Outlook kann keine Verbindung zum Gmail-Konto herstellen

Gmail-Konten können auf den ersten Blick über IMAP nicht mit Outlook genutzt werden und werden von Microsoft Outlook mit der Fehlermeldung „Es steht keine verschlüsselte Verbindung mit Ihrem E-Mail-Server zur Verfügung “ abgebrochen. Ursache für Kommunikationsfehler sind aber Einstellungen bei Google, welche man so ändern kann, dass Outlook mit dem Maildienst von Google Gmail wieder funktioniert.

Wer mit Outlook einen Zugriff auf ein Gmail-Konto (Google Mail) per IMAP (sofern in Gmail aktiviert) einrichten will, erlebt sein blaues Wunder. Der Mailclient ist dazu nicht in der Lage. Stattdessen kommt der Hinweis, dass keine verschlüsselte Verbindung zum E-Mail-Server hergestellt werden kann und bei Klick auf „Weiter“ Outlook den unverschlüsselten Zugriff versucht.

Hinweis in Outlook

Aber auch dies scheitert mit einer Fehlermeldung bzw. einem Warnhinweis des IMAP-Servers und dem Hinweis auf den Eintrag 78754 von Google, welcher auf den deutschen Eintrag „Ich kann mich nicht bei meiner E-Mail-App anmelden„verweist.

Fehler in Outlook

Demnach wird Outlook (zum Zeitpunkt der Tipperstellung) als unsichere E-Mail-App eingestuft. Hintergrund ist, dass Google für Gmail seit dem 15.07.2014 bereits OAuth 2.0 einsetzt, Mailclients wie Outlook dies aber derzeit nicht unterstützen, was auch Microsoft bestätigt.

Um dennoch die Einrichtung zu erlauben, muss man den Zugriff weniger sicherer Apps auf Ihrem Konto zulassen. Wechseln Sie dazu in den Bereich „Mein Konto“. Unter „Anmeldung & Sicherheit“ finden Sie den Eintrag „Weniger sichere Apps zulassen„, den Sie aktivieren müssen.

Fehler in Outlook

Nun steht einer Einrichtung des Accounts mit Outlook nichts mehr im Wege.

2 Faktor-Autentifizierung abschalten: Nur wenn Sie die 2 Faktor-Autentifizierung für Gmail abschalten, können Sie auch unsichere Apps wie Outlook zulassen. Sie finden die Option in Passwort & Anmeldeverfahren.
2 Faktor Google

50 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,26
Loading...