Classic Shell

Open-Shell-Menu Download
Version: 4.4.131

Classic Shell

Open-Shell-Menu bringt das klassische Startmenü auch auf neueren Windows-Versionen wieder zurück.

  • bringt auch unter Windows 10 das klassische Startmenü mit Programmgruppen zurück
  • viele Anpassungsmöglichkeiten
  • Open Source
  • Derzeit nur in englischer Sprache

Screenshots

Open Shell ist der Nachfolger des eingestellten Classic Shell und bringt auch unter neueren Windows-Versionen wie Windows 8.x oder Windows 10 das klassische Startmenü zurück und bietet dabei noch verschiedene Layouts sowie zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten.

Classic Shell wurde eingestellt: Das beliebte Classic Shelll wurde bereits im Dezember 2017 eingestellt und wird seither in dem OpenSource-Projekt "Open Shell" weitergeführt.

Kacheloptik statt gewohntes Startmenü in Windows 10

Das Startmenü von Windows 8.1 und Windows 10 hat nur noch wenig mit dem gemeinsam, was Windows-Anwender über die Jahre aus vorherigen Windows-Versionen kennen. Neben dem Wegfall von Programmgruppen und damit der Möglichkeit, Programme wie Microsoft Office oder Multimedia-Software übersichtlich in eine Programmgruppe zu sortieren, fehlen in neueren Windows-Versionen auch ergänzende Schnellzugriffe zu Dokumenttypen, Computer, Systemsteuerung, Geräte und Drucker und vieles mehr.

Open-Shell-Menu bringt das Startmenü zurück

Open-Shell-Menu bringt Ihnen aber ganz unkompliziert das gewohnte Startmenü zurück, indem die  Funktonalität hinter der Start-Schaltfäche mit einem eigenen Startmenü hinterlegt wird, wie es Anwender schon seit Windows 95 kennen. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen verschiedenen Startmenüs von "Classic" im Stile von Windows 95 und Windows 98, "Windows XP" mit der bekannten Zwei-Spalten-Ansicht sowie "Windows 7", wie es die meisten Anwender noch kennen.

Open-Shell-Menu kann das Startmenü noch individuell anpassen

Das Startmenü kann mithilfe von Skins an den eigenen Geschmack angepasst werden. Sie können auch Elemente wie Favoriten, Dokumente, Systemsteuerung usw. ein- oder ausblenden, das Aussehen des Start-Buttons ändern und vieles mehr. Alle Einstellungen lassen sich speichern und bei einer späteren Neuinstallation auch wieder importieren.

Tipp: Das bisherige Startmenü von Windows 8.x oder Windows 10 kann weiterhin mit der Tastenkombination SHIFT (Umschalttaste) + Klick auf den Start-Button aufgerufen werden, wenn Sie aus verschiedenen Gründen doch die neuere Startmenü-Variante benötigen.

Auch Erweiterung für den Windows Explorer

Bei der Installation von Open-Shell-Menu haben Sie auch die Möglichkeit, Classic Explorer und Classic IE zu installieren. Classic IE erweitert den Internet Explorer um eine Infozeile, welche den Ladestand der Webseite sowie den aktuellen Sicherheitsbereich anzeigt. Classic Explorer dagegen erweitert den Windows-Explorer um eine anpassbare Tool-Leiste, welche Funktionen wie Löschen, Ausschneiden Kopieren, Neuer Ordner erstellen oder "eine Ebene nach oben" bietet und darüber hinaus die alte Darstellung der Baumstruktur des Explorers wieder verwendet.

Neuerungen in Version 4.x

In Version 4 gibt es verschiedene Neuerungen wie beispielsweise

  •  "Windows 7 Style" als neues Startmenü
  • Full Installer - Setup ist nun in Deutsch und die "de-DE.DLL" muss nicht mehr extra runtergeladen werden
  • zuletzt installierte Programme hervorheben
  • am häufigsten verwendete Programme hervorheben
  • Programme können direkt aus dem Explorer angeheftet werden
  • Classic-Shell-Einstellungen können durchsucht werden
  • neue Statusleiste für Explorer, die die Gesamtgröße der ausgewählten Dateien und den freien Speicherplatz anzeigt
  • Windows Vista und Windows Server 2008 werden nicht mehr unterstützt

Alternative Programme zu Open-Shell-Menu stellen wir in dem Tipp Startmenü-Button-Ersatz für Windows 8 und Windows 10 vor.

55 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,13
Loading...