WinZip ist der Klassiker unter den Packprogrammen für das ZIP-Format und andere

  • zuverlässig
  • gut zu bedienende Oberfläche
  • integrierte Anbindung an Dropbox etc.
  • viele kostenlose Alternativen für Privatnutzer bereits ausreichend

Screenshots

WinZip zählt zu den Klassikern unter den Packprogrammen, hat aber in den letzten Jahren durch viele Free- und OpenSource-Alternativen stark an Bedeutung verloren. Dennoch gehört WinZip in Sachen Bedienung und Komfort zur Oberklasse.

Neben dem ZIP- und dem ZIPX-Format, welches vor allem JPG-, Office- und PDF-Dokumente viel stärker als ZIP komprimiert, dafür aber mit anderen Packern nicht kompatibel ist, unterstützt WinZip auch die Formate .7Z, .B64, .BHX, .BX, .BZ2, .CAB, .GZ, .HQX, .LHA, .LZH, .MIM, .RAR, .TAR, .TAZ, .TBZ, .TBZ2, .TGZ, .TXZ, .TZ, .UU, .UUE, .WZCLOUD, .XXE, .XZ, .Z, sowie die Datenträgerimage-Formate .IMG und .ISO.

Archive können mit 128- oder mit 256-Bit-AES unter Verwendung eventueller Hardwareunterstützung verschlüsselt werden, sind dann im 2. Fall aber nicht mit jedem Packprogramm oder Windows selbst zu öffnen.

Winzip wird in einer Standard-, einer Pro-und einer Enterprise-Variante angeboten, die sich durch unterschiedliche Funktionsumfänge unterscheiden.

Die Neuerungen von WinZip 22 umfassen im Wesentlichen:

  • beschleunigter Programmstart
  • integrierte Konvertierung von Bildern
  • verbesserte Verschlüsselung der Archive
  • und mehr…

Bei der hier angebotenen Variante handelt es sich um eine 30-Tage-Testversion.

42 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,30
Loading...