VMWare Workstation

VMware Workstation Pro Download
Version: 14.1.1

VMware Workstation Pro ist eine professionelle Lösung zur Virtualisierung von Betriebssystemen.

  • ausgereifte VM-Lösung
  • einfache Bedienung
  • viele Funktionen und Möglichkeiten
  • nur englische Oberfläche

Screenshots

VMware Workstation Pro virtualisiert einen vollständigen PC und kann sehr viele Betriebssysteme innerhalb des Host-Systems als so genannte virtuelle Maschinen (VMs) ausführen.

VMware Workstation Pro virtualisiert auf dem Wirtsystem Windows oder Linux einen vollständigen PC und kann so verschiedene Gast-Betriebssysteme wie Windows oder Linux ausführen.

Umfangreiche Hardwareunterstützung

Die zur Verfügung gestellte Hardware kann bei VMware Workstation Pro sehr genau angepasst werden (CPU-Kerne, RAM, Festplatten, Sound, USB, Netzwerk). An den Wirt angeschlossene Hardware wie USB-Datenträger können direkt an die virtuelle Maschine übergeben werden. ISO-Dateien von Disc-Abbildern lassen sich als virtuelle Datenträger direkt in das Gastsystem einbinden. Für den Datenaustausch kann ein lokaler Ordner im Gastsystem als Netzwerkshare zur Verfügung gestellt werden. Ergänzt werden die Möglicheiten durch umfangreiche Netzwerkanpassungen wie Einbindung als weiterer Client, NAT über den Wirt oder in einem eigenen, virtuellen Netzwerk.

Snapshots für mehr Komfort

Die Snapshortverwaltung erlaubt es, verschiedene Zustände einer VM abzuspeichern und wieder direkt zu diesen zu springen. So können Sie beispielsweise ein virtuelles Windows virtualisieren und nach einem Snaphot einen größeren Patch aufspielen und dann jederzeit den Zustand vor und nach dem Patch für Tests ansteuern.

Kostenlose Version VMWare Workstation Player abgespeckt

VMWare Workstation Player finden Sie auch bei uns, welcher allerdings im Funktionsumfang gegenüber der Workstation erheblich eingeschränkt ist.

Freie Alternative: Einen ähnlich großen Funktionsumfang wie VMWare Workstation Pro bietet das für die private Nutzung freie VirtualBox.

Version 14 läuft nur auf moderner Hardware

Die 30-Tage-Testversion läuft nur auf auf 64-Bit-Systemen ab mindestens Intel Sandy Bridge oder AMD Bulldozer-Plattform. Für ältere Systeme muss noch die Version 12.x verwendet werden.

Zu den Neuerungen der Version 14 zählen vollständiger Support von Windows 10 Fall Creators Update als Host oder Gast-System, Unterstützung von Ubuntu 17.04, Fedora 26, CentOS 7.4, Debian 9.1, SLE 12 SP3, OpenSUSE 42.3 und EFI Secure Boot, verbesserte Netzwerkeinstellungen und viele Detailverbesserungen.

 

 

25 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,50
Loading...