Koaxialkabel Test 2018

Die besten Koaxialkabel im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Koaxialkabel wird in erster Linie gebraucht, um Audio- und Videosignale zu übertragen, und das in hoher Qualität. Verwendung findet es im Satellitenfernsehen und Kabelfernsehen oder bei Heimkinosystemen.
  • Beim Kauf eines Koaxialkabels gilt es auf eine gute Schirmung zu achten. Diese sorgt dafür, dass die Verbindung möglichst ohne Störungen funktioniert. Für private Zwecke ist eine doppelte Schirmung sowie ein Schirmwert von 70 bis 100 Dezibel (dB) ausreichend.
  • Mit Hilfe eines F-Steckers wird das Koaxialkabel mit einer Antenne verbunden. Ebenso sorgt ein F-Stecker für die Verbindung mit einer Wandbuchse. Ist ein solcher nicht enthalten, können Sie den F-Stecker mit etwas handwerklichem Geschick eigenhändig auf das Koaxialkabel setzen.

Koaxialkabel Test

Wer über seine „Schüssel“ auf dem Dach Satellitenfernsehen empfängt, braucht früher oder später ein ganz spezielles Kabel: das Koaxialkabel. Es weist nicht nur eine besondere Bauweise auf, sondern verfügt auch über eine hohe Signalstärke. Diese spielt insbesondere im Satellitenbereich eine wichtige Rolle.

Doch das Koaxialkabel wird nicht allein als TV-Antennenkabel verwendet, auch beim Kabelfernsehen und bei Anlagen fürs Heimkino wird es eingesetzt. Weiterhin findet es Verwendung bei Subwoofern und Stereoanlagen, leitet somit Audio- oder Videosignale weiter. In unserem Koaxialkabel-Vergleich bringen wir Ihnen nahe, was Sie in Ihrem persönlichen Test 2018 alles beachten sollten, wenn Sie ein Koaxialkabel kaufen oder wenn Sie Ihr frisch erworbenes Kabel anschließen wollen.

1. Was macht ein Koaxialkabel aus?

Koaxial: Was heißt das?

koaxkabel-abisolieren
Koaxial heißt gleichachsig. Beim Begriff geht es primär um die koaxiale Abschirmung des Mittelleiters, der zentral im Kabel liegt.

Koaxialkabel, kurz Koaxkabel genannt, sind Kabel mit zwei Polen und einem konzentrischen Aufbau. Das heißt, sie haben einen Mittelpunkt, der durchgehend einheitlich ist. Der Innenleiter (Kern) wird vom Kabel gleichmäßig umschlossen. Für den auch als Seele bezeichneten Innenleiter wird wegen seiner besonders guten Leitfähigkeit meist Kupferdraht verwendet. Wenn Sie ein Koaxialkabel günstig kaufen, besteht der Kern dagegen häufig aus einem anderen Metall mit auch akzeptabler Leitfähigkeit. Die Seele, also der Innenleiter, ist vom Außenleiter umgeben.

Der Zwischenraum zwischen Innen- und Außenleiter heißt Isolator oder wird als Dielektrikum bezeichnet. Seine Funktion ist der Schutz der Seele vor Signalen von außen. Dieser Zwischenraum besteht meist aus nicht leitendem Kunststoff (bei günstigen Kabeln aus Luft). Das Koaxialkabel ist von einem Mantel aus korrosionsfestem und robustem Gummi oder Plastik umgeben.

Ein Koaxkabel hat seinen Einsatz meist als Antennenkabel und überträgt hier ohne Störungen die Signale von der Antenne beziehungsweise der Antennenbuchse zum Fernsehgerät. Auch bei LTE-Antennen werden Koaxialkabel eingesetzt. Sie sorgen für eine hochwertige Datenübertragung mit Bild- und Tonempfang in hoher Qualität. Sie können gut hochfrequente, breitbandige Signale übermitteln und haben eine Impedanz (Wechselstromwiderstand) von etwa 75 Ohm. Bei privater Nutzung sind es in erster Linie analoge oder digitale Rundfunksignale, die mit Hilfe von Koaxkabeln übertragen werden. Im professionellen Sektor geht es im Prüflabor zum Beispiel um Messsignale oder Radarsignale.

Vor- und Nachteile von Koaxkabeln in der Übersicht:

  • sie bieten sehr gute Übertragungsqualität
  • sie bieten einen Schutz vor Signalstörungen, der hoch ist
  • sie sind vielfältig einzusetzen
  • sie können ohne Probleme selbst bearbeitet und zurechtgeschnitten werden
  • es besteht die Möglichkeit von Kabelsalat

2. Welche Koaxialkabel-Typen sind erhältlich?

In puncto Art des Koaxialkabels geht es nach Stecker- und Anschlussmöglichkeiten.

Stecker Beschreibung
F-Stecker

f-stecker-anschluss

  • F-Stecker sind koaxiale Steckverbindungen mit einer Schraubverriegelung.
  • Sie eignen sich für eine Frequenz bis circa 5 Gigahertz (GHz) mit einer Impedanz von 75 Ohm.
  • F-Stecker (mit dem zugehörigen Koaxialkabel) sind die meist verwendeten Steckverbinder in den Bereichen Satellitenfernsehen und Kabelfernsehen.
  • Auch als Fernsehantennenstecker werden sie eingesetzt.
Cinch-Stecker

clinch-anschluss

  • Cinch-Stecker finden ihren Einsatz bei der asymmetrischen Übermittlung von elektrischen Signalen, also vor allem im Audio- und Videobereich.
  • Bei normalen Stereoanlagen mit Niederfrequenzsignalen reichen einfache Kabel.
  • Bei Hochfrequenzsignalen, wie sie bei Subwoofern und Heimkinosystemen vorkommen, sollten Koaxialkabel verwendet werden.
  • Ein gutes Lautsprecherkabel muss aber nicht unbedingt ein Koaxkabel sein.
Am gängigsten sind F-Stecker: In unserem Koaxialkabel-Vergleich gehen wir in erster Linie auf Kabel mit F-Steckverbinder ein beziehungsweise auf solche, die mit einem F-Stecker zu ergänzen sind.

3. Kaufberatung: Kriterien für Koaxialkabel

Wir geben Ihnen nachfolgend wichtige Kaufkriterien an die Hand, damit Sie bei einem Koaxialkabel-Test wissen, was zu beachten ist.

3.1. Länge

Die richtige Länge des Kabels für den jeweiligen Verwendungszweck ist natürlich das A und O. Als Sat-Kabel, das von der Satellitenschüssel auf dem Dach ins Wohnzimmer führt, brauchen Sie für Ihr Koaxialkabel ausreichende Länge. Damit Sie auf der sicheren Seite sind, gilt: Eher etwas mehr Koaxialkabel kaufen als zu wenig davon. Bei Kabelrollen, die Meter-Angaben haben, können Sie nach Ihren Bedürfnissen das Koaxkabel selbst zuschneiden. Es gibt etliche Hersteller und Marken, die Koaxialkabel mit einer Länge von bis zu 100 Metern anbieten.

3.2. Schirmung

Die Schirmung ist ein Kriterium für die Signalqualität; der Schirmwert wird in Dezibel (dB) angegeben. Das heißt: Mit höherem Dezibel-Wert bekommen Sie eine höhere Signalqualität. Ein hoher Schirmwert ist besonders wichtig, wenn Sie das Koaxialkabel neben anderen Kabeln wie Strom-, Lautsprecher- oder einem anderen Sat-Kabel verlegen – die einzelnen Kabeltypen können sich gegenseitig stören. Die meisten Kabel weisen eine 2-fache oder 4-fache Schirmung auf. Für die private Verwendung sind Schirmwerte zwischen 70 und 100 dB ausreichend. Von hochwertigen Koaxialkabeln wird ein Dezibel-Wert von bis zu 120 erreicht.

3.3. Anschlussmöglichkeiten

Die meisten Koaxialkabel eignen sich mit Anbringung der richtigen Stecker für den Anschluss an unterschiedliche Geräte. Ein Sat-Kabel-Stecker macht daraus ein Antennenkabel für die Schüssel auf dem Dach. In Koaxialkabel-Tests haben nicht alle Kabel Stecker, die für die unterschiedlichen Zwecke gleichermaßen passen. Aber auch später können Sie bei einem Koaxialkabel den für Ihre Nutzung passenden Stecker hinzufügen: Sie müssen dazu das Koaxkabel abisolieren und bringen dann den Stecker-Aufsatz auf. So kann man sich das für die eigenen Zwecke beste Koaxialkabel selbst machen.

Besonders bei DVB-T-Receivern klappt das mit dem Anschluss nicht immer. Die hier eingebauten Anschlussmöglichkeiten sind oft kleiner. Man kann also das Sat-Kabel abisolieren und den passenden Stecker aufstülpen – dann lässt sich damit DVB-T übertragen. Die meisten Koaxialkabel sind zudem geeignet, um an eine Wandbuchse für Kabelfernsehen angeschlossen zu werden. Ein Koaxkabel dient als Sat-Kabel, wenn es einen F-Steckverbinder hat.

innenleiter-aussenleiter-mittelleiter

4. Wichtige Fragen und Antworten zum Koaxialkabel

4.1. Wie lässt sich das Koaxialkabel abisolieren?

Für das Abisolieren eines Satelliten-Kabels, etwa weil es einen F-Stecker erhalten soll, ist weder besonders viel Werkzeug noch Zeit erforderlich. Es ist ein ziemlich schneller und einfacher Vorgang. Außer Ihren Händen brauchen Sie ein Cuttermesser und eine Kneifzange. Als Erstes muss das Sat-Kabel auf einen flachen Untergrund wie etwa einen Tisch gelegt werden. Schützen Sie den Tisch dabei mit einem Schneidebrett vor der scharfen Klinge des Cuttermessers. Eine alte Zeitschrift erfüllt den gleichen Zweck. Bei einem flachen Koaxkabel sollten Sie besonders vorsichtig schneiden, um Kupferdraht und Dämpfung im Kabelinnern nicht zu beschädigen.

Es gilt nun, das Kabel einige Zentimeter vor dem Ende festzuhalten und mit dem Messer leicht auf die Ummantelung zu drücken. Dann ist das Kabel ein paar Mal behutsam um die eigene Achse zu drehen, bis die Gummi-Ummantelung des kürzeren Kabelstücks abgestreift werden kann. Um den Kabelkern ist meist eine Abschirmungs-Schicht geflochten. Diese nun freigelegte Schicht kann einfach nach hinten gestülpt werden. Wenn die den Kupferdraht umgebende Ummantelung komplett entfernt ist, kann der F-Stecker aufgesetzt und festgedreht werden. Der jetzt noch herausstehende Kupferdraht muss soweit gekürzt werden, dass er nur noch zu zwei bis vier Millimetern aus dem Stecker herausragt.

Tipp: Es gibt spezielles Abisolierungswerkzeug für Koaxkabel, das quasi die Arbeit für Sie übernimmt. Damit geht das Abmanteln und Abisolieren der im Handel üblichen Sat-Antennenkabel ganz leicht vor sich.

4.2. Wie lässt sich der F-Stecker auf das Sat-Antennenkabel setzen?

Für das Anbringen eines F-Steckverbinders an ein Sat-Kabel braucht es nur wenig handwerkliches Talent. Auf folgende Schritte ist dabei zu achten:

  1. coaxial-cable
    Ein Koaxialkabel sorgt für die Übertragung von Bildern- und Tönen.

    das Koaxialkabel abisolieren

  2. die den Kabelkern umgebende Kunststoff-Abschirmung umbiegen
  3. den F-Stecker auf das Koaxialkabel stülpen und einschrauben
  4. den Mittelleiter (Kupferdraht) zu zwei bis vier Millimetern aus dem Stecker herausragen lassen

4.3. Hat Stiftung Warentest Koaxialkabel im Test?

Die Kategorie der Koaxialkabel hat Stiftung Warentest noch nicht begutachtet, so dass es hier auch noch keinen Koaxialkabel-Vergleichssieger gibt.

4.4. Wie lässt sich ein Satelliten-Kabel verlängern?

Mit sogenannten F-Verbindern ist die Verlängerung eines Sat-Anschlusskabels relativ einfach möglich. F-Verbinder sind kleine, doppelseitige Koaxial-Stecker. Sie dienen als Verbindung zwischen zwei Koaxialkabeln. Um diese Verbindung herzustellen, gilt es die zwei Sat-Kabel abzuisolieren, damit jeweils an den Enden der Koax-Stecker angebracht werden kann. Dann können Sie das mit dem anderen Koaxialkabel verlängerte Sat-Kabel anschließen – es gibt keine Verluste bei der Bild- und Tonqualität. Die Sat-Kabel-Stecker, die man braucht, um zwei Satelliten-Kabel miteinander zu verbinden, sind im Elektrofachmarkt für kleines Geld erhältlich. Wenn man beim Kauf aber gleich an die richtige Länge für das erforderliche Sat-Kabel denkt, ist es in der Regel nicht notwendig, ein Koaxialkabel verlängern zu müssen und hierfür entsprechende Koaxialkabel-Stecker zu erwerben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...