MP3-Player Test 2018

Die besten Walkmans im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • MP3-Player treten in die Fußstapfen von CD-Playern und gehören zu der Gruppe der tragbaren Mediaplayer. Diese wiederum bieten sich an, um digitale Audioformate von WMA über AAC bis hin zu MP3 wiederzugeben. Somit ist der Walkman dank des MP3-Players endlich im 21. Jahrhundert angekommen.
  • Diese Audio-Abspieler bieten sich nicht nur zur Musikwiedergabe an. Sofern ein kleines Display vorhanden ist, ist auch die Wiedergabe von Fotos oder Videos ohne Probleme möglich. Im Vergleich zu einem MP3-Player sind MP4-Player und MP5-Player allerdings deutlich teurer in der Anschaffung. Daher fragen Sie sich am besten, ob diese Features wirklich benötigt werden.
  • Selbst beim Kauf eines günstigen MP3-Players sind die Laufzeit sowie die Stromversorgung zu beachten. Die meisten Player verfügen über Akkus mit einer Laufzeit zwischen 30 und 70 Stunden.

mp3 player test

Kopfhörer aufsetzen, Musik anschalten und die Welt einfach ausblenden: Diesem Motto scheinen viele Leute in Bus, Bahn oder auf den Straßen treu zu bleiben. Da moderne Smartphones und Handys auch als MP3-Player/ MP4-Player im Einsatz sind, können Sie unterwegs noch leichter Musik hören und sich auf Wunsch von Ihrer Umwelt abschotten. In Deutschland gehören Pop und Rock vor Oldies sowie Schlagern dabei zu den beliebtesten Musikrichtungen.

Ruhe, Abschalten und Entspannung wünschen sich viele Nutzer. Wer auf ein iPhone oder Android-Smartphone zurückgreift, ist allerdings dauerhaft erreichbar. Die sogenannten Entschleunigung spielt daher im Leben von immer mehr Menschen eine immens wichtige Rolle. Indem Sie auf einen MP3-Player oder einen alten Musik-Player in Form eines tragbaren CD-Players setzen, gelingt dies besonders leicht. Oder wie wäre es mit einem Walkman mit den guten allen Kassetten, um unterwegs in aller Ruhe Musik zu hören? Ruhestörer wie Kinder, Straßenlärm, Tiere und Bauarbeiten können somit gar nicht erst an Sie herantreten.

In unserer Kaufberatung 2018 verraten wir Ihnen, welche Unterschiede zwischen den verschiedenen Media-Playern (MP3-Player/ MP4-Player/ MP5-Player) bestehen, wie viel Speicherplatz der beste MP3-Player braucht und welches Zubehör zu empfehlen ist.

1. Worum handelt es sich bei einem MP3-Player?

MP3: Technik aus Deutschland

Bei „MP3“ handelt es sich um eine Abkürzung. Sie steht für „ISO MPEG Audio Layer 3.“ Die Entwicklung dieser Technologie geht auf das Jahr 1982 und eine Zusammenarbeit zwischen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, dem Frauenhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (Erlangen), Thomson und AT&T Bell Labs zurück. 1995 kam das Format auf den Markt und es wird seitdem zur Kompression von Daten, die digital abgespeichert wurden, verwendet. Hierbei handelt es sich um das am weitesten verbreite Audio-Format der heutigen Zeit.

mp3 player mediaplayer

Die Begriffe MP3-Player und MP3-Spieler werden mitunter synonym verwendet. Auf jeden Fall handelt es sich jedoch um einen portablen Media Player, welcher zur Wiedergabe von MP3-Musik-Dateien angedacht ist. Auch bei einem günstigen MP3-Player ist es so, dass dieser nicht nur MP3s, sondern auch WMAs abspielen kann. WMAs bezeichnen das Standard-Dateiformat von Ihrem Windows Media Player. Lange Zeit haben MP3-Player das CD-Player-Erbe angetreten.

Aufgrund dessen, dass die meisten Smartphones inzwischen zur MP3-Wiedergabe in der Lage sind, ist die Konkurrenz für die Music-Player inzwischen jedoch enorm groß. AAC (aus dem Apple Store), AAX (Hörbücher von Audible) und AA gehören zu den weiteren Musik-Formaten, die MP3-Player der gehobenen Klasse abspielen können. MP3-Player von Samsung, der iPod von Apple oder die Music-Player von Sony gehören zu der Gruppe der Multimedia Player, welche dazu in der Lage sind, viele Videos sowie Audiodateien abzuspielen.

Verschiedene MP3-Player-Tests zeigen, dass sich die MP3-Player der verschiedenen Hersteller stark ähneln. Das gilt vor allem für die Bauform. Das Display, der kleine Prozessor, eine Speicherkarte (intern), diverse Anschlüsse sowie ein Batteriefach oder der Akku machen die meisten MP3-Player aus. Ein USB-Anschluss ist in den meisten Fällen vorhanden, um den MP3-Player mit einem Notebook oder einem Computer von Apple/ Windows verbinden zu können. Ein einfacher 3,5-Millimeter-Klinkenstecker wird genutzt, um Kopfhörer mit dem Media-Player zu verbinden.

Vorsicht, Falle: Bei allen MP3-Playern von Apple funktioniert die Musikübertragung auf Ihren iPod nur mittels der hauseigenen Software (iTunes). Andere Musikbibliotheken sind mit diesen MP3-Playern nicht kompatibel.

Vor- und Nachteile der MP3-Player im Vergleich zu CD-Playern/ Kassettenrecordern:

  • Wiedergabe von diversen Audiodateien, mitunter auch Videos und Fotos
  • handlich, klein und leicht zu transportieren
  • Sie müssen keine Kassetten/ CDs mehr mitschleppen
  • ein Rechner ist zur Datenübertragung unerlässlich
  • CDs können nur über einen MP3-Player Converter in MP3s umgewandelt werden

2. Welche Arten von Portable Music-Playern gibt es?

Multimedia-Player-Typ Kurze Beschreibung
MP3-Player

mp3 player

Bei einem günstigen MP3-Spieler ist davon auszugehen, dass dieser nur MP3 und WMA unterstützt. Diese Player ähnelt häufig einem USB-Stick. Allerdings gibt es auch noch ein simples OLED-Display mit Beleuchtung. Dort können Sie den Titel des Songs sehen, sofern dieser Bestandteil der jeweiligen Datei ist.

MP3-Player, die außerdem über ein Radio verfügen, sind im niedrigen Preissegment nicht sonderlich häufig anzutreffen. Im Normalfall können Sie Ihre Musik per USB-Anschluss auf Ihren MP3-Player überspielen. Manche MP3-Spieler verfügen zudem über Bluetooth. Dann ist der drahtlose Datei-Empfang vom PC oder Smartphone aus möglich.

perfekt, wenn Sie lediglich Musik hören möchten

MP4-Spieler

mp4 player

MP4-Player sind Multimedia-Player und ihr Name ist eine reine Erfindung aus der Welt der Marketingsprache. Bei dem Namen könnten Sie vielleicht auch denken, dass der Player MPEG-4- oder MP4-Formate unterstützt (beides sind Videoformate).

Zu den Anfängen der MP4-Player im Jahr 2007 war dem allerdings nicht so. Damals waren die MP4-Player nur dazu in der Lage, eine größere Vielzahl an Musik-Dateien abzuspielen als ein regulärer MP3-Player. Mittlerweile funktioniert aber auch die Video-Wiedergabe reibungslos. Diverse Samsung MP3-Player, der iPod Nano von Apple sowie Sony Walkmans der neuesten Generation sind dazu in der Lage.

umfassendere Audio-Kompatibilität und die Möglichkeit, Videos abzuspielen

MP5-Spieler

mp5 player

Gegen Ende des Jahres 2007 wurden MP5-Player ebenfalls am Markt vorgestellt. Sie bieten Ihnen die Möglichkeit, mehr Musikformate als MP4-Player abzuspielen. So gut wie alle Video-Formate werden außerdem unterstützt. Diese Marketing-Begriffe (MP5-Player) werden mittlerweile jedoch immer seltener verwendet, wenngleich sogar MP12-Player zur Auswahl stehen.

umfangreichere Video-Kompatibilität, mit fast allen Formaten kompatibel

Von MP3 über MP4 bis hin zu MP5: Diese Bezeichnungen mit immer größeren MP-Werten waren als Marketing-Strategie nur von kurzer Dauer. Mittlerweile sind so gut wie alle Spieler dazu in der Lage, Videos und auch Musik abzuspielen – und zwar selbst dann, wenn Sie den Namen MP3-Player/ MP4-Player tragen.

3. Ratgeber zum Kauf eines MP3-Players: Darauf kommt es entscheidend an

mp3 player spass
Di emeisten MP3-Player sind kleiner als Smartphones. Dadurch bleiben Sie mobiler.

MP3-Player werden nicht nur bezüglich ihrer Funktionen verschiedenen Kategorien zugeordnet, sondern Sie können auch zwischen einer Großen Vielzahl an mehr oder weniger bekannten Marken auswählen. Nicht jeder Hersteller eignet sich allerdings für Ihren Zweck, weshalb Sie die wichtigsten Kaufkriterien, die in jedem unabhängigen MP3-Player-Test von Bedeutung sein sollten, unbedingt kennen sollten.

Ob Sie sich nun für einen Player von Apple, Samsung oder aus dem Hause Sony entscheiden, die technischen Angaben zu den jeweiligen Mediaplayern sind von entscheidender Bedeutung. Beachten Sie, dass diese sich ausschließlich auf reine MP3-Player und nicht auf ein MP3-Player-Armband oder einen CD-MP3-Player beziehen.

3.1. Der interne Speicher Ihres MP3-Players

Diese MP3-Player-Versionen sind besonders häufig anzutreffen: MP3-Player mit 8 GB, 16 GB, 32 GB oder mit 64 GB Speicher. Die Gigabyte-Angabe gibt in diesem Zusammenhang das Speichervermögen des jeweiligen MP3-Players an. Ein größerer Speicher bedeutet wiederum, dass Sie insgesamt mehr Musik auf dem Gerät unterbringen können. Generell entspricht 1 GB rund 250 Liedern von durchschnittlicher Abspieldauer.

Ein MP3-Spieler mit 4 GB bis 8 GB verfügt demnach über ausreichend Speicherkapazität für 1000 bis 2000 Lieder, was den meisten Verbrauchern genügen sollte. Dabei ist es egal, ob Sie sich einen Sport-MP3-Player, einen Kinder-MP3-Player oder gar einen Mini-MP3-Player zulegen möchten. Eine Speichergröße (intern) von rund 4 bis circa 8 GB ist zum Musikhören vollkommen ausreichend.

Speichererweiterung per SD: Wer beim Speicher seines MP3-Players auf Nummer sicher gehen will, wählt ein Modell mit einer SD-Karte aus. Denn dann kann der Speicher bei Bedarf erweitert werden – mit bis zu 32 GB über die besagte SD-Karte.

3.2. Unterstützte Wiedergabeformate

mp3 player audiodatei
Die meisten MP3-Player können die Formate WMA und MP3 abspielen. AAC, AAX, WAV und FLAC sind seltener.

Auch wenn Sie einen MP3-Player günstig kaufen möchten, sollten Sie dringend auf die unterstützten Wiedergabeformate achten. MP3 sowie WMA zählen zu den Standardformaten. Es gibt aber auch hochwertige MP3-Player (wie zum Beispiel den Apple iPod oder einen MP3-Player aus dem Hause Samsung), die dazu in der Lage sind, AAC-Dateien (iTunes) sowie AAX-Dateien (Audible) abzuspielen. Zum Teil können sogar weniger übliche Formate wie WAV oder FLAC wiedergegeben werden.

Bei einem MP3-Player inklusive Radio ist es sogar so, dass der Empfang von regionalen Radiosendern kein Problem ist. Mini-MP3-Player können Ihnen mit diesem Feature meist leider nicht dienen, wobei dies bei ihren größeren Kollegen kein Problem sein sollte. Es liegt also an Ihnen, zu überlegen, auf welche Wiedergabeformate es für Sie in der Praxis entscheidend ankommt. Um auch Videos auf dem eher kleinen Display des MP3-Players abspielen zu können, muss die MP4-Wiedergabe zwingend möglich sein.

3.3. Das Format des Displays

Je kompakter das Display eines MP3-Players, desto schwerer gestaltet sich die Menünavigation. Bei Kinder-MP3-Playern müssen Sie häufig ohne ein Display auskommen, da diese Player tendenziell eher per Knopfdruck zu bedienen sind. Einige Sport-MP3-Player kommen zudem ohne ein überflüssiges Display aus. Falls Sie Ihren MP3-Player allerdings dazu nutzen wollen, um Videos oder Filme zu schauen, ist eine Displaygröße von 2,5 Zoll oder mehr ratsam. Eine bequeme Menünavigation ist hingegen schon ab nur 1,8 Zoll möglich.

3.4. Laufzeit und Stromversorgung

mp3 player freunde
Auch wenn Sie zu zweit Musik hören: Der Akku eines MP3-Players hält bis zu 70 Stunden.

Ein Akku mit einer möglichst langen Laufzeit ist bei jedem MP3-Player wünschenswert. Gute MP3-Player von Marken wie Archos, Creative oder SanDisk können für mindestens 30 Stunden am Stück verwendet werden. Ein MP3-Player-Vergleichssieger sollte aber noch länger verwendbar sein und über einen Wechselakku verfügen. Dies ist einer der größten Mängel beim iPod von Apple.

Bei den meisten MP3-Playern können Sie das Ladekabel fast schon universell verwenden. Meist handelt es sich nämlich um ein USB-Kabel. Somit lassen sich die Akkus ohne Probleme aufladen. Manche MP3-Player greifen hingegen auf reguläre AAA-Batterien zurück. Da diese Batterien in den verschiedensten Geschäften erhältlich sind, ist die Stromversorgung bei Ihrem MP3-Player somit fast immer sichergestellt.

3.5. Mögliche Zusatzfunktionen und Zubehör

Wenn Sie sich einen wirklich guten MP3-Player zulegen möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass In-Ear-Kopfhörer zum originalen Lieferumfang Ihres MP3-Players gehören. Denn dann sind Sie sofort startklar und können umgehend Musik hören. Manche MP3-Player von Archos und SanDisk verfügen zudem über einen SD-Kartenleser. Das ist zwar kein Muss für einen best Music-Player, aber dennoch ein tolles Plus.

MP3-Player inklusive Radio bieten sich an, wenn Sie die aktuellen Nachrichten aus aller Welt auch unterwegs verfolgen wollen. Der Radioempfang gestaltet sich in weiten Teilen Deutschlands relativ problemlos, so dass Sie Ihren MP3-Player nicht nur in der Stadt zu diesen Zwecken nutzen können.

Sofern Ihr neuer MP3-Player über Bluetooth verfügt, ist die drahtlose Datenübertragung zwischen Ihrem PC und Ihrem Player möglich. Auch bei einem Sport-MP3-Player ist das MP3-Player Bluetooth besonders wichtig. Dann lassen sich ein Bluetooth-Headset oder Bluetooth-Lautsprecher schließlich ganz einfach mit Ihrem Player koppeln.

3.6. Renommierte Hersteller auf der Suche nach einem MP3-Player

Wenn Sie wissen möchten, welche Marken auf der Suche nach einem neuen, hochwertigen MP3-Player auch für Sie relevant sein könnten, werfen Sie bitte einen Blick auf die nachfolgende Liste:

  • Brigmton
  • Caly Audio
  • Hidizs
  • AEG
  • Archos
  • Emtec
  • Finis
  • Apple
  • Grundig
  • Fitness Technologies
  • Bresser
  • Energy System

4. Stiftung Warentest: Das besagt der MP3-Player-Vergleich

mp3 player ipod
Der iPod wird stetig von Apple weiterentwickelt und einer der Bestseller unter den MP3-Playern.

In der Ausgabe 01/2009 hat die Stiftung Warentest MP3-Player selbst getestet und in gleich drei Kategorien miteinander verglichen. Der Vergleichssieger unter den klassischen Musikspielern ist dabei das Modell Philips SA2840 geworden. Dieser MP3-Player erzielte die Gesamtnote 2,4. Wenn es um die besten Musik- und Videospieler geht, wurde der Sony Player NWZ-A828 zum Sieger gekürt. Dieses Modell erhielt die Note 2,2.

Auch die Musik- sowie Videospieler mit einem großen Display wurden in ihrer eigenen Kategorien bewertet. Hier hatte der iPod Classic von Apple die Nase vorne. Er erzielte die Note 2,4. Dieser MP3-Player-Test ist allerdings insofern veraltet, als dass die genannten Marken inzwischen viele MP3-Player-Innovationen auf den Markt gebracht haben.

5. MP3-Player-FAQ – viele nützliche Informationen für Sie

5.1. Was ist das Funktionsprinzip eines MP3-Players?

mp3 player musik
Mit einem Touchscreen können Sie den MP3-Player noch einfacher bedienen.

Um eine Musikdatei überhaupt komprimieren zu können, sind Forschungserkenntnisse aus dem Bereich der Pyschoakustik erforderlich. Man geht so vor, dass man alle Frequenzen aus der Musikdatei entfernt werden, die von der Testperson ohnehin nicht gehört werden können. Somit entspricht das Datenvolumen einer MP3 dann nur noch einem Zehntel der CD.

Der MP3-Player selbst setzt sich wiederum aus dem Speicher, Soundchip sowie der Recheneinheit zusammen. Hinzu kommen das Display sowie die Steuerknöpfe. Bei einem Player mit Touchscreen gestaltet sich die Bedienung kinderleicht. Wenn Sie den MP3-Player einschalten, verhält er sich wie eine Art Minicomputer. Der gespeicherte Ton wird nun zu einem akustischen Signal, welches sich mittels der Kopfhörer wahrnehmen lässt.

5.2. Wie können Sie Musik auf Ihren MP3-Player überspielen?

Diese Frage stellt sich bei der Nutzung eines MP3-Players natürlich. Doch ist eine spezielle MP3-Player-Software zum Überspielen von Musik erforderlich? Brauchen Sie diese Software zum Beispiel, um free MP3-Music abspielen zu können? Zum Glück funktionieren die meisten simplen MP3-Player nach dem Plug&Play-Prinzip. Wenn der MP3-Player an den PC angeschlossen wird, wird er ähnlich wie bei einem USB-Stick erkannt.

Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie auf Ihrem Player nun WMAs oder Audible-Dateien abspeichern möchten (nur sofern das jeweilige Wiedergabeformat von Ihrem Musikspieler auch unterstützt wird). Um sicherzustellen, dass das Überspielen von Musik von Ihrem Rechner auf Ihren Spieler auch reibungslos klappt, können Sie sich dieses informative Video in aller Ruhe anschauen:

5.3. MP3-Player, die wasserdicht sind – sind solche Player überhaupt erhältlich?

Derartige Abspielgeräte fürs Schwimmbad können Sie durchaus von verschiedenen Marken kaufen. Der MP3-Player Exeze Rider MPR 4G BK kann als wasserdichter Player auch zum Schwimmen genutzt werden. Während der Einsatz in der Schwimmhalle kein Problem ist, sollten Sie sich allerdings nicht in die tiefsten Meerestiefen vorwagen. Denn das macht ein MP3-Player einfach nicht mit.

5.4. Die Erfindung des MP3-Players – wer steckt dahinter?

mp3 player sport
Gerade beim Sport kann ein großes Smartphone stören, weswegen Sie auf einen MP3-Player zurückgreifen sollten.

Den ersten MP3-Player gab es bereits im Jahr 1995 als Prototyp. Der Erfinder namens Pontis schaffte dieses Kunststück in Schwarzenfeld. Bei den damaligen, ersten MP3-Playern waren zunächst MMC-Speicher von bekannten Marken wie SanDisk oder Siemens im Einsatz. Bis dieser MP3-Player dann auch auf dem deutschen Markt erhältlich war, sollte es aber noch eine Weile dauern. Das war nämlich erst im Jahr 1999 der Fall.

Bereits ein Jahr früher erfolgte ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu den heutigen MP3-Playern. Damals erschien der MPMan F10 zum ersten Mal. Was ist an diesem MP3-Player so besonders? Ganz einfach, es handelt sich dabei um den ersten MP3-Player, der nicht nur tragbar war, sondern auch über einen Flash-Speicher verfügte. Binnen weniger Jahre hat sich die anfängliche MP3-Player-Technologie demnach sehr schnell weiterentwickelt.

5.5. Welcher MP3-Player bietet sich zum Joggen an?

Viele Verbraucher suchen gezielt nach einem MP3-Player, der auch beim Sport zum Einsatz kommen kann. Besonders beim Joggen möchten viele Menschen auf einen MP3-Player zu ihrer Unterhaltung zurückgreifen. Denn so vergeht die Zeit schneller und seichte Musik sorgt für ein wesentlich angenehmeres Training, was den Sportlern wiederum dabei hilft, länger am Ball zu bleiben. Natürlich gibt es MP3-Player, die sich für diverse sportliche Betätigungen eignen.

Beim Kauf solch eines Players kommt es vor allem darauf an, dass dieser so robust wie möglich verarbeitet worden ist. Der iPod Nano von Apple, einige Intenso MP3-Player sowie verschiedene Exeze Rider MP3-Player werden diesen Anforderungen der Sportler durchaus gerecht. Vor allem das Modell aus dem Hause Apple setzt sich von der Konkurrenz ab. Immerhin sind ein Kalorien- und Schrittzähler vorhanden, was beim Lauftraining sehr praktisch ist. Somit bietet sich ein Apple iPod Nano ganz besonders zum Joggen an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...