Datum: | Artikel, Hardware, Mobil, Software, Unterhaltung

Smartphones sind echte Multitalente, dank derer sogar verlegte oder verlorenen Fernbedienungen der Vergangenheit angehören. Denn mit einer Remote-App verwandelt Sie Ihr Mobiltelefon im Handumdrehen in eine voll funktionsfähige Fernbedienung für alle gängigen Marken. Damit das funktioniert, müssen das Smartphone und die anzusteuernden Geräte aber einige Voraussetzungen mitbringen. Welche das sind und wie Sie Ihr Handy als Fernbedienung für TV, Computer und Receiver oder als zusätzlichen Controller für Ihre Spielekonsole nutzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Funktioniert die Smartphone-Steuerung auch bei älteren Geräten?

Ja. Ältere Fernseher oder Receiver ohne Internet lassen sich alternativ auch über Infrarot ansteuern, vorausgesetzt, das Smartphone verfügt über einen entsprechenden Sensor. Die Steuerung über WLAN ist aber in diesen Fällen dennoch die bessere Wahl, da es bei Infrarot des Öfteren zu Fehlfunktionen o.ä. kommen kann.

Kann ich meinen Fernseher oder Receiver per Infrarot mit einem iPhone steuern?

iOS-Geräte besitzen keine Infrarot-Schnittstelle und lassen sich aus diesem Grund auch nicht wie eine normale Fernbedienung nutzen. Mit einer passenden Remote-App und einem Netzwerkzugang können Sie Ihren Smart-TV, Receiver oder PC aber auch problemlos mit einem Apple-Gerät steuern.

Lässt sich ein Smartphone auch als Controller für eine Spielkonsole nutzen?

Smartphones lassen sich aufgrund der vielen Sensoren und Eingabemöglichkeiten sogar ziemlich gut als Controller nutzen. Gespielt wird dabei wie gewohnt an der Konsole, statt mit einem zusätzlichen Controller steuern Sie das Spiel aber ausschließlich über Ihr Smartphone.

1. Handy als Fernbedienung für TV

Handy als Fernbedienung für TV

Um das Smartphone als Fernbedienung nutzen zu können, benötigen Sie eine sogenannte Remote-App. Der Verbindungsaufbau zum Fernseher erfolgt dabei über das Netzwerk oder ohne WLAN über eine Infrarot-Schnittstelle.

Um das Smartphone als Fernbedienung nutzen zu können, benötigen Sie eine sogenannte Remote-App, die Sie in den meisten Fällen über den Google Play Store oder den Apple Store beziehen können. Für Fernseher der Marke Samsung gibt es beispielsweise das kostenlose Tool TV (Samsung) Remote Control. Damit funktionieren Sie Ihr Handy zu einem vollwertigen Ersatz für die eigentliche Fernbedienung um. Die Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Fernseher erfolgt dabei über Ethernet oder WLAN.

Mit Remote For LG webOS Smart TV existiert auch eine entsprechende App für Fernseher von LG. Besitzer eines Sony-Gerätes sollten hingegen einen Blick auf die App TV Remote für Sony TV werfen. Beide Programme erlauben neben WiFi oder Kabel auch einen Verbindungsaufbau über Infrarot. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass das Smartphone über einen Infrarotsensor verfügt.

Gut zu wissen: Während ein Infrarotsensor bei den meisten Android-Flagschiffen, wie beispielsweise der Samsung-Galaxy-S-Serie, zur Standardausstattung gehört, verzichte Apple bei seinen iOS-Geräten komplett darauf. Sollte Ihr Fernseher keinen Netzwerkanschluss besitzen und Ihr Handy nicht mit einem IR-Sensor ausgestattet sein, besteht die Möglichkeit, diesen mithilfe eines IR-Adapters nachzurüsten.

Wenn Sie sich in Sachen App nicht auf einen bestimmten Hersteller festlegen möchten, sollten Sie sich die App Smart TV Remote anschauen. Diese lässt sich herstellerunabhängig einsetzen und ist mit nahezu jedem aktuellen Fernseher kompatibel. Bevor Sie Ihre alte Fernbedienung entsorgen, sollten Sie das Tool allerdings erst einmal ausgiebig mit Ihrem Gerät testen, da bei universellen Apps oftmals nicht alle Funktionen unterstützt werden.

2. Handy als Fernbedienung für Receiver

Neben Fernsehgeräten können auch moderne Receiver mit einem Smartphone angesteuert werden, allerdings benötigen Sie auch hierfür wieder eine entsprechende App. Die Bedienung erfolgt dann – genau wie beim Smart-TV - wahlweise über WLAN oder Infrarot. Eine Verbindung über WLAN hat im Gegensatz zu Infrarot allerdings den Vorteil, dass für die Bedienung nicht zwingend Sichtkontakt zum Receiver bestehen muss. Das bedeutet, Sie können auch Einstellungen vornehmen, wenn Sie sich gerade in einem anderen Raum aufhalten. Für eine Ansteuerung über das WLAN müssen Receiver und Smartphone mit dem Heimnetzwerk verbunden sein und vorab gekoppelt werden.

Die Fernsteuerung von Hi-Fi-Equipment über das Handy hat allerdings generell den Nachteil, dass Sie das Smartphone jedes Mal aus dem Standby „aufwecken“ und die App starten müssen, wenn Sie eine Aktion durchführen möchten. Zudem sollten Sie sich speziell bei älteren Receivern vorab darüber informieren, ob sie eine Steuerung via Infrarot über das Smartphone überhaupt unterstützen.

3. Handy als Fernbedienung für Laptop/PC

Handy als Fernbedienung für PC und Laptop

Handy als Fernbedienung für PC: Mit der in Windows 10 integrierten Remote Desktop App können Sie Ihren Rechner zwar von einem Handy oder Tablet aus fernsteuern, als Fernbedienung taugt diese Variante allerdings nicht. 

Auch für die Fernsteuerung Ihres PCs oder Laptops über das Smartphone gibt es eine große Anzahl verschiedener Apps, die allerdings deutliche Unterschiede in Sachen Komfort aufweisen. Mit der in Windows 10 integrierten Remote Desktop App, die es auch für iOS und Android gibt, können Sie Ihren Rechner zwar von einem Handy oder Tablet aus fernsteuern, als Fernbedienung taugt diese Variante allerdings nicht, da damit nur der Bildschirm-Inhalt des PCs (z. B. eine Powerpoint-Präsentation) auf dem Display des mobilen Endgerätes erscheint.

Um Ihren Smart-TV oder einen großen Bildschirm bequem von der Couch aus zu bedienen, empfehlen wir stattdessen das Tool Unified Remote, mit dem Sie unter anderem auch den Raspberry Pi und den Arduino Yún fernsteuern können. Darüber hinaus lassen sich über die App auch die Maus (Single- und Multitouch) und die Tastatur nutzen. Aktuell ist Unified Remote allerdings nur auf Englisch verfügbar.

4. Spielekonsole über Smartphone steuern

Da nicht nur die Display bei Smartphones zunehmend größer werden, sondern auch deren Rechenleistung, verwundert es kaum, dass sich die Geräte zu einer echten Spielekonsolen-Alternative gemausert haben. Im Gegenzug lassen sich Smartphones aufgrund der vielen Sensoren und Eingabemöglichkeiten aber auch prima als Controller nutzen. Gespielt wird dabei wie gewohnt an der Konsole, statt mit einem zusätzlichen Controller steuern Sie das Spiel aber über Ihr Smartphone. So sparen Sie sich die Anschaffung teurer Zusatz-Gamepads und der Spielspaß kommt dennoch nicht zu kurz.

Gut zu wissen: Die App SingStar ™ Mic von Sony verwwandelt Ihr Smartphone in ein Wireless-Mikrofon und einen Wiedergabelisten-Editor für das beliebte Karaoke-Spiel Singstar. Darüber hinaus gibt es beispielsweise auch Apps, die das Smartphone zum Lenkrad umfunktionieren, was besonders für Rennspiele wie Need for Speed oder Formula 1 interessant ist.

20 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Handy als Fernbedienung: So nutzen Sie Ihr Smartphone für den TV, PC und Receiver
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten