Windows NT ist standardmäßig für einen Level 2 Cache von 256 KB optimiert - gilt nicht für Pentium II und neuere Prozessoren

Sollte dieser Cache im eigenen Rechner größer sein, so kann man diesen Wert in der Registry unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager



Memory Management und SecondLevelDataCache entsprechend anpassen.

Hierbei gilt:

0 hex bzw. 0 dezimal für einen SecondLevelCache von 256 KB (Default)
200 hex bzw. 512 dezimal für einen SecondLevelCache von 512 KB
400 hex bzw. 1024 dezimal für einen SecondLevelCache von 1024 KB
800 hex bzw. 2048 dezimal für einen SecondLevelCache von 2048 KB

Wenn dieser Wert auf 0 steht, versucht Windows den Wert selber zu ermitteln und entsprechend korrekt einzustellen. Kann Windows den Wert nicht ermitteln, wird der Standard von 256 kByte benutzt.
Man sollte diesen Wert also in den allermeisten Fällen auf 0 belassen (abgesehen von älteren Systemen), da Windows die optimale Einstellung somit selber ermitteln kann. Wird ein zu hoher Wert eingetragen, wird das System massiv langsamer und kann einfrieren.

Der Wert-Eintrag SeconLevelDataCache ist aus Grund von Abwärtskompatibilität auch in Windows XP, Win 2003 und Vista vorhanden.

Die Größe des Caches ist von der CPU abhängig und kann mit Tools, wie CPU-Z ausgelesen werden.

Microsoft Hilfe & Support 183063
Englisch-Deutsch übersetzt:
"SecondLevelDataCache notiert die Größe des Prozessor-Pufferspeichers, auch bekannt als der Sekundär- oder L2-Cache. Wenn der Wert 0 beträgt versucht das System, die Größe des L2 von Hardware Abstraction Layer (HAL) für das System zu ermitteln. Default L2 Cache ist 256 KB.
Diese Eintragung wurde für eine Sekundärquelle der Pufferspeichergrößeninformationen für Computer entworfen, auf denen HAL nicht den Pufferspeicher L2 ermitteln kann und ist nur für Computer mit direct-mapped Pufferspeichern L2 nützlich. Pentium II und neuere Prozessoren haben nicht mehr den direct-mapped Pufferspeicher L2. Manuell festgelegter SecondLevelDataCache erhöht die Leistung um ungefähr 2 Prozent in bestimmten Fällen - für ältere Computer mit mehr als 64MB RAM - indem er Seiten erhöhen kann und besser in den Adressbereich transportiert. Würde SecondLevelDataCache auf 256 KB anstatt 2MB eingestellt (wenn der Computer einen 2MB Pufferspeicher hat), würde er vermutlich eine ungefähr 0,4-Prozent-Leistungsverlust haben.
"


Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.