FreeNAS ist ein populärer NAS-Server auf FreeBSD-Basis

Screenshots

NAS-Server (Network Attached Storage) stellen unkompliziert Festplattenspeicher im Netzwerk zur Verfügung. Im Regelfall werden Hardware und Software hierzu aus einer Hand vertrieben. FreeNAS dagegen verwandelt einen normalen PC in einen NAS-Server. Hierzu bootet man das auf FreeBSD basierende Unix von der Live-CD, Wechseldatenträger wie USB-Stick oder installiert es fest auf einem Rechner.

Der NAS-Server kann ohne besondere Hardware die Festplatten über spezielle Treiber im Software-RAID (JBOD,0,1,5) nutzen. Als Dateisysteme stehen z.B. UFS, ZFS, UFS2, Ext2, und NTFS zur Verfügung. Als Protokolle werden CIFS/SMB (Samba), (T)FTP, NFS, UPS, SSH, AFP, UPnP, iSCSI, RSYNC und mehr unterstützt.

Die Zugriffsverwaltung auf die Dateien wird über eine integrierte User-Verwaltung ermöglicht, die Administration komplett über ein Webinterface.

Neues in Version 11:

  • neue Benutzeroberfläche zur Administration (Beta)
  • Alarme für Services
  • zahlreiche Verbesserungen bzgl. Stabilität und Geschwindigkeit

Tipparchiv: Wie man ISO-Dateien brennt

43 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,10
Loading...