Windowseigener Firewall über die Befehlszeile

Das Befehlszeilenprogramm Netsh Firewall ist für Windows XP geeignet.
Das Befehlszeilenprogramm Netsh Advfirewall ist ab Windows Vista geeignet.

Microsoft bietet ab Windows XP seit dem zweiten Service Pack eine integrierte Firewall an. Diese lässt sich auch per Kommandozeile steuern. Die Firewall wird auf der Kommandozeile über das Tool netsh firewall gesteuert. netsh advfirewall löste ab Windows Vista das bisher genutzte netsh firewall ab. Die Befehle für advfirewall benötigt administrative Rechte auf dem PC, die Kommandozeile muss also als Administrator gestartet werden.

Für Windows XP

Über Start - Ausführen:
netsh firewall set opmode disable

lässt sich die Windows-Firewall schnell deaktivieren.



Zum Aktivieren ebenfalls über "Start - Ausführen" den Befehl
netsh firewall set opmode enable
eingeben.



netsh-Kommando zum Überprüfen der Firewall-Konfiguration

Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh firewall show config



oder
netsh-Kommando, um den aktuellen Firewall-Status anzuzeigen im ausführlichen Modus (verbose)
enable = Zeigt alle verfügbaren Informationen an.
disable = Zeigt nur eine Zusammenfassung an (Standard).

Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh firewall show state verbose=enable



Firewall für die LAN-Verbindung deaktivieren, nicht aber für WLAN etc.

Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh firewall set opmode mode=disable interface

Zum Aktivieren wieder
Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh firewall set opmode mode=enable interface

Windows-Firewall komplett abschalten

Den Dienst "Windows-Firewall" (SharedAccess) in der "Systemsteuerung - Verwaltung - Dienste" deaktivieren.
Dann Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh firewall set opmode mode=disable profile=all
(für alle Profile/Domain-Profil)
oder
netsh firewall set opmode mode=disable
(für das Standard-Profil)

Weitere Befehle in diesem Kontext findet man unter Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh firewall /?

Konfiguration und Statusinformationen über die Windows-Firewall können über die Befehlszeile mit Hilfe des Tools Netsh.exe, welches im system32-Verzeichnis liegt, abgefragt werden.

Ab Windows Vista

Windows-Firewall per Kommandozeile (cmd) aktivieren oder deaktivieren.

Windows Firewall deaktivieren:
C:\>netsh advfirewall set currentprofile state off

Windows Firewall aktivieren:
C:\>netsh advfirewall set currentprofile state on

Windows Firewall resetten:
C:\>netsh advfirewall reset
(Dadurch werden alle Regeln gelöscht)

Windows Firewall Dienst abschalten:
Start - Ausführen: services.msc [OK]
Dienst Windows-Firewall (MpsSvc) deaktivieren.

Weitere Befehle in diesem Kontext findet man unter Start - Ausführen: cmd [OK]
netsh advfirewall /?

Weitere Informationen für Windows XP unter Microsoft Hilfe & Support 875357 (ab "Ermitteln von Diagnosedaten").

Bewertung

Besucherwertung (31 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.