Screenshot

Cleanmanager konfigurieren

Die Datenträgerbereinigung befindet sich im Startmenü unter -> Alle Programme -> Zubehör -> Systemprogramme. Über Start - Ausführen: cleanmgr.exe [OK] kann die Datenträgerbereinigung ebenfalls aufgerufen werden. Damit können Sie nicht mehr benötigte Dateien wie temporäre Internetdateien, temporäre Dateien, Offlinewebseiten etc. löschen. Durch die Löschung der Daten lässt sich wieder Speicherplatz auf der Festplatte freigegeben.

Datenträgerbereinigung


Sie können die Datenträgerbereinigung mit Befehlen konfigurieren für den Reinigungsvorgang.

Wenn man cleanmgr /? in der Kommandozeile aufruft, sieht man die Optionen, die die Datenträgerbereinigung so bietet. Diese Optionen sind für eine Automatisierung der täglichen Bereinigung als "geplanter Task" gedacht. Deshalb werden beim Aufruf auch keine Dateigröße oder die Registerkarte "Weitere Optionen" angezeigt, da diese beim Ablauf als "geplanter Task" dem User sowieso nicht angezeigt werden. Die aktivierten Optionen werden in der Registry gespeichert, um diese immer wieder nutzen zu können.

Befehl: cleanmgr /?


Parameter-Beschreibung

/SAGESET:[Nummer]
zeigt den Dialog "Einstellungen für die Datenträgerbereinigung" an und speichert die Einstellungen in der Registry unter
"HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\VolumeCaches" mit dem Schlüsselnamen "StateFlags[Nummer]" (die Nummer kann zwischen 0 und 65535 liegen) in den entsprechenden Unterschlüsseln

/SAGERUN:[Nummer]
lädt die Einstellungen aus der Registry mit dem Schlüsselnamen "StateFlags[Nummer]"

TUNEUP:[Nummer]
zeigt den Dialog "Einstellungen für die Datenträgerbereinigung"

/LOWDISK
Bereinigung mit den Standardeinstellungen

/VERYLOWDISK
Datenbereinigung mit erweiterten Einstellungen

/SETUP
Löschen der Setup-Dateien, welche nicht mehr benötigt werden

Beispiele:
Wenn Sie unter Ausführen diesen Befehl eingeben:

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535
oder
%COMSPEC% /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535
(In dieser Systemvariable %ComSpec% steht IMMER der korrekte Pfad zu cmd.exe, egal ob 32- oder 64-Bit System und egal wo sich das Windows-Verzeichnis befindet)

wird dadurch das Einstellungsfenster zur Datenträgerbereinigung angezeigt und die Parameter werden in der Registrierung festgehalten.

Datenträgerbereinigung - "Einstellungen für die Datenträgerbereinigung"


Es werden ganz andere Einträge angezeigt als die in der normalen Datenträgerbereinigung. Die Einträge "Vorherige Windows-Installation(en)", "Setup-Protokolldateien", "Temporäre Windows-Installationsdateien" und "Beim Windows-Upgrade verworfene Dateien" werden hier z.B. angezeigt und gefüllt, wenn Sie ein Windows-Upgrade durchgeführt oder noch alte Windows-Installationsdateien auf dem System haben, z.B. C:\Windows.old. Es öffnet sich zusätzlich das Kommandozeilen-Fenster.

Erklärung zu den Befehlszeilenparametern

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

cmd.exe
Würde man den CMD-Befehl weglassen, werden zwar alle Optionen eingestellt und angezeigt, aber nach Aktivierung der Einträge und [OK] würden keine Einträge gelöscht werden.

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

c
bedeutet, dass das Fenster, das beim Ausführen von cmd erscheint, nach der Ausführung wieder geschlossen wird - im Gegensatz zu /k, da bleibt das Fenster nach der Ausführung offen.

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

cleanmgr
Ruft den ersten Parameter für Cleanmanager [SAGESET] auf.

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

sageset:65535
Zeigt das Dialogfenster "Einstellungen für die Datenträgerbereinigung" an. Die ID-Nummer kann beliebig von 0 bis 65535 gewählt werden. Sie dient für die Registry zum Speichern der ausgewählten Einstellungen. So können mehrere verschiedene Einstellungen mit unterschiedlichen ID-Nummern gespeichert und genutzt werden.

Bis hierhin wird noch keine Datenträgerbereinigung ausgeführt, hier geht es nur um die gewählten Einstellungen.
Der &-Befehl ist eine Verkettung von Kommandos und wird sofort ausgeführt.

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

& cleanmgr
Ruft den zweiten Parameter für Cleanmanager [SAGERUN] auf.

c:\windows\system32\cmd.exe /c cleanmgr /sageset:65535 & cleanmgr /sagerun:65535

sagerun:65535
Dient zum Ausführen der angegebenen Aufgaben, die dem ID-Wert mithilfe des Parameters "SAGESET" zugewiesen wurden. Dadurch wird die Datenträgerbereinigung mit angegebenen Optionen ausgeführt.

Es reicht, einmal den Konfigurationsbefehl ausführen zu lassen und dann nur noch (ganz ohne Eingabeaufforderung) über Start/Ausführen:
cleanmgr /sagerun:NUMMER aufzurufen.

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (34 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.