Datum: | Tests 2013

ESET V7

ESET hat seine Erfolgsprodukte ESET NOD32 Antivirus und ESET Smart Security Ende September 2013 in der siebten Produktgeneration vorgestellt und bleibt dabei seiner bisher erfolgreichen Linie treu: Weniger ist mehr. Wir haben uns die neue Generation näher angeschaut.

Anzeige

 

Weniger ist mehr

Auch die 7. Generation bleibt bei den Tugenden, für die ESET-Produkte seit Jahren bekannt sind: hohe Scangeschwindigkeit, sehr geringer Ressourcenbedarf und eine aufgeräumte Benutzeroberfläche ohne Schnickschnack. Auch die geschätzte Zurückhaltung blieb erhalten. Es gibt keine nervende Werbung, keine unnötigen Browser-Toolbars oder ständige Popups mit Informationen, was blockiert wurde. Rein optisch gibt es gegenüber der Sechser-Version keine Neuerungen, dafür aber unter der Haube.
Nun gut, wer es ganz genau nimmt: Das Systray-Symbol „Auge“ hat sich geändert in ein „e“.

ESET V7, neues Symbol

ESET V7, neues Symbol

Kleine aber feine Neuerungen

Exploit-Blocker

Zu den wichtigsten Neuerungen des Virenscanners und der Smart Security zählt der Exploit-Blocker, welchen ESET zum Patent angemeldet hat. Dieser sichert besonders anfällige Programme (z.B. Browser, PDF-Reader, MS Office, E-Mail-Programme etc.) gegen Angriffe ab. Dazu wird das Verhalten dieser Anwendungen automatisch überwacht. Bei kritischen Auffälligkeiten wird der betroffene Prozess gestoppt und der Nutzer informiert. Somit können auch Schadcodes besser erkannt werden, die bisher in keiner Signaturdatenbank gelistet sind. Der Exploit-Blocker arbeitet mit HIPS (Host Intrusion Prevention System) zusammen.

Exploit-Blocker, ESET

Exploit-Blocker

Medienkontrolle

Medienkontrolle ersetzt die Funktion Wechselmedien aus den Versionen 5 und 6. Mit diesem Modul können Medien bzw. Geräte geprüft oder gesperrt werden. Über den Regel-Editor (Regeln konfigurieren…) können erweiterte Filter- und Berechtigungseinstellungen festgelegt werden.

Medienkontrolle, ESET V7

Medienkontrolle

ESET V7, Medienkontrolle

Regeln konfigurieren mit dem Regel-Editor

Erweiterte Speicherprüfung

Die erweiterte Speicherprüfung prüft nur die tatsächlich veränderten Speicherbereiche auf verdächtige  Verhaltensweisen. Verschlüsselte oder im Speicher getarnte Bedrohungen werden entdeckt und gestoppt. Die Speicherprüfung arbeitet mit HIPS zusammen.

Speicherprüfung, ESET V7

Erweiterte Speicherprüfung

MS Office 2013 und Windows Live Mail Plugin

Volle Kompatibilität zu Office 2013 und Windows Live Mail: Das Plugin ist nun in die neue Version von Office und Windows Live Mail integriert.

Integration, ESET V7

Integration in Windows Live Mail

Schwachstellenprüfung für Smart Security

Die neue Schwachstellenprüfung ist nur in ESET Smart Security enthalten. Als neuer Bestandteil der Firewall und des ESET Social Media Scanners für Facebook und Twitter hindert die Schwachstellenprüfung sogenannte Exploits daran, Schwachstellen im Netzwerk oder in Protokollen auszunutzen und sich auf diese Weise Zugang zum System zu verschaffen.

Verbesserungen

Verbesserte Kompatibilität zu Windows 8/8.1

Popupbenachrichtigungen unter Windows 8 dienen nun dazu, HIPS-Entdeckungen oder erkannte Dateien zu melden, wenn ein Benutzereingriff erforderlich ist, oder Downloads von potenziell unerwünschten Anwendungen zu melden.

EST V7, Warnungen

Warnungen und Hinweise

Verbesserungen des Phishing-Schutzes

Der Phishing-Schutz für betrügerischen Webseiten wurde nochmals verbessert.

Betrügerische Webseiten werden nun blockiert

Betrügerische Webseiten werden nun blockiert

Notfallmedium unter Windows 8

Das Problem des fehlenden Notfallmediums der Version 6 unter Windows 8 wurde behoben – in Version 7 ist die Erstellung einer Rettungs-CD vorgesehen

ESET, SysRescue-V7

Version 7 – ESET SysRescue (unter Windows 8)

Fazit

ESET-Anwender werden sich in der neuen Generation sofort zurechtfinden und von den kleinen Änderungen im Hintergrund kaum etwas merken. Kunden mit gültiger Lizenz können – wie immer bei ESET – kostenlos auf die aktuelle Version upgraden. Das fehlende Notfallmedium in Version 6 (unter Windows 8) ist in Version 7 kein Problem mehr.

ESET Smart Security und ESET NOD32 Antivirus können Sie als Testversion in unserem Softwarearchiv herunterladen.

ESET Smart Security 7

ESET Internet Security und ESET NOD32 Antivirus V7

amazon Dieses Produkt jetzt über Amazon bestellen
wtbuy Dieses Produkt jetzt über WinTotal kaufen

Hersteller: ESET
Preis ab 30 Euro NOD32 Antivirus
System: Windows 8, 7, Vista, XP
Positiv: Nach wie vor sehr schneller und ressourcenschonender Virenscanner, Internet Security mit vielen nützlichen Funktionen
Negativ:

Bildquelle: Eset

7 Antworten auf “ESET, der pflegeleichte Virenschutz in Version 7”

  1. Tom50

    Hallo Wintotal,

    das liest sich ja alles sehr gut.

    Darf ich fragen, ob es unabhängige öffentliche Testberichte (Fachzeitschriften, bekannte Softwaretests usw.) über ESET gibt?

    Schöne Grüße, Tom50

  2. PCDMicha

    Guten Abend, wie schon immer bei AV-Vorstellungen überlassen wir die Bewertung der Scan-Engine unabhängigen Fachinstituten, welche auch von renomierten PC-Magazinen für deren Tests herangezogen werden: avtest.org oder av-comparatives.org. Hier finden sich noch keine Tests zur V7 von ESET, wohl aber genug Tests zur V6 mit entsprechender Aussagekraft.

  3. Tom50

    Hallo PCDMicha,

    danke für den Hinweis.

    Auf avtest.org schneidet Eset im Test für Windows 7 (08/2013) nicht gut ab, weil es z.B. nur 95% der Malware findet.

    Andere Anbieter stehen weit besser da.

    Warum also empfehlt Ihr ein, aus meiner bescheidenen Sicht minderwertigeres Produkt?

    Schöne Grüße, Tom50

  4. PCDMicha

    Hallo,

    zum einen sind die 95% für „Schutz gegen 0-Day Malware Angriffe aus dem Internet, inklusive bösartiger Webseiten und E-Mails (Real-World Testing)“, für ältere Bedrohungen 99 bzw. 100%. Zum anderen wurde dort die V6 getestet. Die V7 wird noch in keinem Test geführt und dürfte erheblich besser abschneiden. Darüber hinaus sollte man auch den Preis, Lizenzmodell sowie die Sytembelastung berücksichtigen. Anhand dieser Parameter ist zumindest für mich die ESET-Produktpalette die erste Wahl. Ich hatte früher auch andere Produkte im Einsatz, welche zwei Engines verwenden und damit 100% erzielen. Die Systembelastung des Systems war mir dabei aber gefühlt zu hoch. Wer nur nach 100% kauft, macht sicher nichts verkehrt. Wie beim Autokauf gibt es aber halt noch mehr Faktoren zu berücksichtigen. Gerne stellen wir auch andere Produkte vor, die Hersteller haben aber daran nicht immer ein Interesse.

  5. Parik

    Der Zone-Alarm Virus hat die „ESET Smart Security“ (aktuellste Version von gestern 19.05.2014 frisch upgedatet) einfach so außer Betrieb gesetzt. Es kam nur noch “ Fehler bei Kernel-Zugriff“ … und schon war jeglicher Schutz dahin !!!
    Verdammte Scheiße!

  6. PCDMicha

    Hallo, waren die Einstellungen mit Kennwort geschützt? Falls nicht, würde ich das nachholen. Sonst macht man es jedem Trojaner und Virus zu leicht.

  7. ESET-Kenner

    Wende Dich bitte einfach direkt an den ESET Support unter „support@eset.de“. Die Hilfe ist schnell und effizient.

    Viele Grüße,

    ESET-Kenner

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten