundmodelle vor:

Kinderkopfhörer-Typ

Beschreibung

On-Ear-Kinderkopfhörer

kinderkopfhoerer on ear

Der On-Ear-Kopfhörer sitzt direkt auf den Ohrmuscheln. Die Kopfhörer sind damit relativ klein und leicht. Die meisten Modelle lassen sich bequem zusammenfalten – ideal für die Schultasche oder das Handschuhfach im Auto.

Leider ist der Tragekomfort oft nicht sehr hoch. Denn trotz einer Polsterung fangen die Kopfhörer früher oder später an zu drücken.

Over-Ear-Kopfhörer

kinderkopfhoerer over ear

Die Over-Ear-Kinderkopfhörer schließen die Ohrmuscheln komplett ein. Dies sichert einen guten Sound und blockt die Umgebungsgeräusche gut aus. Das macht die Kopfhörer zu einer guten Wahl für das Zuhause.

Die Kopfhörer sind allerdings ein wenig größer und schwerer als die anderen Varianten. Sie sind auch nicht immer zusammenklappbar.

Es gibt keine In-Ear-Kopfhörer speziell für Kinder. Zum einen werden diese Kopfhörer recht schnell unbequem. Zum anderen rutschen Sie leicht aus der Ohrmuschel. Für aktive Kids also keine gute Wahl. Darüber hinaus ist eine direkte Beschallung des inneren Ohres keine gute Option für Kinder und Jugendliche.

2.1. Kabelarten für Kinderkopfhörer

kinderkopfhoerer-testsieger
Entscheiden Sie selbst, ob der Kopfhörer mit oder ohne Kabel sein soll.

Sie erhalten die Kopfhörer für Kinderohren mit drei Kabelarten:

  • Beidseitiges Kabel
  • Einseitiges Kabel
  • Abnehmbares Kabel

Welche Option Ihnen hier am meisten zusagt, das hängt von Ihrer individuellen Vorliebe ab. Das abnehmbare Kabel hat den Vorteil, dass es leicht ersetzt werden kann, kommt es zu einem Kabelbruch.

Die Modelle mit einem einseitigen Kabel sind praktischer zu handhaben. Die Angebote mit zwei Kabeln sind weniger anfällig für Beschädigungen am Kabel.

2.3. Kabellose Kinderkopfhörer – ein echter Favorit

Natürlich handelt sich bei den kabellosen Kopfhörern um den klassischen Bluetooth-Kopfhörer für Kinder. Diese haben eine Reihe von Vorteilen zu bieten:

  • Kein Kabelsalat
  • Leicht zu verstauen
  • Ideal für aktive Tage
  • Eingeschränkte Klangqualität

3. Kinderkopfhörer Kaufberatung – einen Kinderkopfhörer kaufen, der überzeugt

Kinderkopfhörer finden Sie in allen Preisklassen. Sie können einen Kinderkopfhörer günstig bereits unter 20 Euro erhalten. Nach oben hin gibt es kaum eine Grenze. Aber welche Kaufkriterien sind für Ihren individuellen Kinderkopfhörer-Vergleich wirklich wichtig?

3.1. Das Design – vermeiden Sie unglückliche Kinderaugen

Auch wenn das Aussehen eines Kopfhörers den Eltern wenig wichtig ist, ist der Kopfhörer bei Kindern beliebt, der auch das passende Design hat. Und die Auswahl ist enorm. Sie erhalten Kopfhörer in jeder Farbe und mit tollen Motiven:

  • Kinderkopfhörer Disney
  • Kinderkopfhörer Cars
  • Kinderkopfhörer Frozen

Tipp:

Die Motiv-Kinderkopfhörer mit bekannten Figuren oder Bands und Schauspielern sind in der Regel teurer als vergleichbare Geräte. Gleichzeitig gibt viele Billigversionen solcher Kopfhörer. Wir raten davon ab, hier auf die Qualität zu verzichten.

3.2. Kinder-Kopfhörer Lautstärkenregelung

Nicht nur die Lautstärkenbegrenzung im Kinderkopfhörer ist wichtig. Auch die Art der Lautstärkenregelung ist interessant. Lässt sich der Sound in feinen Abstufungen einstellen, ist es leichter, die gewünschte Lautstärke zu erreichen.

Sind lediglich drei oder vier Lautstärkestufen vorhanden, ist der Sound oft zu laut oder zu leise. Beides ist wenig angenehm.

3.3. Kinderkopfhörer Ausstattung – klappbare Kopfhörer sind besonders praktisch

Für einen Kinderkopfhörer-Vergleich sollten Sie genau hinschauen, welche Features und Funktionen die Kopfhörer zu bieten haben:

  • Ausreichende Kabellänge
  • Bluetooth
  • Zusammenfaltbares Modell
  • Kinderkopfhörer mit Kinderschutz
  • Mikrofon
Kinderkopfhörer für das Smartphone

Ist Ihr Kind bereits alt genug, um ein Smartphone zu nutzen, dann sind Bluetooth-Kopfhörer für Kinder die beste Wahl. Verzichten Sie darauf, die In-Ear-Kopfhörer für Kinder zu verwenden, die sich im Lieferumfang des Telefons befinden. In-Ear-Kinderkopfhörer sind von keinem anerkannten Hersteller im Angebot.

4. Kids Kopfhörer-Modelle: Marken und Hersteller

Möchten Sie den besten Kinderkopfhörer kaufen, müssen Sie nicht gleich in Sennheiser Kinderkopfhörer investieren. Denn obwohl bekannte Marken wie Sennheiser, Sony oder Philips oft mit guten Noten in Kinderkopfhörer-Tests abschneiden, sind sie nicht die Einzigen, die gute Produkte liefern:

  • JBL
  • Nenos
  • JVC
  • Trust
  • iClever

Sie erhalten natürlich auch Apple Kinderkopfhörer oder Samsung Modelle, die sich im High-End-Preissegment befinden.

4.1. Kinderkopfhörer im Supermarkt kaufen – nicht immer die beste Wahl

kinderkopfhoerer-vergleich
Kinderkopfhörer lassen sich in den meisten Fällen mit einem Smartphone koppeln.

Vor allem zu Weihnachten und vor Beginn der Sommerferien explodiert das Angebot für Kind-Kopfhörer bei allen Anbietern. Die üblichen Verdächtigen führen dann günstige Kinderkopfhörer in schönen Designs:

  • Kinderkopfhörer Tchibo
  • Media Markt Kinderkopfhörer
  • Kinderkopfhörer Rossmann

In vielen Tests für Kinderkopfhörer ist zu sehen, dass es sich bei den günstigen Modellen nicht selten um absolute No-Name-Marken handelt. Die Kopfhörer sehen dann zwar richtig gut aus, können aber nicht mit einer guten Leistung überzeugen.

Im Test haben sie dann kleine Ohrhörer, ein zu hohes Gewicht oder einen starken Rauschumfang. Wir raten Ihnen dazu, auf Modelle von bekannten Marken zu setzen. Sie erhalten einen Kinderkopfhörer von Philips bereits ab 20 Euro. Die Sennheiser Kopfhörer können jedoch wesentlich mehr auf den Kassenbon bringen.

5. Kinderkopfhörer-Vergleichssieger der Stiftung Warentest

Leider hat die Stiftung Warentest bisher noch keinen individuellen Test für Kinderkopfhörer durchgeführt. Allerdings gibt es in der Kategorie Elektronik jede Menge Tests zu den Kopfhörern für Erwachsene.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinder-Kopfhörer

6.1. Ab welchem Alter sind Kinder-Kopfhörer geeignet?

Sie erhalten Kinderkopfhörer ab 3 Jahren von Marken wie Philips, Sony und Co. Ein Kopfhörer für Kleinkinder ist allerdings in den seltensten Fällen eine gute Wahl. Denn die Kleinen haben kaum genug Ruhe, um sich mit einem Tablet in die Ecke zu verziehen und einer schönen Geschichte zu lauschen.

Die Chancen, dass die Kopfhörer schnell zu Bruch gehen oder in der Waschmaschine verschwinden sind recht hoch. Kleinkinder in diesem Alter sollten aktiv gefördert werden und nicht durch eine Beschallung unterhalten werden.

Möchten Sie also Kinderkopfhörer ab 2 oder 3 Jahren einsetzen, raten wir Ihnen unbedingt davon ab. Ab einem Alter von etwa 5 Jahren können Sie Ihrem Nachwuchs ab und zu die Kopfhörer aufsetzen. Sehr praktisch auf langen Autofahrten oder beim Besuch bei der Oma.

6.2. Sind Kinderkopfhörer in der Schule erlaubt?

kinderkopfhoerer-kaufen
In der Schule sollte der Kinderkopfhörer besser in der Tasche bleiben.

Ganz generell gibt es keine Regeln, die Ihr Kind davon abhalten, Kopfhörer in die Schule zu nehmen. Bedenken Sie aber, dass gerade junge Kinder nicht immer in der Lage sind, auf Ihre Dinge richtig aufzupassen.

Auch wenn die Schulleitung und die Lehrer also nicht dagegen sind, dass ein Kind in der Pause die Kopfhörer verwendet, so besteht die Gefahr, dass die Kopfhörer verloren gehen oder brechen.

Wenn Sie sich dann für einen Kinderkopfhörer-Vergleichssieger aus der oberen Preisklasse entschieden haben, ist das sehr ärgerlich.

Tipp:
Für die Klassenfahrt sind zum Beispiel Bügel-Kopfhörer von Philips eine tolle Wahl. Sie sind hochwertig verarbeitet und sowohl mit als auch ohne ein Kabel im Angebot. Philips Kinder-Kopfhörer in der Farbe Blaugrün sind ebenso zu finden, wie Modelle in den Farben Pink oder Lila.

6.3. Wie lassen sich Kinder-Kopfhörer richtig reinigen?

Ein Missgeschick ist mit Kindern im Haushalt schnell geschehen. Auch die Stereo-Kopfhörer sind davor nicht sicher. Die Kopfhörer für Kids lassen sich zum Glück recht einfach reinigen und pflegen.

Günstige Kinderkopfhörer sind aus Kunststoff und Kunstleder gefertigt. Beide Materialien sind anfällig für scharfe Chemikalien. Also auf unnötige Reinigungsmittel verzichten. Die Ohrhörer und die Bügel mit einem Desinfektionstuch abwischen. Schmutz, der sich im Rand festgesetzt hat, lässt sich mit einem Wattestäbchen ganz leicht entnehmen.

Auf keinen Fall viel Feuchtigkeit verwenden. Dringt diese in den Kopfhörer ein, kann das die Elektronik beschädigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...