Datum: | Mobil, Software

Mehrmals am Tag greifen wir zu Stift und Papier, um uns einen Termin, wichtige Erinnerungen, Aufgaben oder auch die Einkaufsliste zu notieren. Aber in der Zettelwirtschaft Ordnung zu halten, ist nicht immer ganz leicht. Übersichtlicher geht es mit einer Notizen-App.

Was bringt eine Notizen-App?

Sie bringt vor allem Ordnung: Alle Notizen sind jederzeit abrufbar und praktisch angeordnet.

Kann man die Apps auch auf mehreren Geräten nutzen?

Die meisten Apps können plattformübergreifend genutzt werden und synchronisieren automatisch neue Inhalte.

Ist eine Notizen-App teuer?

Überhaupt nicht - die meisten der vorgestellten Programme sind sogar gänzlich kostenlos.

1. Eine Notizen-App bieten gegenüber Papier viele Vorteile

deutsch Notizen app windows

Check- und To-Do-Listen lassen sich auf dem Smartphone wunderbar bearbeiten und erleichtern den Alltag.

Zu Hause oder im Büro schnell einen Gedanken aufschreiben oder sich einen Termin notieren? Viele greifen hier nach wie vor gerne auf ein Notizbuch oder das gute alte Post-It zurück. Die meisten nutzen hierfür aber bereits Notizen-Apps. Denn im Vergleich zu den herkömmlichen Denkstützen bieten sie zahlreiche  Vorteile:

  • Nie wieder leere Papierblöcke, vergessene Einkaufslisten oder Blätterchaos.
  • Alle Notizen werden zentral auf dem Smartphone oder PC abgespeichert und sind jederzeit abrufbar.
  • Auch unterwegs haben Sie über Ihr Smartphone jederzeit Zugriff auf alle Ihre Aufschriebe.
  • Eine Notizen-App hilft Ihnen dabei, systematisch Ordnung in Ihre Notizen zu bringen.
  • Nie wieder auf Suche nach einem bestimmten Post-It dank praktischer Suchfunktionen.
  • Die App erinnert Sie an wichtige Termine via Push-Nachrichten.

1.1. Die passende Notizen-App hängt von den Ansprüchen ab

Welche Funktionen eine Notizen-App mitbringen soll, hängt natürlich von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Grundsätzlich gilt: die App soll Sie unterstützen und nicht den Alltag komplizierter machen. Eine intuitive Bedienung sowie übersichtliche Menüführung sollte deswegen unbedingt Voraussetzung sein. Zudem sollte die App eine gute Verwaltung unterschiedlicher Listen ermöglichen, eine Erinnerungsfunktion haben sowie im besten Fall auch von mehreren Geräten aus verwaltet werden können. Manche Notizen-Apps bieten auch die Möglichkeit, Fotos und Dokumente zu speichern sowie zahlreiche weitere Add-ons zu installieren.

Das Angebot an Notizen-Apps ist riesig. Welche davon ist also die Beste? Wir stellen Ihnen unterschiedliche Programme für Android, Windows, Mac und iPhone vor.

2. Evernote - der Klassiker unter den Notizen-Apps

dokumente scannenWer sich schon einmal auf die Suche nach einem digitalen Notizbuch begeben hat, ist garantiert bereits über Evernote gestolpert. Seit 2008 gibt es das Programm bereits. Damit zählt es zu den Urgesteinen der Notizen-Apps. Es eignet sich am meisten für Menschen mit vielen unterschiedlichen Ansprüchen, denn hier erhalten Sie eine All-in-One-Lösung mit umfangreichen Funktionen: Checklisten, Skizzen, Texterkennung, Dokumente scannen mit der Handykamera und vieles mehr. Sie können Ihre Notizen auf mehreren Geräten und sogar mit Ihrem Google-Konto synchronisieren und vertrauliche Inhalte mit Passwörtern schützen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Alleskönner sind, ist Evernote sicherlich eine gute Wahl.

Jedoch sind auch einige Nachteile damit verbunden: Die vielen Funktionen machen die App etwas unübersichtlich. Als reine Notizen-App ist das Programm fast schon zu umfangreich. Und das hat leider auch einen Preis: Für viele Features müssen Sie ein Plus- oder Premium-Abo abschließen.

3. Google Notizen - schnelle Synchronisation

mehrere nutzerNatürlich hat auch Google seine eigene Notizen-App im Angebot, die üblicherweise auf den meisten Android-Geräten bereits vorinstalliert ist. Aber auch für das iPhone gibt es eine Version zum Download. Besondere Vorteile sind der übersichtliche Aufbau, die praktischen Sprachmemos sowie die automatische Verknüpfung mit dem Google-Konto. So können Sie Ihre Notizen beispielsweise direkt mit dem Google Kalender verknüpfen. Außerdem bietet es die Möglichkeit, dass mehrere Nutzer gemeinsam Zugriff auf To-Do-Listen besitzen, was besonders im Büro sehr sinnvoll sein kann.

Nachteilig ist jedoch, dass es keine Sicherheitsfunktion gibt. Wer sowieso schon Bedenken mit dem Datenschutz bei Google hat, sollte die App also besser nicht für sensible Daten nutzen.

4. OneNote - praktische Desktop-App

Aufgaben FotosMicrosoft OneNote versucht das Design eines echten Notizbuch möglichst authentisch nachzubilden und mit den digitalen Möglichkeiten zu erweitern. Obwohl das Programm zum Office-Paket gehört, ist die Notizen-App kostenlos auch ohne eine Office-Abo erhältlich. OneNote ist verfügbar für Mac und Windows, allerdings in der mobilen Version leider nur mit eingeschränktem Funktionsumfang und daher vor allem für PC-Nutzer geeignet.

Das Programm besticht durch seine Flexibilität, denn Sie können nicht nur Listen schnell erstellen und bearbeiten, sondern auch handschriftliche Zeichnungen anfertigen, Dokumente, Graphiken und Fotos speichern oder Notizen teilen. Auch eine Texterkennung und die einfache Synchronisierung mit anderen Geräten ist mit an Bord. Leider fehlt auch bei dieser App eine Sicherheitsfunktion und die Nutzung auf dem iPhone ist sehr stark eingeschränkt.

5. Es gibt zahlreiche Alternativen zu den Platzhirschen

Neben den drei bekanntesten Notizen-Apps gibt es auch noch zahlreiche unbekanntere Alternativen, die ebenfalls gute Dienste leisten. Natürlich gibt es noch viele mehr, als die hier vorgestellten. Allerdings sind viele davon nur für ein Betriebssystem verfügbar. 

5.1. Todoist: Statistiken zur Selbstkontrolle

smartphone kalender notizen appDie Notizen-App Todoist hat den Anspruch, eine besonders intuitive und unkomplizierte Handhabung anzubieten. Denn das Erstellen einer To-Do-Liste soll schließlich nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Zusätzlich gibt es Erinnerungsfunktionen, Farbkennzeichnungen sowie die Einrichtung wiederkehrender Aufgaben. Besonders interessant für Menschen, die sich selbst gerne neue Ziele setzen ist der persönliche Produktivitätsverlauf. Die App ist für Android, iOS, Desktop und auch als Browsererweiterung verfügbar.

5.2. Zoho Notebook: Notizen-App für Kreative

Die App Zoho Notebook ist besonders für Individualisten eine wahre Empfehlung: Sie können Ihre Notizen farbenfroh organisieren, Cover erstellen, gruppieren, kopieren, verschieben und ganz flexibel anordnen. Zusätzlich gibt es eine Sicherungsfunktion per TouchID sowie Sprachbefehle. Die App ist ebenfalls kostenlos und für Android und iOS verfügbar. Eine automatische Synchronisation mit mehreren Geräten ist auch enthalten, jedoch gibt es keinen Zugriff für mehrere Nutzer .

5.3. Simplenote: schlankes Design mit vollen Funktionen

Simplenotenotizen app ist eine schlichte App, die trotzdem alles bietet, was man in einem digitalen Notizbuch sucht: Schnelles Anlegen und Bearbeiten von Notizen, Synchronisierung mit anderen Geräten, schnelle Suche dank Tags und Backups, mit denen Sie sogar alte Versionen eines Eintrags wiederherstellen können. Zudem schützt eine Sicherheitsfunktion Ihre persönlichen Informationen und Sie können Ihre Einträge teilen. Das kostenlose Programm ist allerdings bislang nicht auf deutsch erhältlich, sondern nur in der englischen Version.

Noch mehr Vorschläge finden Sie im folgenden Video:

46 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,30
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten