Cryptomator

Cryptomator ist ein kostenloses Tool, welches einen so genannten Container erzeugt, in dem Dateien abgelegt werden können. Diese Dateien werden mittels AES-256 verschlüsselt, sodass neben dem Dateinamen auch der Inhalt für andere, beispielsweise den Betreiber der vom Nutzer gewählten Cloud, nicht zu erkennen ist. Das Tool zeigt die aktuelle Ver- und Entschlüsselungsgeschwindigkeit grafisch an.

Zum Download im Softwarearchiv »

EaseUS Data Recovery Wizard Mit seiner komplett neuen Bedienoberfläche macht der neue EaseUS Data Recovery Wizard 11.0 die Datenwiederherstellung einfacher und günstiger denn je. Nutzer sparen dadurch viel Zeit und Geld, wenn sie verlorene oder gelöschte Dokumente, Fotografien, Audio-Files, Videos oder E-Mails zurückholen wollen. Bereits mit der kostenlosen Version können Sie Daten wiederherstellen. Weitere Informationen »
Jdownloader

JDownloader kümmert sich als Java-Applikation um Downloads speziell von One-Click-Hostern. Deren URLs werden im Link-Sammler aufgenommen und können dann gruppiert, Download-Ordner verändert, Priorität festgelegt, zusammengefasst oder ein notwendiges Passwort zum extrahieren festgelegt werden. Nach Übernahme der Pakete aus dem Link-Sammler werden diese im Downloadfenster abgearbeitet, wobei der Anwender hier die maximale Downloadgeschwindigkeit sowie Anzahl der Downloads und Verbindungen festlegen kann und vieles mehr.

Zum Download im Softwarearchiv »

CCleaner

Das beliebte Cleaning-Tool CCleaner könnte bald nicht mehr kostenlos sein oder als eigenständiges Programm ganz vom Markt verschwinden. Der Grund liegt darin, dass die Firma Piriform als Hersteller von CCleaner und weiteren Softwareperlen wie Speccy, Recuva oder Defraggler an AVAST verkauft wurde. Der neue Eigentümer, vor allem bekannt für Avast Antivirus,hat sich noch nicht über die Zukunftspläne der Programme geäußert.

Zum Blogbeitrag von AVAST »

Network Performance Monitor

Verringern Sie Netzwerkausfälle und beschleunigen Sie die Ermittlung, Diagnose und Behebung von Netzwerkleistungsproblemen mit der herstellerunabhängigen und benutzerfreundlichen Netzwerk- überwachungssoftware SolarWinds Network Performance Monitor, welche nun in der neuen Version 12 verfügbar ist.

Weitere Informationen »
Artweaver

Artweaver ist ein Malprogramm mit umfangreichen Features, beispielsweise einer Vielzahl an vorab definierten Pinseln und zahlreichen Anpassungsoptionen dieser. Dank der aufgeräumten Programmoberfläche eignet sich Artweaver auch für Einsteiger. Sogar das Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern über das Internet oder lokale Netzwerk ist möglich.

Zum Download im Softwarearchiv »

Microsoft Dictate

Microsoft hat aus einem Projekt heraus die  kostenlose Erweiterung Microsoft Dictate für Microsoft Word, Outlook und PowerPoint vorgestellt, mit welcher man Texte nicht nur in die Programme diktieren, sondern auch noch direkt übersetzen lassen kann. Wir haben uns die spannend klingende Erweiterung näher angeschaut.

Weiterlesen »

Streaming, Void

Streaming-Dienste für Serien und Filme erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und  können schon bald die klassischen Pay-TV-Anbieter erheblich in Bedrängnis bringen. Preisgestaltung, Angebotsvielfalt und nicht zuletzt der Wegfall von festen Sendezeiten sprechen ganz klar für die Streaming-Dienste. Bei den vielen Anbietern, welche auch netz.de verglichen hat, fällt es aber schwer, den Überblick zu behalten.

Weiterlesen »

MultibootUSB

Mit MultiBootUSB können Sie einen USB-Stick bootfähig machen. Das Tool bietet dabei die Möglichkeit, gleich mehrere Live-Systeme, welche Sie als ISO-Datei heruntergeladen haben, einzubinden und über ein Bootmenü auf dem Stick zu starten.

Zum Download im Softwarearchiv »

Derzeit verschenkt Microsoft im Rahmen einer Sommer-Aktion über 300 eBooks in englischer Sprache rund um Microsoft-Produkte wie Windows, Server, Office, Exchange Server,SQL-Server, Azure und viele mehr zum kostenlosen Download. Die Bücher liegen in verschiedenen Formaten vor.

Zur Aktion von Microsoft »

Screeny

Screeny ist ein mächtiger Screengrabber, welcher aber dennoch sehr einfach und flexibel zu bedienen ist. Neben dem tollen Funtkionsumfang zum Aufnehmen von Bildern oder Videos, selbst in der kostenlosen Free-Edition, glänzt der Screengrabber auch mit einem tollen Editor zur Nachbearbeitung der Screenshots, welcher aber nur in der kostenpflichtigen Edition seine volle Leistung entfaltet. Fertige Screenshots können einfach in vielfältiger Weise aus- oder weitergegeben werden (FTP, Mail, Office-Applikationen, PDF…).

Zum Download im Softwarearchiv »

Remote Desktop Manager

Der Remote Desktop Manager fasst eine Vielzahl der bekannten Remote-Lösungen für Fernsteuerung wie Microsoft Remote Desktop, pcAnywhere, TeamViewer, VNC, Radmin, DameWare, Putty, Citrix und viele mehr unter einer einheitlichen Oberfläche zusammen, so dass Sie für die Verwaltung nur die Oberfläche vom Remote Desktop Manager benötigen.

Zum Download im Softwarearchiv »

Windows selbst bietet nur eine geringe Auswahl an Diagnosewerkzeugen, allen voran den Task-Manager. Wer einen tieferen Einblick in das Windows-System benötigt, muss auf andere Werkzeuge zurückgreifen. Bei Profis bewährt haben sich dabei auch die Windows Sysinternals, eine Sammlung von speziellen Systemwerkzeugen, welche Microsoft kostenlos anbietet. Wir stellen die wichtigsten Werkzeuge dieser Sammlung näher vor.

Weiterlesen »

Bugfixes

Microsoft hat für Juli 2017 wieder zahlreiche Updates veröffentlicht, welche alleine 19 kritische Sicherheitslücken in Windows, Office, Server, Edge und Internet Explorer schließen, darunter auch eine kritische Lücke im Zusammenhang mit dem Filesharing-Protokoll SMB unter Windows. Daneben gibt es auch ein kumulatives Update für Windows 10 (KB4025342) , welches zahlreiche Probleme in Windows 10 beseitigt. Die Patches werden bereits über Windows Update ausgeliefert.

Weitere Infos bei Microsoft »

Modern mobile devices © Oleksiy Mark / Fotolia.com

Microsoft hat den Support für Windows Phone 8.1 eingestellt. Nutzer solcher Geräte erhalten künftig keine Sicherheitsupdates mehr. Damit sind nur noch Smartphones mit Windows 10 Mobile verfügbar, welche einen Windows-Kern als Betriebssystem nutzen. Die Zukunft dieser Plattform sieht aber auch nicht rosig aus und dürfte mittelfristig auch eingestellt werden. Zumindest sind keine Anzeichen zu erkennen, dass Microsoft hier noch aktiv gegensteuert, vielmehr im mobilen Sektor seine Aktivitäten durch Cloud-Lösungen auf Android und iOS auslagert. Das ist schade, da Windows als mobiles Betriebssystem durchaus zu gefallen wusste.