Datum: | WT-News

Produktfoto

Das Feature, das sich Click-to-Play nennt, macht nichts anderes als Plug-ins (Silverlight, Java, Adobe Reader/Flash Player etc.) NICHT routinemäßig auf Webseiten zu laden. Wer z.B. ein bestimmtes Flash-Video sehen möchte, muss explizit die Ausführung des Plug-ins bestätigen. Dies gilt auch nur für dieses einzelne Flash-Video und nicht für die gesamte Webseite, falls darauf noch weitere Flash-Videos aufgeführt sind, z.B. bei YouTube. Flash-basierte Werbungen werden somit nicht mehr ausgeführt, außer Sie lassen es per Klick zu. Browser wie Chrome und Opera bieten die Einstellung als Option schon lange. Firefox hat das Feature auch integriert, nur nicht aktiviert. Lesen Sie im WinTotal-Tipparchiv, wie Sie den sogenannte Plug-in-Blocker aktivieren können.
Bildquelle: © everaldo.com

Zum Tipp im Tipparchiv »

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten