Screenshot

Meldung: Out of memory at line. Ein Skript auf dieser Seite verursacht eine Verzögerung in Internet Explorer

 

 

 

Beim Surfen im Netz gibt der Internet Explorer folgenden Fehler aus:



oder



Manchmal erscheint auch noch eine zweite Meldung:
"Ein Skript auf dieser Seite verursacht eine Verzögerung in Internet Explorer. Falls das Skript weiter ausgeführt wird, verlängern sich die Antwortzeiten des Computers möglicherweise erheblich."



Die Meldung kann auch etwas anders lauten:
"Ausführung des Skripts abbrechen?
Ein Skript auf dieser Seite verursacht eine Browserverzögerung.
Eine weitere Ausführung des Skripts kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr reagiert
."



Unter Internetoptionen - Sicherheit - »Internet« - Button "Stufe anpassen" - "Skripting "- kann Active Scripting deaktiviert werden. Dadurch werden keine Skripte mehr ausgeführt.

"Active Skripting" deaktiviert


Wer Active Scripting nicht deaktivieren möchte kann die Zeitspanne des Skript-Timeouts in der Registry erhöhen. Dadurch wird dem Skript mehr Zeit gelassen sich auszuführen.

Nach (Start/Ausführen/regedit) legt man unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Styles



einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) namens MaxScriptStatements an.
Standardmäßig ist die Zeitspanne 5 Minuten = 5000000 (Hexidezimal)
10000000 = 10 Minuten
15000000 = 15 Minuten
0xFFFFFFFF = um die Meldung vollständig zu unterbinden

15 Minuten


Andere Browser wie Firefox und Opera zeigen die Webseiten evtl. korrekt an. Der Fehler erscheint nur im Internet Explorer.
Wenn ein Webmaster natürlich die Webseite in irgendeiner Form verändert (eigenes Javascript , CSS etc.), treten solche Effekte auch auf und in verschiedenen Browsern werden die Webseiten unterschiedlich angezeigt. Dagegen kann man natürlich nichts tun.

Der Tipp "Skriptdebugging deaktivieren" hilft hier leider auch nicht weiter, da der Fehler nicht am Rechner liegt und nur die Meldung ausblendet.

Stack overflow (Out of memory) bedeutet, dass ein Stapelspeicher überlaufen ist.
Ein Stapelspeicher besteht aus ausgelagerten Daten und hat nur eine beschränkte Größe. Ist dieser gefüllt und es werden weitere Daten dort abgelegt, kommt es zu diesem Fehler. at line deutet auf einen Skript hin, also ein kleines Programm, das ausgeführt wurde. Die Skriptdatei wurde unvollständig oder fehlerhaft übertragen - d.h., es ist ein JavaSkript oder Ajax-Skript, das den Fehler verursacht.
Entweder werden diverse DOM-Elemente abgearbeitet und es wird ein Überlauf des dafür reservierten Speichers produziert oder es sind zu wenige Eventhandler im Internet Explorer verfügbar.
Unter DOS gab es damals die Option, den Stack und die Buffer in der system.ini zu ändern.

Eventuell werden aber auch Optimizer-Programme oder Tuning-Tools eingesetzt, die die Standardwerte in der Registry verändern. Dann hilft es, diese Standardwerte wiederherzustellen bzw. zurückzusetzen.
Im Internet Explorer funktioniert das über das Menü "Extras" - Internetoptionen - Register "Erweitert" - Button "Erweiterte Einstellungen wiederherstellen" und Button "Zurücksetzen...".



Manchmal liegt der Fehler auch an den Erweiterungen und Add-ons im Internet Explorer - Menü "Extras" - "Add-Ons verwalten". Von "Momentan geladene Add-ons" auf "Alle Add-ons" umstellen und die Add-ons nacheinander deaktivieren, bis der Fehler gefunden wurde.


Screenshots

  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (2 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.