Für HTML- oder HTM-Dokumente wird das falsche Icon dargestellt

Für HTML- oder HTM-Dokumente wird das falsche Icon dargestellt, es erscheint nicht mehr das kleine blaue "e", sondern nur ein Standard-Icon für unbekannte Dateitypen. Beim Öffnen dieser Dokumente ergeben sich aber keinerlei Probleme mit dem Internet-Explorer.

Falsche HTM-Dateityp Darstellung

Falsche HTM und HTML Dateityp Darstellung


Folgende Einträge in der Registry müssen vorhanden sein bzw. angepasst werden, sonst wird das E-Icon nicht angezeigt:


HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{42042206-2D85-11D3-8CFF-005004838597}\Old Icon\htmlfile\DefaultIcon


(Standard) REG_SZ =
C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe,1
oder
%ProgramFiles%\Internet Explorer\iexplore.exe,-17

Je nach Betriebssystem kann auch
C:\Windows\system32\shdoclc.dll,-190
oder
C:\Windows\system32\ieframe.dll,-190 stehen.


HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{42042206-2D85-11D3-8CFF-005004838597}\Old Icon\mhtmlfile\DefaultIcon


(Standard) REG_SZ =
C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe,22
oder
%ProgramFiles%\Internet Explorer\iexplore.exe,-32554
oder
C:\Programme\Internet Explorer\IEXPLORE.EXE,-32554

Unter


HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{871C5380-42A0-1069-A2EA-08002B30309D}\DefaultIcon



(Standard) REG_SZ = ieframe.dll,-190

Und hier versteckt sich das Internet Explorer Symbol auch in der shell32.dll oder mshtml.dll.

Es muss der genaue Pfad zur Datei angegeben werden, die das Icon enthält, gefolgt von einem Komma und einer Nummer, die das "so vielte" Icon innerhalb einer Datei anspricht, sofern die Datei mehrere Icons enthält.
Beispiel: C:\WINDOWS\Moricons.dll,20 oder C:\WINDOWS\system32\shell32.dll,20 (je nach Betriebssystem). Das wäre dann das 21. Icon von links nach rechts in der angegebenen DLL-Datei, weil die Zählung der Indexzahlen immer bei Null beginnt und nicht, wie man oft meint, bei 1. Keinesfalls sollte man als Pfadangabe direkt auf eine .exe-Datei verweisen (Komma und Nummer also bitte nicht vergessen). Natürlich gelten auch selbst erstellte Icon-Dateien mit der Extension ico, die man angeben kann. Wichtig ist der genaue Pfad zur ICO-Datei in der Registry unter Wert.

Kostenlose Hilfsmittel gibt es natürlich auch, um DLLs oder EXE-Dateien auszulesen, z.B. Z-IconTool.


Beispiel: mhtmlfile



Abhilfe schafft in einigen Fällen auch, wenn man unter


HKEY_CLASSES_ROOT\htmlfile\shellEx


den Unterschlüssel IconHandler bzw. unter


HKEY_CLASSES_ROOT\mhtmlfile\shellEx


den Unterschlüssel IconHandler löscht.

Ein Neustart ist nach den Reg-Änderungen erforderlich!

Tipp: Falsche Darstellung von Ico-Dateien


Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
2 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.