Screenshot

partioniert USB-Sticks mit einer primären Festplatte, um diese als Bootmedium zu nutzen

Das kostenlose HP Drive Key Boot Utility formatiert USB-Medien mit einer primären, aktiven Partition, so dass diese als Bootmedium für verschiedene Zwecke genutzt werden können.

Das Downloadpack hat eigentlich einen anderen Verwendungzweck, dadurch bedingt auch die Größe. Entpacken Sie zunächst den Download und starten Sie dann die Datei hpdkbu.exe. Nach der Formatierung des Sticks mit der Funktion "Create a new or Replace Existing Configuration" hat man die Wahl, ob man den USB-Datenträger als Festplatte oder als Superfloppy formatieren möchte. Nach dem formatieren wird ein leeres Fenster angezeigt. Hier kann man das Programm dann beenden, das sonst weitere Daten auf den Stick kopiert werden.

Hinweis: Der Datenträger ist als Festplatte nun bootfähig, ihm fehlt allerdings ein funktionierenden Master Boot Record, den man mit TestDisk unter Windows erstellen kann.

Tipparchiv: USB Stick soll als Festplatte erkannt werden, nicht als Wechseldatenträger

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
5 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.