Datum: | Mobil

In Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung sind Übersetzungs-Apps für viele Smartphone-Nutzer zu einem ständigen Begleiter geworden, denn damit verstehen Sie praktisch jede Sprache auf der Welt. Dadurch sind diese nicht nur im Ausland sehr nützlich, sondern unterstützen Sie auch Zuhause beim Erlernen von neuem Vokabular. Dabei sind die Apps aber weit mehr als nur einfache Wörterbücher, denn anstelle einzelner Wörter übersetzen Sie damit auch vollständige Sätze und sogar komplette Texte. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen verschiedenen Übersetzungs-Apps für Android und iPhone samt ihrer Funktionen vor.

Welche Funktionen bieten Übersetzungs-Apps fürs Smartphone und Tablet?

Die Sprach-Tools für mobile Endgeräte sind schon sehr weit entwickelt, daher bieten auch die kostenlosen Vertreter neben der gewöhnlichen Texteingabe auch eine Sprach- und Fotoerkennung sowie eine Echtzeit-Übersetzung an.

Kann ich mit den Tools auch meine WhatsApp-Nachrichten übersetzen?

Ja. Sie können Nachrichten in WhatsApp mit Hilfe des Google Translators übersetzen, ohne den Messenger dabei verlassen zu müssen.

Übersetzen die Apps auch symbolbezogene Sprachen?

Nicht alle Übersetzungs-Apps können mit Symbolsprachen wie Arabisch oder Chinesisch umgehen. iTranslate verfügt mit „Lens“ aber beispielsweise über eine Funktion, die symbolbezogene Sprachen sogar automatisch erkennt.

1. Google Übersetzer: Der Klassiker

Der kostenlose Google Übersetzer für Android und iOS ist der Klassiker unter den Übersetzungs-Apps und zugleich auch die am meisten genutzte. Das Tool übersetzt zwischen 103 Sprachen, davon 59 auch offline und 32 direkt in beide Richtungen. Neben einer einfache Texteingabe über die Tastatur gehören auch eine Sprach- und Handschriftenerkennung sowie eine Kamera-Sofortübersetzung zum Funktionsumfang. Mit Hilfe der „Tap To Translate“ – Funktion lassen sich außerdem Textpassagen aus beliebigen Apps und Webseiten kopieren, für die anschließend eine Übersetzung angezeigt wird.

Google Übersetzer App auf einem Smartphone

Die Kamera-Sofortübersetzung erfasst Text mit Hilfe der Smartphone-Kamera und übersetzt diesen unmittelbar in 38 Sprachen.

Besonders praktisch ist auch der integrierte Unterhaltungs-Übersetzer, der Gesprochenes „on the fly“ dolmetscht und Ihnen Ihre Eingaben sogar vorliest. Welche Sprache gerade gesprochen wird, erkennt die App automatisch. Der Sprachübersetzer funktioniert sogar dann, wenn die Aussprache nicht ganz so deutlich ist. Wichtig Übersetzungen können Sie überdies auch markieren, um Sie später leichter wieder zu finden.

Das Handling des Google Übersetzer ist praktisch selbsterklärend. Die einzelnen Sprachpakete können Sie bei Bedarf auch herunterladen und dauerhaft offline verwenden. So strapazieren Sie Ihr Datenkontingent nicht oder sind im Ausland auf fremde WLANs angewiesen.

  • offline nutzbar
  • Konversations-Übersetzungsmodus
  • werbefrei
  • Qualität der Übersetzung teilweise noch verbesserungswürdig

2. iTranslate: Die beste Übersetzungs-App für iOS

Der iTranslate Übersetzer ist eine Übersetzungs-App für iOS und Android, mit der einzelne Wörter oder kurze Sätze in mehr als 100 Sprachen (darunter auch Latein und Hebräisch) übersetzt werden können. Die Nutzung ist dabei denkbar einfach: Wählen Sie einfach eine der verfügbaren Sprachen aus und tragen Sie den Begriff oder Ausdruck in das Eingabefeld ein. Mit einem Klick auf „Übersetzen“ erhalten Sie im Handumdrehen das gewünschte Ergebnis.

Neben der gewohnten Eingabe über die Tastatur können Sie auch auf eine integrierte Spracherkennung zurückgreifen, die Gesprochenes in Text umwandelt und auf Wunsch direkt übersetzt. Über die Funktion iTranslate Lens übersetzt das Tool bei Bedarf auch abfotografierten Text in die ausgewählte Sprache, wohingegen sich mit Hilfe der Browser-Erweiterung ganze Webseiten und sogar Emails dolmetschen lassen. Allerdings steht für Letzteres nur eine begrenzte Anzahl von Sprachen zur Auswahl. Symbolbezogenen Sprachen wie Arabisch, Kanji oder Hindi erkennt iTranslate automatisch.

Dank Offline-Translator lassen sich alle Grundfunktionen der App auch ohne Internetzugang nutzen, allerdings werden auch hier nur 24 Sprachen unterstützt. Für die Nutzung von iTranslate ist eine Registrierung erforderlich, bei der Sie unter anderem auch Ihre Kontodaten angeben müssen. Danach können Sie die App 7 Tage lang kostenlos testen. Nach Ablauf des Testzeitraumes erhalten Sie Zugriff auf die Premium-Version, die neben dem bereits erwähnten Sprachübersetzer, dem Website-Dolmetscher und dem Offline-Translator auch ein praktische Konjugations-Tool freischaltet.

  • viele Sprachen verfügbar
  • integrierter Offline-Translator
  • viele Funktionen nur in der kostenpflichtigen Pro-Version verfügbar

3. Microsoft Übersetzer: Simpel aber gut

Auch Microsoft schickt mit dem Microsoft Übersetzer eine eigene kostenlose Alternative ins Rennen, die nicht nur ausgezeichnete Ergebnisse liefert, sondern auch mit ihrer ansprechende Optik im Cortana-Look begeistern kann.

Darüber hinaus wartet das Tool aber auch noch mit einer ganzen Reihe praktischer Features auf:

Microsoft Übersetzer Deutsch Englisch

Der Microsoft Übersetzer wird fast ausschließlich über vier Buttons gesteuert.

  • Die Foto-Erkennung identifiziert Wörter und Texte auf fotografierten Gegenständen (z.B. auf Straßenschildern), Bildern und Screenshots und übersetzt diese anschließend in die gewünschte Sprache.
  • Über die „Unterhalten“-Funktion können Sie mit anderen Nutzern chatten. Die Text- oder Spracheingaben werden dabei automatisch die jeweilige Sprache der Teilnehmer übersetzt.
  • Der Sprachführer listet nach Alltagssituationen sortierte Beispiele auf, die häufig bei einem Auslandsaufenthalt vorkommen. So finden Sie beispielsweise im Abschnitt „Essen & Trinken“ Sätze wie „Ich möchte gerne etwas bestellen“, die Sie anschließend in jede der verfügbaren Sprachen übersetzen können.

Das Handling gestaltet sich relativ unkompliziert. Der Microsoft Übersetzer wird fast ausschließlich über vier Buttons (für die automatische Übersetzung von Fotos, die Spracherkennung, die manuelle Texteingabe und die Erstellung von Gruppen-Unterhaltungen) bedient. Die App übersetzt insgesamt 60 Sprachen und hat außerdem noch einen Realtime-Translator mit an Bord, der Gesprochenes direkt als übersetzten Text auf dem Bildschirm anzeigt.

  • viele nützliche Funktionen
  • auch offline (ohne Internetverbindung) nutzbar
  • werbefrei
  • Übersetzungen teilweise etwas ungenau

4. dict.cc: Das Wörterbuch als App

Die dict.cc-App basiert auf dem gleichnamigen Online-Wörterbuch und bietet Übersetzungen für insgesamt 51 Sprachen (darunter natürlich auch Deutsch-Englisch, Deutsch-Französisch, Deutsch-Italienisch und Deutsch-Spanisch) an. Nach der Installation können Sie direkt die Pakete für die gewünschten Sprachen herunterladen, wodurch die App auch offline nutzbar wird. Die Sprachpakete sind allerdings nicht sehr umfangreich und bieten lediglich einen Bruchteil der Inhalte des Online-Angebotes.

Bitte beachten: Nach dem Herunterladen der Sprachpakete ist für die betreffenden Sprachen keine Onlinesuche mehr möglich, da dict.cc nur noch die lokalen Datenbanken durchsucht. Möchten Sie online nach einer bestimmten Sprache suchen, müssen Sie dafür die Webseite von dict.cc besuchen.

Eine akustische Wiedergabe der einzelnen Begriffe ist ausschließlich bei bestehender Internetverbindung verfügbar, da die zugehörigen Audio-Files nicht heruntergeladen werden. Und auch eine Lautschrift sucht man leider vergebens.

Die dict.cc-App ist in einer kostenlosen Version für Android und iOS erhältlich, bietet in dieser allerdings nur die Übersetzungs-Funktion. Für erweiterte Features, wie beispielsweise den Vokabeltrainer, müssen Sie auf die kostenpflichtige Variante dict.cc+ upgraden.

  • umfangreiches Vokabular für Deutsch und Englisch
  • offline nutzbar
  • Sprachausgabe nur bei bestehender Internetverbindung möglich
  • Werbeeinblendungen
  • Übersetzung in andere Sprachen nur von Deutsch oder Englisch möglich

5. DeepL Translator: Die Übersetzungs-App der Zukunft?

Mit dem DeepL Translator steht eine Übersetzungssoftware in den Startlöchern, die laut Hersteller sogar noch besser sein soll als das Flaggschiff aus dem Hause Google. Die abgelieferten Übersetzungen sind grammatikalisch richtig, fast fehlerfrei und nach Einschätzung von Experten besser als die der restlichen Konkurrenz. Aktuell ist DeepL allerdings nur als Desktop-App und als Browser-Version verfügbar, soll Ende das Jahres aber auch für iOS und Android erhältlich sein.

39 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,40
Übersetzungs-App: Die besten Sprachübersetzer für Android & iPhone
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten