Screenshot

Dateien löschen, die über Windows nicht gelöscht werden können

Manche Dateien können über die windowseigene Lösch-Funktion nicht gelöscht werden. Hier bietet sich der Versuch über DelinvFile (Delete Invalid Files and Folders) an. Das Tool kann Dateien und Ordner löschen mit ungültigen Namen, zusätzlich hat es eine Scanfunktion, die nach ungültigen und zu langen Namen sucht (Standardlimit: 260 Zeichen).

DelinvFile bietet dabei zwei Löschmethoden an:

  • Löschen über den kurzen Dateinamen
  • Löschen über UNC (Universal Naming Convention)

Version 5.01 enthält UniCode Logic für die Verarbeitung von Datei-und Ordnernamen mit Zeichen aus anderen Sprachen.
Zusätzliche Unterstützung für Mehrfachauswahl im Hauptfenster von DelinvFile.
Spezielles Fenster für die Anzeige von Fehlermeldungen hinzugefügt, z.B warum einige Ordner beim Löschen scheiterten.
Mehrfachlöschung für das Scan-Fenster vereinfacht.
Verbesserte Verarbeitungsgeschwindigkeit zum Löschen Multi-Level-Ordner.

Durch den Erwerb des Programms können zusätzliche Funktionen wie "Öffnen mit...", Umbenennen von Dateien, Umbenennen von Ordnern und das Löschen von Dateien und Ordnern beim Boot freigeschaltet werden.

Die Shareware ist auf 15 Tage begrenzt und es können nur 3 Löschungen oder Umbenennungen vorgenommen werden.

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
4 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.