Datum: | Antivirus, Softwaretests

Kaspersky Anti-Virus

Kaspersky Anti-Virus, welcher seit vielen Jahren in Folge bei fast allen Tests von Virenscannern vordere Plätze belegt, ist auch in Version 2019 zu empfehlen. In dem folgenden Test von Kaspersky Anti-Virus stellen wir nicht nur die Verkaufsversion, sondern auch Unterschiede zum kostenlosen Kaspersky Anti-Virus Free, aber auch zur Kaspersky Internet Security 2019 und Total Security 2019 vor.

  • Kaspersky Anti-Virus 2019 gehört nach Tests unabhängiger Institute zu den besten Virenscannern.
  • Internet Security oder Total Security erweitern den Funktionsumfang vom Antivirenprogramm, sind aber nicht zwingend notwendig.
  • Mit Kaspersky Free bietet der Hersteller auch eine kostenlose, im Funktionsumfang nur geringfügig reduzierte Variante seines Virenscanners.

1. Produktfamilie von Kaspersky 2019

Kaspersky ist eine der Firmen, welche sich schon vor vielen Jahren auf die Bekämpfung von Bedrohungen offline wie auch online spezialisiert haben, und kann auf eine über 20-jährige Erfahrung zurückgreifen. Kaspersky gehört weltweit sowohl im privaten als auch im gewerblichen Sektor zu den Top-5-Anbietern für den Bereich Sicherheitssoftware.

Bann von Kaspersky?
Seit September 2017 ist es per Dekret in den USA verboten, Kaspersky-Produkte in US-Behörden zu benutzen. Grund hierfür sind Spionagevorwürfe gegen den russischen Hersteller, dieser würde mit dem russischen Geheimdienst kooperieren. Auch im Vereinigten Königreich gab es eine Warnung an Firmen, dass über Kaspersky-Produkte russische Stellen an Daten der Nutzer kommen könnten. Der Hersteller bestreitet die Vorwürfe, Beweise wurden von den staatlichen Stellen in den USA und GB bisher nicht vorgelegt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sieht dagegen bisher keine Belege für die Vorhalte und setzt Kaspersky-Produkte sogar selbst zur Analyse ein.

Verfolgt man die aktuellen Entwicklungen um den chinesischen Hersteller Huawei in den USA, könnten die Vorwürfe gegenüber Kaspersky aber auch eher politisch motiviert sein.

AV-Test hatte die Engine zuletzt im März/April 2019 in Kaspersky Internet Security 2019 im Test und bescheinigte hier dem Kaspersky Virenscanner die volle Punktzahl für den Schutz gegen 0-Day-Malware-Angriffe aus dem Internet, inklusive bösartiger Webseiten und E-Mails, sowie für die Erkennung von weit verbreiteter und häufig auftretender Malware aus den letzten 4 Wochen.

Auch die geringe Systembelastung wurde mit der bestmöglichen Punktzahl bewertet. Gemessen wurde die Verlangsamung beim Aufruf von Webseiten, bei Downloads, dem Start von Programmen sowie beim Kopieren von Dateien lokal oder im Netzwerk.

Für die guten Erkennungsraten bei Kaspersky sind nicht nur aktuellen Signaturdaten verantwortlich, sondern auch die sehr gute Heuristik, mit welcher noch unbekannte Viren anhand des Verhaltens analysiert und erkannt werden, bevor diese Schaden anrichten können.

Kaspersky setzt seine Scan-Engine in mehreren Produkten und nicht nur in dem Antivirenprogramm für Heimanwender ein, welche einen unterschiedlichen Funktionsumfang bieten, wie die folgende Tabelle zeigt.

Funktionen Kaspersky Anti-Virus 2019 Kaspersky Internet Security 2019 Kaspersky Total Security 2019
Preise 29,95 € 39,95 € 49,95 €
Lizenzen 1 PC 1 Gerät (PC, Mac, Mobil) 1 Gerät (PC, Mac, Mobil)
Testversion ja ja nein
Datei-Antivirus
Web-Antivirus
Webcam-Schutz
Firewall
Netzwerkmonitor
Aktivitätsmonitor
Der Schutz vor Netzwerkangriffen
Anti-Spam
Anti-Phishing
Bildschirmtastatur
Kindersicherung
Sichern und Wiederherstellen von Dateien
Virtuelle Datentresore
Sichere Verbindung bei unsicheren WLANs
Kaspersky Password Manager
Zum Download Zum Download Zum Download

1.1. Abo statt Kauf

Bei Kaspersky schließen Sie mit dem Kauf ein Abo-Service ab, welcher entweder befristet beim Kauf einer Retail-Fassung in einem Karton im Ladengeschäft oder auch unbefristet bei Abschluss über einen Online-Kauf läuft. Dieses Abo können Sie aber jederzeit kündigen können.

Der Vorteil des Abos besteht darin, dass Sie im Zeitraum des Abos ab dem aktivieren jederzeit die aktuellste Fassung des Produkts einsetzen können. Kommt innerhalb der Laufzeit eine neue Fassung des gekauften Produkts auf den Markt, können Sie dieses ohne weitere Kosten nutzen. Dagegen bieten Virenscanner ohne ein Abo-Modell häufig nur neue Signaturdateien für den Virenscanner.

2. Sind Virenscanner für Windows 10 überhaupt notwendig?

Ein kontroverses Thema ist die Frage, ob ein externer Virenschutz unter Windows 10 überhaupt noch notwendig ist, da Windows 10 mit dem Windows Defender einen durchaus brauchbaren Virenscanner gleich kostenlos mitliefert. Wir haben uns in den Artikeln Windows-Sicherheit – der umfassende Schutz für Windows 10 und Windows Defender unter Windows 10 bereits mehrfach zu dem Thema geäußert.

Betrachtet man rein die Schutzfunktion, fährt man mit einem fremden Virenscanner nicht zwingend besser, kann sich – je nach Fallgestaltung – sogar mehr Probleme auf den Rechner holen, als dies ohne einen externen Virenscanner der Fall wäre. Gegen den Windows Defender sprechen im Grunde nur die schlechte Bedienung und der etwas zu geringe Funktionsumfang.

3. Kaspersky Anti-Virus 2019 im Test

Box Kaspersky Anti-Virus 2019Die Kaspersky-Produktfamilie zeichnet sich seit Jahren nicht nur durch die hervorragende Scan-Engine zur Virensuche und -Bekämpfung, sondern auch durch die übersichtliche und sachliche Oberfläche aus, welche auch in unserem Test auch im Release 2019 keine Überraschungen bietet.

Mit vier großen Schaltflächen für Untersuchung, Berichte, Update und Bildschirmtastatur wird der Anwender nicht direkt überfordert. Letztere erhöht die Sicherheit im Übrigen dadurch, dass man Zugangsdaten für Webseiten nur über die virtuelle Tastatur eingibt und damit eventuelle Keylogger umgeht.

Kaspersky Antivirus 2019 Test

Kaspersky Anti-Virus 2019 Programmoberfläche       

3.1. Echtzeit-Schutz und Virenscanner mit Cloud-Anbindung

Die Scan-Engine von Kaspersky ist Garant für eine hohe Erkennungsrate und geringe Systembelastung. Der Hintergrund-Wächter überwacht nicht nur alle Dateioperationen, sondern auch den Internet-Verkehr über den Browser sowie Mails und deren Anhänge. Für Microsoft Outlook bietet der Virenscanner auch ein Plugin, sonst wird der Datenverkehr von POP3, SMTP, NNTP und IMAP von anderen Mailclients wie Thunderbird oder Windows Mail aber auch ohne Plugin überwacht.

Mailschutz in Kapsersky Anti-Virus

Mailschutz in Kapsersky Anti-Virus

Über den Cloud-Schutz, welcher optional abgeschaltet werden kann, übermittelt die Software Hash-Werte von verdächtigen Prozessen und Dateien und kann über die Vielzahl von aktiven Nutzern sowie die gute Heuristik des Scanners feststellen, ob es sich im Einzelfall um eine noch unbekannte Bedrohung oder nicht handelt. Die Anzahl der Fehlalarme wird mit der Cloud-Technik reduziert und die Schutzfunktionen werden noch weiter ausgebaut.

Cloud Sicherheit in Kaspersky Antivirus

Cloud Sicherheit in Kaspersky Anti-Virus

Ein Aktivitätsmonitor überwacht die Hintergrundaktivität von Programmen und Prozessen, um beispielsweise Ransomware bereits vor dem Versuch dabei zu stoppen, Benutzerdaten zu verschlüsseln, oder Programme daran zu hindern, den Bildschirm für den Benutzer zu sperren.

Eine integrierte Rollbackfunktion kann sogar Aktivitäten von verdächtigen Prozessen rückgängig machen. In den Einstellungen können Sie auch festlegen, wie das System bei einem schädlichen Prozess reagiert und mit welcher Tastenkombination die Ransomware geschlossen werden soll.

Der Aktivitätsmonitor überwacht Prozesse in Windows

Der Aktivitätsmonitor überwacht Prozesse in Windows.

Die Bedienung des Scanners und Hintergrundwächters ist sehr gut gelöst und dürfte auch Einsteiger nicht überfordern. Als Scanziel können auch Netzwerklaufwerke angegeben werden, was nicht jeder Virenscanner in den Heim-Editionen unterstützt.

3.2. Weitere Funktionen in Kaspersky Anti-Virus 2019

Hinter dem Button „weitere Funktionen“ finden sich Verknüpfungen zu

  • My Kaspersky, ein Online-Benutzerkonto zur Verwaltung aller Schutzeinstellungen verbundener Geräte,
  • Cloud-Sicherheit, der abschaltbare Schutz über das Kaspersky Security Network in der Cloud, welches sofort auf neue Bedrohungen reagieren kann und auch die Reputation von Programmen und Webseiten beurteilt,
  • Quarantänebereich von isolierten Elementen,
  • Assistent zur Analyse der Browserkonfiguration,
  • Schwachstellensuche, welche sowohl Windows als auch installierte Programme auf mögliche Schwachstellen durch falsche Einstellungen oder fehlende Installation wichtiger Patches untersucht,

    Schwachstellensuche in Kaspersky Anti-Virus

    Schwachstellensuche in Kaspersky Anti-Virus

  • Löschen von Aktivitätsspuren für Verlaufslisten, Cache und andere Dateien von Betriebssystem, Programmen und Browser
  • Kaspersky Notfall-CD, welche aber zur Webseite von Kaspersky verlinkt und den Download der Kaspersky Rescue Disk auf Linux-Basis anbietet (kann auch kostenlos heruntergeladen werden),
  • Reparatur nach Infektion, um das Betriebssystem auf Beschädigungen nach einem Virenbefall und Bereinigung zu untersuchen.

Über das Zahnradsymbol gelangen Sie in die Einstellungen und können dort Schutz, Leistung, Untersuchung und erweiterte Einstellungen anpassen.

Schutzeinstellungen für Kaspersky Anti-Virus

Schutzeinstellungen für Kaspersky Anti-Virus

3.3. Neuerungen in Kaspersky Anti-Virus 2019

Als Neuerungen gibt es beispielsweise Einstellungen, welche dafür sorgen, dass Nutzer bei Vollbildanwendungen wie Spielen, Videotelefonie oder Videostream nicht mit Benachrichtigungen genervt werden.

Kaspersky Anti-Virus kann Ereignisse ausblenden

Kaspersky Anti-Virus kann Ereignisse ausblenden

Eine neue Schutzfunktion ist der Network Attack Blocker, welcher den lokalen PC vor Angriffen aus dem Heimnetz schützt und verhindert, dass ein bereits infizierter PC andere Clients angreifen kann. Sonst bietet der Virenscanner einige Detailverbesserungen, welche Kaspersky in den Release-Notes beschrieben hat.

4. Unterschiede zur Kaspersky Free

Seit 2017 stellt Kaspersky mit Kaspersky Free auch eine kostenlose Variante seines Virenscanners zum Download bereit. Gegenüber anderen Mitbewerbern verzichtet Kaspersky hier auf zu aufdringliche Werbung, welche die Kunden doch zum Kauf der Vollversion bewegen soll, und behält die schlichte und zurückhaltende Oberfläche auch kostenlos bei.

Kaspersky Free

Kaspersky Free

Funktionen, die nur in der Kaufversion zur Verfügung stehen, sind in der Free-Variante ausgegraut oder inaktiv. Erweiterte Funktionen zum Schutz der Privatsphäre, Safe Kids, Passwortverwaltung oder der System Watcher, welche noch besser vor unbekannten Bedrohungen schützt, sind in der Free-Variante nicht vorhanden. Dennoch bietet Kaspersky ausreichenden Schutz vor Bedrohungen durch Dateien, Mails oder Internet, nutzt Kaspersky Free doch die gleiche Engine wie alle anderen Produkte des Herstellers.

5. Unterschiede Kaspersky Internet Security 2019

Kaspersky Internet Security 2019Unter dem Verkaufsnamen Kaspersky Internet Security 2019 bietet der Hersteller für einen Aufpreis von 10 Euro gegenüber dem reinen Anti-Virus die Internet Security, die um eine Firewall, ein Modul zum Schutz der Privatsphäre sowie einen sicheren Browser speziell für Bankgeschäfte erweitert ist.

Bei einer Lizenz für mehr als ein Gerät kann der Kunde zudem frei wählen, auf welche Geräte er die Lizenzen verteilt. Neben dem PC gelten die Lizenzen auch für Macs und mobile Geräte wie Smartphones und Tablets unter Android.

Kaspersky Internet Security 2019 Screenshot

Kaspersky Internet Security 2019

6. Das volle Programm: Kaspersky Total Security 2019

Kaspersky Total Security 2019Die Premium-Suite Total Security kostet weitere 10 Euro extra, erweitert dafür den Funktionsumfang nochmals um eine Kindersicherung, Passwortverwaltung sowie einen Schutz von Fotos und Dateien durch eine integrierte Backup-Funktion, welche wichtige Dateien auf lokale, externe, Netzwerk- oder Onlinespeicher legen und wiederherstellen kann. Ein weiterer Schutz sind virtuelle Datentresore, welche nur mit einem Kennwort geöffnet werden können und so sensible und wichtige Daten vor dem Zugriff oder Ausspähen sichern.

Kaspersky Total Security 2019

7. Fazit nach unserem Kaspersky Test

Kaspersky Anti-Virus ist und bleibt einer der besten Virenscanner auf dem Markt. Die Systembelastung ist gering, die Schutzfunktionen sind sehr gut und der Virenscanner ist nicht mit überflüssigen oder wenig praktischen Funktionen überladen. Besonders die übersichtliche Oberfläche konnte in unserem Kaspersky-Test gefallen. Der Virenscanner arbeitet unauffällig, was ein sehr gutes Zeichen ist. Die Kaspersky Anti-Virus Testversion 2019 kann 30 Tage ausführlich getestet werden.

Ob die weiteren Funktionen der Internet Security oder Total Security die Mehrkosten wert sind, muss jeder Anwender selbst entscheiden. Eine Firewall und Kindersicherung bringt Windows 10 aber bereits mit, Backup und Wiederherstellung sowieso und auch verschlüsselte Container sind mit VeraCrypt oder sogar Bitlocker-Laufwerken unter Windows heute kein Problem mehr.

  • Herausragende Scan-Engine
  • Übersichtliche Oberfläche
  • Geringe Systembelastung
  • Notfallmedium muss extra heruntergeladen werden

27 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten