Datum: | WT-News

Fritzbox einrichten
Kann ich mit der Fritzbox einen Gastzugang für das WLAN einrichten?

Ja, du kannst mit einer Fritzbox einen Gastzugang für das WLAN einzurichten. Ein Gastzugang ermöglicht es Besuchern, sich mit Deinem WLAN zu verbinden, ohne dass sie Zugang zu anderen Bereichen Deines Netzwerks erhalten.

Kann ich die Fritzbox auch als Repeater einrichten?

Ja, es ist möglich, eine Fritzbox als Repeater einzurichten. Ein Repeater ist ein Gerät, das das bestehende WLAN-Signal verstärkt und erweitert, um eine bessere Abdeckung in Bereichen zu erzielen, die normalerweise keinen guten Empfang haben.

Kann man eine FritzBox mit dem Smartphone einrichten?

Ja, es ist möglich eine FritzBox mit einem Smartphone einzurichten. AVM bietet eine mobile App namens Fritz!App Fon, die für iOS und Android verfügbar ist. Mit dieser App kannst du deine Fritzbox direkt von deinem Smartphone aus einrichten und verwalten.

Du möchtest Deine Fritzbox einrichten, aber weißt nicht genau, wie das geht? Kein Problem! In diesem Ratgeber werden wir Dir Schritt für Schritt erklären, wie Du Deine Fritzbox einrichten kannst.

Immer mehr Menschen setzen auf eine Fritzbox zu Hause. Diese wird dabei gerne selbst eingerichtet. Damit Du die vollen Funktionen nutzen zu kannst, gibt es allerdings einige Dinge zu beachten. Der Ratgeber wird Dir dabei helfen, Zeit und Ärger bei der Aktivierung Deiner Fritzbox zu sparen.

Du wirst erfahren, wie Du Deine Fritzbox installierst, wie Du ein WLAN einrichtest, welche Einstellungen Du vornehmen musst und welche weiteren Funktionen Deine Fritzbox hat. So wirst Du bald in der Lage sein, Deine Fritzbox vollständig zu nutzen.

Das kann Deinen neue Fritzbox

Du hast gerade eine neue Fritzbox erworben? Hier werden wir Dir einige der wichtigsten Funktionen Deiner Fritzbox vorgestellt.

Deine Fritzbox kann nach der Aktivierung als Router und Modem verwendet werden, um Deine Internetverbindung in Deinem Zuhause zu verteilen. Es ermöglicht Dir, mehrere Geräte gleichzeitig anzuschließen und ein WLAN-Netzwerk einzurichten, das Du, Deine Familie oder Gäste nutzen können.

Außerdem kann Deine Fritzbox als Repeater verwendet werden, um das bestehende WLAN-Signal zu verstärken und die Reichweite zu erhöhen. Dies ist besonders nützlich, wenn es in bestimmten Bereichen Deines Hauses schwierig ist, ein starkes Signal zu empfangen.

Weiterhin kannst Du Deine Fritzbox als Mediaserver verwenden, um Musik, Videos und Fotos auf Deinen Geräten wiederzugeben. So kannst Du Deine Medienbibliothek einfach und bequem auf allen Geräten in Deinem Zuhause wiedergeben.

Zusätzlich kann Deine Fritzbox auch als IP-Telefonanlage verwendet werden. Sie ermöglicht es Dir, Anrufe über das Internet zu tätigen und zu empfangen, ohne dass Du eine separate Telefonanlage benötigst.

Das ist jedoch nur eine Auswahl der vielen Funktionen, die Deine Fritzbox bietet.

Fritzbox-aktivieren
Fritzbox Modell

Fritzbox aktivieren - die ersten Schritte

Anschluss der Fritzbox

Der Anschluss Deiner Fritzbox ist der erste Schritt bei der Aktivierung des Geräts. Hier ist eine Anleitung, wie Du Deine Fritzbox richtig installieren kannst:

  1. Verbinde das Netzteil mit der Fritzbox und schließe es an eine Steckdose an.
  2. Verbinde ein Ethernet-Kabel mit dem WAN-Port (meist gelb gekennzeichnet) der Fritzbox und dem DSL-Modem oder dem Kabelmodem.
  3. Verbinde ein weiteres Ethernet-Kabel mit dem LAN-Port (meist schwarz oder grün gekennzeichnet) der Fritzbox und dem Computer oder einem anderen Netzwerkgerät, auf dem Du die Einrichtung durchführen möchtest.
  4. Schalte das DSL-Modem oder Kabelmodem sowie den Computer ein und warte, bis sie vollständig gestartet sind.
  5. Schalte die Fritzbox ein. Das Power-LED (grün) sollte aufleuchten. Wenn das DSL-LED (grün) aufleuchtet, bedeutet dies, dass eine Verbindung zum DSL-Modem hergestellt wurde. Wenn das WLAN-LED (blau) aufleuchtet, bedeutet dies, dass das WLAN aktiviert ist.
  6. Öffne einen Webbrowser auf Deinem Computer und gib die Adresse http://fritz.box oder http://192.168.178.1 ein, um auf die Benutzeroberfläche der Fritzbox zugreifen zu können.

Du findest häufig auch in der Verpackung und beim Anschluss einen zusätzlichen Einrichtungsassistenten, welcher Dich durch die Aktivierung Deiner Fritzbox leitet.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Anschlussmethode und die LED-Anzeigen je nach Modell und Firmwareversion variieren können. Es ist daher empfehlenswert, die Anleitung des Herstellers zu lesen, um sicherzustellen, dass der Anschluss korrekt durchgeführt wird.

Fritzbox-konfigurieren
Fritzbox konfigurieren

Das Internet richtig einrichten

Du möchtest sicherstellen, dass Dein Internetzugang richtig eingerichtet ist, wenn Du Deine Fritz!Box anschließt? Hier sind einige Dinge, die Du beachten solltest.

Stelle sicher, dass Du eine aktive Internetverbindung von Deinem Provider hast und dass alle Anschlüsse und Kabel richtig angeschlossen sind. Notiere Dir Deine Zugangsdaten wie Benutzername und Passwort, die Du von Deinem Provider erhalten hast, um sicherzustellen, dass Du sie bei der Einrichtung verwenden kannst.

Überprüfe, ob Dein Provider ein bestimmtes Internetprotokoll (z.B. PPPoE oder DHCP) verwendet und stelle sicher, dass die Fritzbox entsprechend konfiguriert ist.

TIPP: Bei vielen Einstellungen kann Dir der Einstellungsassistenz innerhalb der Fritzbox helfen, um die passenden Einstellungen zu finden und festzulegen.

Wichtig sind insbesondere für das Internet und Deiner Daten, die Firewall Einstellung. Stelle hierbei sicher, dass die Firewall-Einstellungen der Fritzbox korrekt konfiguriert sind, um eine sichere Verbindung zu gewährleisten.

Die DNS-Einstellungen sind auch sehr wichtig, um Deine Internetverbindung richtig einzurichten. Auch hierbei helfen Dir Einrichtungsassistenten, welche die besten Einstellungen für Dich herausfinden und festlegen.

INFO: DNS steht für Domain Name System und ist ein Service, der es ermöglicht, domainnamen (z.B. www.example.com) in IP-Adressen (z.B. 192.168.0.1) umzuwandeln. Damit können die Anfragen an die richtige Adresse weitergeleitet werden können. Es ist ein hierarchisches und verteiltes System, welches die Zuordnung von domainnamen zu IP-Adressen ermöglicht.

Entspanntes einrichten der Fritzbox mit dem Einrichtungsassistenten
Entspanntes einrichten der Fritzbox mit dem Einrichtungsassistenten

Stelle weiterhin sicher, dass Du die neueste Firmwareversion verwendest, damit Du die neuesten Funktionen und Sicherheitsupdates erhältst und nutzen kannst.

Es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen und die Anweisungen sorgfältig zu befolgen und sich in aller Ruhe durch die verschiedenen Einstellungen zu navigieren. Damit stellst Du sicher, dass das Internet richtig eingerichtet ist.

TIPP: Solltest Du Probleme haben, kannst Du immer die Hilfe des Herstellers oder Deines Internet-Providers in Anspruch nehmen.

Konfiguration der WLAN-Einstellungen

Die Konfiguration der WLAN-Einstellungen ist ein wichtiger Schritt bei der Einrichtung Deiner Fritzbox, da es Dir ermöglicht, Dein drahtloses Netzwerk einzurichten und zu verwalten. Hier sind einige Schritte, die Du bei der Konfiguration der WLAN-Einstellungen beachten solltest:

Öffne einen Webbrowser auf Deinem Computer und gib die Adresse http://fritz.box oder http://192.168.178.1 ein, um auf die Benutzeroberfläche der Fritzbox zugreifen zu können.

Melde Dich mit Deinem Benutzernamen und Passwort an.

Gehe danach in der Benutzeroberfläche zu "WLAN" und wähle "Funknetz" aus. Hier kannst Du die WLAN-Einstellungen wie SSID (Netzwerkname), Verschlüsselung und Passwort konfigurieren.

Bei dem Unterpunkt "Sicherheit" kannst Du den gewünschten Verschlüsselungsmodus wählen (z.B. WPA2-Personal).

Hier kannst Du auch Dein WLAN Passwort ändern. Gib hierzu ein Passwort für das WLAN ein und klicke auf "Übernehmen". Im Unterpunkt "WLAN-Einstellungen" kannst Du sicherstellen, dass der WLAN-Funk aktiviert ist. Klicken auch hier auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

In den Einstellungen der Fritzbox kannst Du auch die Kanaleinstellungen bearbeiten. Solltest Du Probleme mit Interferenzen oder schlechtem Empfang hast, kannst Du die Kanaleinstellungen Deiner Fritzbox ändern. Dies kannst Du unter "WLAN" > "Funkkanal" tun.

Das WLAN sollte nun in allen wichtigen Punkten eingerichtet und bereit zur Verwendung sein. Beachte, dass es je nach FRITZ!Box-Modell und Firmware-Version zu Abweichungen bei der Bedienung kommen kann.

Einrichtung mit dem Smartphone

Du möchtest Deine Fritzbox mit Deinem Smartphone einrichten? Kein Problem! Das ist gar nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick vielleicht scheint. Folge einfach diesen Schritten und Du wirst Deine Fritzbox in kürzester Zeit erfolgreich mit Deinem Smartphone verbunden haben.

Zunächst einmal musst Du Dein Smartphone mit dem WLAN-Netzwerk der Fritzbox verbinden. Dazu musst Du in den Einstellungen Deines Smartphones auf das WLAN-Menü gehen und nach verfügbaren Netzwerken suchen. Wenn Du das WLAN-Netzwerk der Fritzbox gefunden hast, kannst Du Dich mit dem entsprechenden Passwort verbinden.

Als nächstes solltest Du Deinen Browser öffnen und die Adresse "fritz.box" eingeben. Du wirst dann aufgefordert, Dich mit Deinem Benutzernamen und Passwort anzumelden. Falls Du diese noch nicht kennst, findest Du sie auf der Unterseite Deiner Fritzbox oder in der Dokumentation.

Fritzbox mit dem Smartphone einrichten
Fritzbox mit dem Smartphone einrichten

Sobald Du Dich erfolgreich angemeldet hast, wirst Du auf die Benutzeroberfläche der Fritzbox weitergeleitet. Hier findest Du verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, wie z.B. die WLAN-Einstellungen oder die Einrichtung von Internetzugängen. Wenn Du Dein Smartphone erfolgreich eingerichtet hast, solltest Du in der Lage sein, auf das Internet zugreifen zu können und Deine Fritzbox über Dein Smartphone zu steuern.

Ein Tipp: Es gibt auch eine App von AVM "Fritz!App WLAN", die die Einrichtung erleichtern kann. Mit dieser App kannst Du Deine Fritzbox bequem von unterwegs steuern und verwalten. Lade die App einfach im App Store oder bei Google Play herunter und installiere sie auf Deinem Smartphone.

Erweiterte Einstellungen

WLAN Gastzugang aufsetzen bei der Fritzbox

Um einen WLAN-Gastzugang auf einer Fritzbox zu aktivieren, kannst Du die folgenden Schritte ausführen:

  1. Öffne Deinen Browser und gebe die URL "fritz.box" in die Adressleiste ein.
  2. Melde Dich mit Deinem Benutzernamen und Passwort an.
  3. Klicke im Menü auf "WLAN".
  4. Klicke auf "Gastzugang".
  5. Aktiviere den Gastzugang, indem Du das Häkchen bei "Gastzugang aktivieren" setzt.
  6. Wähle einen Namen und ein Passwort für den Gastzugang aus.
  7. Klicke auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

Nach diesen Schritten sollte der Gastzugang der Fritzbox aktiviert sein und Gäste in Deinem Netzwerk können sich mit dem von Dir gewählten Namen und Passwort verbinden. Beachte, dass der Gastzugang von den Einstellungen des Hauptnetzwerks getrennt ist, sodass Gäste keinen Zugriff auf Dein privates Netzwerk haben und auch nicht auf das Internet zugreifen können, wenn Du dies nicht erlauben. Du kannst außerdem auch weitere Sicherheitsfeatures einbauen.

Wie zum Beispiel, dass alle Geräte nach einer bestimmten Zeit nicht mehr in den Gastzugang kommen und sie dann erneut, ein Passwort eingeben müssen.

Fritzbox als Repeater nutzen

Damit Du Deine Fritzbox als Repeater nutzen kannst musst Du einige Einstellungen treffen.

Ein Repeater wird genutzt, um das WLAN-Signal in entfernten Bereichen deines Hauses zu verstärken. Hierzzu kannst Du unter anderem Deine Fritzbox nehmen oder einen externen Verstärker kaufen.

Stelle zunächst einmal sicher, dass beide Fritzboxen, die Du als Repeater und die Hauptbox, sich im selben Netzwerk befinden. Rufe danach die Benutzeroberfläche Deiner Repeater-Fritzbox auf, indem Du "fritz.repeater" in die Adresszeile Deines Browsers eingibst. Melde Dich mit Deinem Benutzernamen und Passwort an.

Fritzbox-installieren
WLAN-Zugang einrichten

Klicke nun auf "System" und dann auf "Fritz!Repeater". Wähle "Repeater" als Betriebsmodus. Damit hast Du aus dem Router einen Repeater gemacht. Danach solltest Du auf "Jetzt suchen" klicken und warten bis deine Haupt-Fritzbox angezeigt wird. Wähle diese aus der Liste der gefundenen Geräte aus.

Gib dort das Passwort für das WLAN der Haupt-Fritzbox ein und klicke auf "Verbinden". Der Repeater sollte sich nun mit dem WLAN verbinden. Nach erfolgreicher Verbindung, klicke auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

Jetzt sollte Deine Repeater-Fritzbox in der Lage sein, das WLAN-Signal Deiner Haupt-Fritzbox zu empfangen und zu verstärken. Du kannst dies überprüfen, indem Du Dich in den entfernten Bereichen des Hauses mit dem WLAN verbindest und die Signalstärke überprüfst.

Das solltest Du wissen, wenn Du Deine Fritzbox installierst

Die Fritzbox kommt in unterschiedlichen Modellen und bietet Dir viele verschiedene Funktionalitäten und Anwendungen.

Zur Verbindung der Fritzbox mit dem Internet bedarf es einige Schritte. Dazu gehört die Verwendung eines Ethernet-Kabels, um die Verbindung herzustellen, sowie die Einrichtung der Internetverbindungseinstellungen, indem Du Deine Zugangsdaten eingibst und alle notwendigen Einstellungen zur Fritzbox Installation tätigst.

Ein wichtiger Teil ist auch die Einrichtung des WLANs sowie das Wählen eines sicheren Passworts. Außerdem kannst das WLAN-Signal optimieren, indem Du den am wenigsten überlasteten Funkkanal auswählst und die Verschlüsselungsart änderst.

Du solltest auch immer darauf achten, welches Fritzbox Modell Du verwendest, da die einzelnen Schritte je nach Modell und Firmwareversion variieren können. Solltest Du an einem Punkt der Aktivierung und Einstellung nicht weiterkommen, kannst Du zum Beispiel den Hersteller oder Deinen Internetanbieter um Rat fragen.

Quellen:

41 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,40
FritzBox konfigurieren – So machst Du es richtig!
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten