Speichern oder Öffnen von Anlagen, die möglicherweise eine Virus enthalten, nicht zulassen

Outlook Express sperrt ab Version 6 (oder Windows Mail) die Anzeige von Inhalten, die als Anhang der Mail beigefügt sind und möglicherweise einen Virus beinhalten können. Das gut gemeinte Feature ist leider etwas zu genau, da weitergeleitete Mails (eml-Dateien) auch darunter fallen. Um „gesperrte“ Inhalte dennoch anzuzeigen, kann man unter Optionen, Sicherheit die Funktion Speichern oder Öffnen von Anlagen, die möglicherweise eine Virus enthalten, nicht zulassen deaktivieren.

Sollte diese Option grau unterlegt sein, so dass die Option nicht geändert werden kann, muss in der Registry, unter


HKEY_CURRENT_USER\Identities\{USERID}\Software\Microsoft\Outlook Express\5.0\Mail

der Eintrag Safe Attachments DWORD auf 00000000 geändert werden.

Ein guter Virenscanner ist hier wesentlich effektiver.

Zusätzlich unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Outlook Express

(Outlook Express Windows Mail)
und/oder


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Outlook Express

(Outlokk Express Windows Mail)
nachschauen, ob ein Eintrag namens BlockExeAttachments mit dem Wert 1 existiert. Den Wert ändern auf 0 oder den Eintrag BlockExeAttachments löschen.

Wert 1 = Benutzer können keine Anhänge speichern oder öffnen
Wert 0 (oder nicht vorhanden) = Benutzer können Anlagen speichern und öffnen

Die Änderungen werden erst nach einem Neustart wirksam.

27 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,60
Loading...