Datum: | Software

Zum Anzeigen von 2D- und 3D-Zeichnungen unterschiedlicher Formate benötigen Sie einen sogenannten STEP- oder CAD-Viewer. In diesem Artikel stellen Ihnen verschiedene Programme vor, mit denen Sie 3D-Modelle öffnen, drucken und sogar bearbeiten können.

Was ist eine STEP-Datei?

STEP ist ein internationaler Standard für den Austausch von Dateien zwischen unterschiedlichen CAD-Systemen.

Womit kann ich eine STEP-Datei betrachten?

Für das Öffnen und Betrachten von STEP Files benötigen Sie einen speziellen Viewer.

Bieten professionelle Tools besondere Vorteile?

Professionelle Tools bieten umfangreiche Funktionalitäten zum Konstruieren anspruchsvoller 3D-Modelle.

1. Was sind STEP-Dateien und wofür verwendet man Sie?

Arbeit mit SLDPRT 3D-Modell am Laptop

STEP-Dateien werden verwendet, um 3D-Grafiken zwischen unterschiedlichen CAD-Systemen auszutauschen.

Mit der Endung STEP („Standard for the Exchange of Product Model Data“) werden Dateien im STEP 3D Modell-Format gekennzeichnet. Dabei handelt es sich um einen internationalen Standard, der es ermöglicht, dreidimensionale Grafiken und Produktdefinitionen in heterogen rechnergestützten CAD-, CAM und CAE-Systemen auszutauschen. Die Dateien werden im textbasierten ASCII-Format aus Basis von STEP ISO-Anwendungsprotokollen gespeichert und enthalten dreidimensionale Objektdaten. Aufgrund Ihrer Struktur sind STP-Dateien mit einer Instanz pro Zeile recht einfach lesbar.

Über das STEP-Format können beispielsweise die folgenden Elemente ex- bzw. importiert werden:

  • Technische Zeichnungen
  • Teile und Baugruppen-Definitionen
  • Geometrische Formen
  • Planare und Zonenquerschnitte
  • Triangulierte Formdarstellungen
  • Bezugs-KEs (z.B. Ebenen, Achsen, Punkte oder Koordinatensysteme)

2. Die besten STEP-Viewer im Überblick

2.1. SolidWorks eDrawings Viewer

Der eDrawings Viewer von SolidWorks ist ein kostenloser Betrachter für 3D-Objekte und CAD-Dateien in unterschiedlichen Formaten, darunter STEP, DWG, DXF, EASM und PDM. Das Tool richtet sich in erster Linie an Nutzer, die ausschließlich Projekte anschauen und nicht selbst erstellen möchten. Dazu bietet der eDrawings Viewer neben einer Ansicht für 2D-Dateien auch eine dynamische Anzeige für SolidWorks-Objekte an, mit dem sich diese frei drehen und per Point-and-Click-Animation aus beliebigen Winkeln betrachten lassen.

Daneben umfasst der eDrawings Viewer auch eine Vielzahl verschiedener Funktionen zum Anzeigen, Simulieren und Drucken von Zeichnungen und 3D-Projekten, wie beispielsweise die integrierte 3D-Pointer-Funktionalität. Damit markieren Sie einzelne Teil der angezeigten Objekte, wodurch Sie diese in der Ansicht leichter wiederfinden können. Darüber hinaus kann die Software auch Projekte analysieren und die zugehörigen Konstruktionsdaten ausgeben. Mit Hilfe von Hyperlinks bleiben auf diese Weise auch besonders umfangreiche Zeichnungen überschaubar.

Der eDrawings Viewer ist im Prinzip eine abgespeckte Version des kostenpflichtigen eDrawings Professional. Dieses enthält auch eine integrierte Messfunktion, mit der Sie Ihre 2D-Zeichnungen millimetergenau vermessen können. Außerdem können Sie Ihre Projekte mit einem Passwortschutz versehen und erhalten zusätzliche Features, wie beispielsweise bewegliche Einzelkomponenten oder Markup-Funktionen.

Einen Eindruck der kostenpflichtigen Pro-Version erhalten Sie im nachfolgenden Video:

Den eDrawings Viewer gibt es für Windows und Mac oder portabel für iOS und Android. Wer möchte, kann eine Demo der Professional Version (nicht für Mac verfügbar) kostenlos 15 Tage lang testen. Einen entsprechenden Lizenzschlüssel dafür finden Sie auf der Herstellerseite.

2.2. STP Viewer

Wenn Sie ein 3D-Modell im STEP-Format ausschließlich öffnen und betrachten möchten, ist die Freeware STP Viewer von ideaMK eine gute Wahl. Das Tool verfügt über eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche und bietet zugleich eine breite Palette verschiedenster Werkzeuge für die Navigation und zur Analyse des 3D-Objektes.

Screenshot des STP Viewer

Der STP Viewer ist ein kleines Freeware-Tool, das sich ausschließlich zum Öffnen und Betrachten von STEP Files eignet.

Sie können 3D-Objekte ein- oder ausblenden, drehen oder sich einzelnen Teile anzeigen lassen. Ein besonders praktisches Feature ist die Baumansicht, über die Sie alle Marker des Objektes einsehen können. Überdies haben Sie die Möglichkeit, auf eine 2D-Ansicht (für alle 4 Seiten) umzuschalten, den Objekt-Schatten zu verändern oder sich nur das „Drahtgitter“ Ihres Modells anzeigen zu lassen.

Daneben bietet der STP Viewer noch die folgenden Funktionen:

  • dynamisches Zoomen aus der Toolbox oder mit der Maus
  • dynamische Drehung mit der Toolbox oder durch Drücken und Halten der mittleren Maustaste
  • Anpassen der Farben von Objekten und Linien

Die Software besitzt Kompatibilität zu allen Windows-Versionen ab XP, erfordert aber die Installation des Microsoft .NET Framework 2.0. Die aktuellste Version stammt allerdings aus dem Jahr 2014. Seitdem wird der STP-Viewer nicht mehr aktualisiert.

2.2. IDA-STEP Basic Viewer

Der IDA-STEP Basic Viewer ist eine kostenlose Komponente von IDA-STEP v4, die über grundlegende Anzeigefunktionen für sämtliche Arten von STEP-Dateien verfügt und auf Java und Eclipse basiert. Die Benutzeroberfläche ist sehr rudimentär gestaltet, der Schwerpunkt liegt dabei allerdings ganz klar auf der 3D-Ansicht und der Bearbeitung von Leiterplatten. Das Tool bietet verschiedene vordefinierte Ansichten (wie beispielsweise die optimierte PCB / PCA- Perspektive), auf Basis derer Sie benutzerdefinierte Perspektiven erstellen und so die bestmögliche Anzeige Ihrer Modelle erreichen können. Die einzelnen Ansichten sind über Baumgruppen untereinander verknüpft, dadurch werden ausgewählte Formen auch den anderen Schemen hervorgehoben.

STEP File im IDA-STEP Basic Viewer bearbeiten

Im Basic Viewer in IDA-STEP können Sie verschiedenen Perspektiven generieren und so die bestmögliche Ansicht für Ihre 3D-Modelle erreichen.

Darüber hinaus unterstützt der IDA-STEP Basic Viewer den Import von XIM-Dateien, die von IDA-STEP v4 für die Speicherung von Daten verwendet werden. Die Software kann auf allen Windows-Versionen ab XP (32- oder 64-Bit) genutzt werden, wird aber seit 2012 nicht mehr gepflegt (ebenso das Hauptprogramm).

2.4. Autodesk Fusion 360 - Hochwertige Software kostenlos für Lehrer, Schüler und Studenten

Autodesk Fusion 360 ist eine cloudbasierte 3D-CAD/CAM-Software, die den gesamten Entwicklungs- und Konstruktionsprozess in einem Tool abdeckt. Die Bearbeitung der STEP Files erfolgt ausschließlich online. Damit zählt es zu den umfangreichsten und komplexesten Programmen seiner Art und ist für Einsteiger nicht unbedingt empfehlenswert. Es unterstützt zahlreiche Dateiformate (darunter neben STEP auch SDLPRT, 3DM, DWG, DXF, IGS und PRT) und bietet zahlreiche Funktionen und Werkzeuge zum Entwerfen, Konstruieren und Fertigen von Objekten sowie für die Zusammenarbeit und Verwaltung.

Ansicht einer Roboterhand in Autodesk Fusion 360

Autodesk Fusion 360 ist eine cloudbasierte Anwendung, das bedeutet, dass die gesamte Bearbeitung an den 3D-Modellen online erfolgt.

Mit den integrierten Skulpting-Tools erstellen Sie beispielsweise organische Formen oder importieren OBJ- oder STL-Körper als Netzmodelle. Über die Baugruppenkonstruktion fügen Sie Komponenten zusammen und zeigen, wie diese zusammenarbeiten und erörtern im Anschluss den Aufbau und die Funktionsweise Ihrer Modelle Hilfe von 3D-Explosionsansichten und Animationen.

2.4.1. Dank integrierter Versionsverwaltung behalten Sie den Überblick

Erwähnenswert ist auch die Versionsverwaltung von Autodesk Fusion 360, mit der Sie alle Konstruktionsdaten bequem an einem Ort verwalten und automatisch sichern können. Bei Bedarf können Sie über die manuelle Versionskontrolle aber immer noch selbst Einfluss nehmen. Mit dem Download der kostenlosen A360 Team-App oder über Ihren Webbrowser greifen Sie auch von unterwegs auf Ihre Konstruktionen zu. Sollte der Funktionsumfang dennoch nicht für Ihre Zwecke ausreichen, können Sie Autodesk Fusion 360 mit Hilfe benutzerdefinierter APIs und Scripts noch zusätzlich erweitern.

Ansicht eines 3D Modells in Autodesk Fusion 360

Autodesk Fusion 360 ist nicht ganz günstig, aber Studenten, Lehrer und Schüler können das Programm mit einer kostenlosen Bildungslizenz nutzen.

Die Software ist mit rund 60 Euro im Monatsabo wahrlich kein Schnäppchen. Immerhin gibt es aber für Schüler, Studenten und Lehrkräfte eine kostenlose Lizenz für den Bildungsbereich, mit der Sie Autodesk Fusion 360 uneingeschränkt auf Ihrem Mac oder Windows-PC nutzen können.

Tipp: Achten Sie bei allen oben genannten Programmen während des Imports darauf, dass Sie als Dateityp „STEP“ anstelle von „Alle Dateien“ auswählen, da es sonst zu Problemen in Form von Abbrüchen oder unbrauchbaren Ergebnissen kommen kann.

Einen Einstieg in den Datei-Import mit Autodesk Fusion 360 finden Sie hier:

43 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,60
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten