Verschlüsselter Verbindungstyp

Über die Hälfte des deutschen E-Mail-Verkehrs wird ab dem 1. April 2014 über SSL verschlüsselt. Provider wie Telekom, GMX, Web.de und Co. haben die Verschlüsselung bereits standardmäßig aktiviert. Wer seine E-Mails im Webbrowser bei seinem  Anbieter abruft, muss nichts weiter tun.

Wer aber für seine Mails ein Programm wie MS Outlook, Thunderbird und Co. oder ein Tool seines Smartphones nutzt, muss noch ein paar Einstellungen vornehmen. Nach dem 31. März 2014 ist der unverschlüsselte Empfang und Versand von E-Mails in einem lokalen E-Mail-Programm nicht mehr möglich.

"POP3" wird über SSL-Port 995 abgewickelt.
"SMTP" wird über SSL-Port 465 oder 587 abgewickelt.
"IMAP" wird über SSL-Port 993 abgewickelt.
Unter "Posteingangsserver (POP3)" muss die Option "Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL)" aktiviert werden.

Der verschlüsselte Verbindungstyp ist "SSL". Bei einigen E-Mail-Clienten heißt der Verbindungstyp SSL/TLS. Für alle drei Protokolle (POP3, SMTP, IMAP) gibt es grundsätzlich die Möglichkeiten, SSL/TLS zu aktivieren. Entweder wird auf einem eigenen Port TLS-verschlüsselt kommuniziert oder es wird auf den bestehenden Ports zunächst eine normale Verbindung aufgebaut und die Verschlüsselung anschließend mit STARTTLS aktiviert.
Wenn die Verschlüsselungsprotokolle SSL und STARTTLS nicht ausdrücklich angeboten werden, genügt es oft auch, einfach eine "verschlüsselte" Verbindung zu aktivieren. Das Protokoll wird in diesem Fall automatisch ausgewählt.

Einstellungen zu SSL und Port

Schritt-für-Schritt-Anleitungen:
Einige Anbieter bieten eine Anleitung für verschiedene E-Mail-Clients an:

Freenet für MS Outlook 2002 bis 2010, Outlook Express, Windows Mail, Thunderbird, Apple Mail, iPad, iPhone, Android, Windows Phone

GMX für MS Outlook 2003 bis 2013, Outlook Express, Thunderbird, Windows Live Mail, Windows 8 Mail, Apple Mail, iPhone, iPad, Android, Windows Phone, Incredimail, Entourage

Web.de für MS Outlook 2003 bis 2013, Outlook Express, Thunderbird, Windows Live Mail, Windows 8 Mail, Apple Mail, iPhone, iPad, Android, Windows Phone, Incredimail, Entourage

T-Online für MS Outlook 2003 bis 2013, Outlook Express, Thunderbird, T-Online E-Mail 6.0, Windows Live Mail, Apple Mail, ebenso T-Online für iPhone, Android, Windows Phone 8 und T-Online für iPad, Android-Tablet

Einstellungen anhand von Outlook.com, T-Online, iPhone und Android:

Outlook.com
Posteingangsserver (POP3) = pop-mail.outlook.com
Postausgangsserver (SMTP) = smtp-mail.outlook.com
IMAP = imap-mail.outlook.com
POP3: SSL über Port 995
SMTP: STARTTLS (TLS) oder SSL über 587
IMAP: SSL über Port 993
Benutzername = Benutzername@outlook.com
Verwendet SMTP-Authentifizierung
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL)

IMAP-Einstellungen für Outlook.com

IMAP-Einstellungen für Outlook.com

T-Online.de
Posteingangsserver (POP3) = securepop.t-online.de
Postausgangsserver (SMTP) = securesmtp.t-online.de
IMAP = secureimap.t-online.de
POP3: SSL über Port 995
SMTP: STARTTLS (TLS) oder SSL über Port 465
IMAP: SSL über Port 993
Benutzername = E-Mail-Adresse
Verwendet SMTP-Authentifizierung
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL)

iPhone:
Auf dem iPhone: In den "Einstellungen" wählen Sie unter "Mail, Kontakte, Kalender"  Ihr Konto aus und gehen auf "Erweitert". Hier können Sie "SSL verwenden" aktivieren, dann den Port 995 für POP3  bzw. 993 für IMAP einstellen. Diesen Schritt müssen Sie dann auch noch einmal unter den "SMTP-Einstellungen" wiederholen. Dort wird aber der Port 587 eingetragen.

Android:
Auf einem Android-Handy: Gehen Sie in der Mail-App auf "Einstellungen", dann auf "Kontoeinstellungen". Dort wählen Sie die SSL-Verschlüsselung und geben die Ports 995 für POP3, 993 für IMAP und 587 für den SMTP-Server an.

Zum Thema Authentifizierung:
Die "Authentifizierung" wird oft missverstanden. Die Option, die wirklich gemeint ist, wenn es heißt "Verwendet SMTP-Authentifizierung" oder "Server erfordert Authentifizierung", ist "Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung".
NICHT - Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich
NICHT - Gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich

Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung

Tipp: "Gmail-Konto in Microsoft Outlook wieder aktivieren"


Bewertung

Besucherwertung (14 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.