Neben den systemeigenen Bereichen können sich auch fremde Programme einnisten

Eine Vielzahl von Symbolen mit verschiedenen Funktionen befinden sich in der Systemsteuerung. Neben den systemeigenen Bereichen können sich fremde Programme und Tools mittels CPL-Dateien dort ebenfalls einbinden.

Diese haben die Endung .cpl und befinden sich im Windows System bzw. Windows System32 Ordner, je nach Betriebssystem.

Wenn eine Deinstallationsroutine einen vorhandenen CPL-Eintrag nicht mit entfernt, kann man einfach die dazu gehörende CPL-Datei löschen. Allerdings kann man auch Einträge nur ausblenden, ohne dabei die Dateien dauerhaft zu deinstallieren:

Hierzu legt man in der Registry (Start/Ausführen/regedit bzw. regedt32 für WinNT und Win2000)

für den aktuellen Benutzer unter


HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\don't load


für jede CPL-Datei, die nicht geladen werden soll, eine Zeichenfolge (REG_SZ) an mit dem Wert no. Somit können auch doppelte Symbole, die in der Systemsteuerung vorkommen, ausgeblendet werden.

Beispiel: "Netzwerkverbindungen" = ncpa.cpl



Nach einem Systemneustart ist dann nur ein Netzwerksymbol in der Systemsteuerung vorhanden.

Einfacher geht es mit dem Tool TweakUI, welches unter "Control-Panel" ebenfalls Optionen zum Ein- und Ausblenden bereit hält oder visualControls (für Win2000/XP/Vista/Win7), dass in der Systemsteuerung die Einträge deaktiviert. Das Programm "visualControls" verrichtet auch unter Windows 7 seinen Dienst und kann zudem die neuen Einträge ausblenden, die nicht über den Schlüssel "don't load" steuerbar sind. AntiVir etwa klinkt sich auf diese Weise in die Systemsteuerung von Vista ein.

Hier eine Liste von einigen CPL-Dateien und deren Bedeutung sowie System.
Hinweis: Unter "Eigenschaften" -> "Version" zeigt jede CPL-Datei ihre Herkunft selbstständig an.

ACCESS.CPL = Eigenschaften der Eingabehilfe (Alle)
APPWIZ.CPL = Eigenschaften von Software (Alle)
BDEADMIN.CPL = BDE-Verwaltung (Win98)
bthprops.cpl = Scanner und Kameras (Vista)
collab.cpl = "Personen in meiner Umgebung" (Vista)
CONSOLE.CPL = Eigenschaften der Eingabeaufforderung (NT4)
DESK.CPL = Eigenschaften der Anzeige (Alle)
DEVAPPS.CPL = PCMCIA-Karte (NT4)
Firewall.cpl = Windows Firewall (ab XP)
HDWWIZ.CPL = Hardware-Assistent (ab Win2000)
INETCPL.CPL = Interneteinstellungen (Alle)
infocardcpl.cpl = Microsoft Info-Card (Vista)
INFRARED.CPL = Infrarot-Monitor (Win98)
INTL.CPL = Ländereinstellungen (Alle)
Irprops.cpl = Drahtlose Verbindung (ab Windows 2000)
JOY.CPL = Gamecontroller (Alle)
LICCPA.CPL = Lizenzierung (NT4)
MAIN.CPL = Eigenschaften der Maus (Alle)
MLCFG32.CPL = Mail Configuration, Internetkonten (ab Win95)
MMSYS.CPL = Multimediaeinstellungen (Alle)
MODEM.CPL= Modemeinstellungen (Win98, NT4)
NCPA.CPL = Netzwerkeigenschaften (ab NT4)
NETCPL.CPL = Netzwerk (Win98)
NETSETUP.CPL = Drahtlosnetzwerkinstallation (ab Windows 2000)
NUSMGR.CPL = Benutzerkonten (Windows 2000)
NWC.CPL = Client Service für Netware (Alle)
ODBCCP32.CPL = ODBC Einstellungen (Alle)
PASSWORD.CPL = Eigenschaften von Kennwörter (Win98)
PORTS.CPL = Anschlüsse (NT4)
POWERCFG.CPL = Eigenschaften von Energieoptionen (ab Win98)
sapi.cpl = Speech, Spracheigenschaften (ab Windows 2000)
SRVMGR.CPL = Server-Einstellungen (NT4)
STICPL.CPL = Eigenschaften von Scanner und Kameras (ab Win98)
SYSDM.CPL = Systemeigenschaften (Alle)
TabletPC.cpl = Tablet PC-Einstellungen (Vista)
telephon.cpl = Telefon und Modemoptionen (Alle)
THEMES.CPL = Desktop-Motive (Win9x)
TIMEDATE.CPL = Eigenschaften von Datum/Uhrzeit (Alle)
UPS.CPL = USV Gerät (NT4)
WGPOCPL.CPL = Arbeitsgruppen-Postoffice (Win95)
wmdConn.cpl = Windows-Mobilitätscenter (Vista)
wscui.cpl = Windows Sicherheitscenter (ab XP)
WUAUCPL.CPL = Automatische Updates (Windows XP)

Fremde CPLs:
Audiohq.cpl = Creative Audio HQ Control
everest_cpl.cpl = Everest Systemdiagnose
findfast.cpl = MS Office Fast Find (Indexerstellung Microsoft Office)
iamcpl.cpl = Atguard Control
javacpl.cpl = Sun Java
jpicpl32.cpl = Sun Java
mgapanel.cpl = Matrox MGA Control
NeroBurnRights.cpl = Nero BurnRights (Nero Toolkit)
nvcpl.cpl = NVIDIA
nvtuicpl.cpl = NVIDIA nView Control Panel
QTW32.cpl und/oder QuickTime.cpl = Apple Quicktime
prefscpl.cpl = Real Player
SanCpl.cpl = SiSoft Sandra
SilSupp.cpl = ATI Treibereinstellungen
s32lucp1.cpl = Symantec Live Update
S3COLOR.cpl = S3 Treibereinstellungen
TweakUI.cpl = Tweak UI
setnote.cpl = IBM ViaVoice

Tipp: Bereiche der Systemsteuerung separat starten


Bewertung

Besucherwertung (14 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.