Spotify

So langsam rüstet sich Microsoft für das kommende Windows 10 S, auf welchem nur Apps aus dem Store ausgeführt werden können. Den Anfang macht nun Spotify, welches nun auch als App zur Verfügung steht. Dabei handelt es sich aber um keine Universal Windows App (UWP), sondern eine Portierung der bisherigen Desktop App mit dem Projekt Centennial. Auch IrfanView hat auf diesem Wege den Release in den Store geschafft. Es bleibt zu hoffen, dass Hersteller hier UWP-Apps nachlegen, um auch die Vorzüge der Benutzeroberfläche von Windows 10 außerhalb des Desktops zu unterstützen.

EaseUS Data Recovery Wizard Mit seiner komplett neuen Bedienoberfläche macht der neue EaseUS Data Recovery Wizard 11.0 die Datenwiederherstellung einfacher und günstiger denn je. Nutzer sparen dadurch viel Zeit und Geld, wenn sie verlorene oder gelöschte Dokumente, Fotografien, Audio-Files, Videos oder E-Mails zurückholen wollen. Bereits mit der kostenlosen Version können Sie Daten wiederherstellen.

Weitere Informationen »
Network Performance Monitor

Verringern Sie Netzwerkausfälle und beschleunigen Sie die Ermittlung, Diagnose und Behebung von Netzwerkleistungsproblemen mit der herstellerunabhängigen und benutzerfreundlichen Netzwerk- überwachungssoftware SolarWinds Network Performance Monitor, welche nun in der neuen Version 12 verfügbar ist.

Weitere Informationen »
Driver Store Explorer

Mit dem DriverStore Explorer können Sie eine Liste aller im System verwendeten Treiber erstellen lassen, welche auch als CSV-Datei exportiert werden kann. Das Tool bietet darüber hinaus die Möglichkeit, vorhandene Treiber aus dem Treiber-Store von Windows zu entfernen oder neue hinzuzufügen.

Zum Download im Softwarearchiv »

PhraseExpress

PhraseExpress Autotext organisiert häufig benötigte Textbausteine wie zum Beispiel E-Mail-Vorlagen, Signaturen, Adressen, Bankverbindungen und bindet sie mit einem Klick oder selbst definierten Tastaturkürzeln in jede Windows- oder andere Anwendung ein. Über die AutoText-Funktion werden Tippfehler in allen Anwendungen bereits während der Texteingabe korrigiert und bekannte Abkürzungen wie zum Beispiel „mfg“ automatisch zu „Mit freundlichen Grüßen“ erweitert. Universelle Makrofunktionen erlauben die Verkettung mehrerer Textbausteine und das Einfügen des aktuellen Datums oder fortlaufender Nummerierungen.

Zum Download im Softwarearchiv »

Mozilla hat die Version 54 von Firefox veröffentlicht. Neben Bugfixes und einer neuen WebExtension-API, welche künftig browserübergreifend funktioniert und damit sich auch Chrome-Erweiterungen ohne größeren Aufwand in Firefox nutzen lassen, ist die Multiprozess-Architektur E10S die spannendste Neuerung, für das Firefox-Team sogar „größte Anpassung des Firefox-Codes seiner Geschichte“. Dahinter verbirgt sich bessere Verteilung der geforderten Leistung auf mehrere Prozesse und verbesserte Nutzung vorhandener CPU-Leistung. Heise stellt die Multiprozess-Architektur im Detail ausführlich vor.

Weitere Infos bei Mozilla »

Bugfixes

Zum Patchday für den Juni 2017 überrascht Microsoft. Neben elf Sicherheitsupdates , die alle als „kritisch“ eingestuft werden, hat Microsoft auch kritsiche Lücken in Windows XP sowie Windows Vista geschlossen, deren Support schon ausgelaufen ist. Hintergrund dürfte die Angreifbarkeit durch Trojaner wie WannaCry und Co. sein, welche ganze Firmennetzwerke lahmgelegt haben. Die Patches werden – wie üblich – über Windows Update schon verteilt.

Weitere Infos bei Microsoft »

UninstallView

UninstallView listet alle installierten Programme auf und zeigt dabei viele Informationen wie z.B. installierte Version und Datum, Installationsverzeichnis und Deinstallationsbefehl, installiert für welchen Benutzer und vieles mehr.

Zum Download im Softwarearchiv »

DameWare Remote Support (vormals Dameware NT Utilities) richtet sich vorrangig an Netzwerk-Administratoren, welche größere Netze zu verwalten haben. Mit Hilfe dieser Toolsammlung lassen sich Unmengen von Funktionen und Abfragen (incl. Active Directory und Exchange Server) auf entfernten Rechnern ausführen und betrachten. Weiter beinhaltet DameWare Remote Support auch eine Mini Remote Control, welche sich auch separat starten lässt und mehrere Maschinen gleichzeitig steuern kann. Die Remote Control braucht keine großen Einstellungen und lässt sich sogar auf Maschinen starten, auf denen der passende Dienst noch nicht läuft.

Zum Download im Softwarearchiv »