Bug: "Erinnerungen anzeigen, wenn Windows-Kalender nicht ausgeführt wird" deaktivieren

09.03.2007

Beim Starten des Systems oder beim Start von Windows Mail erscheint eine Fehlermeldung vom Windows-Kalender "Windows-Kalender funktioniert nicht mehr".
Wenn der Kalender nicht gestartet ist, kann er auch nicht an die eingetragenen Termine erinnern und gibt deshalb diese Fehlermeldung aus.



Abhilfe:

Im Windows-Kalender unter Menü »Datei – Optionen« den Eintrag "Erinnerungen anzeigen, wenn Windows-Kalender nicht ausgeführt wird“ deaktivieren. Danach sollte die Fehlermeldung verschwunden sein.



Microsoft hat mittlerweile ein Hotfix veröffentlicht, das über Microsoft Customer Support Services erhältlich ist. Damit erinnert der Windows-Kalender an Termine, auch wenn er nicht gestartet wurde.

Microsoft Hotfix anfordern:
Microsoft Hotfix 933942 - Fix198639
32-bit oder 64-bit auswählen, E-Mail Adresse angeben, Captcha-Code eingeben und Button "Hotfix anfordern" anklicken.
Der Hotfix kommt per E-Mail mit Kennwort.


Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.