Tipps und Tricks zum Reparieren von Kopfhörern.

Viele Menschen haben immer Kopfhörer dabei, um unterwegs Musik zu hören und die Alltagsgeräusche damit auszublenden. Doch dann die Enttäuschung: Die Kopfhörer funktionieren nicht mehr richtig oder geben überhaupt keinen Ton mehr von sich. Meist ist ein Wackelkontakt oder ein Kabelbruch die Ursache. Was sie in diesem Fall tun können, um die Kopfhörer zu reparieren, erfahren Sie in unserer Anleitung.

Lassen sich Kopfhörer leicht reparieren?

Sie können zumindest beim Versuch wenig verkehrt machen, denn im schlimmsten Fall bleiben sie einfach defekt.

Was benötige ich, um einen Kabelbruch zu reparieren?

Sie benötigen lediglich ein Teppichmesser, eine Schere und etwas Isolierband.

Lassen sich Kabelbrüche vermeiden?

Je weniger Sie das Kabel aufrollen und knicken, desto länger halten die Kopfhörer. Für unterwegs gibt es zudem Aufbewahrungsboxen, die Ihre Kopfhörer schützen.

1. Ein Kabelbruch passiert sehr schnell

kopfhörer reparieren wackelkontakt

Lose Kopfhörer in der Tasche erleiden durch das Knicken und Verdrehen sehr schnell einen Kabelbruch.

Kopfhörer sind sehr praktische kleine Geräte, mit denen wir ganz ungestört Musik hören oder als Headset Gespräche führen können. Doch wie bei jedem Gebrauchsgegenstand nutzen sich Kabel, Stecker oder Lautsprecher mit der Zeit ab und es kommt zu einem Defekt. Besonders bei einer so filigranen Technik wie Kopfhörern, die wir gerne lose in der Tasche herumtragen, kann das schnell einmal passieren.

Vorteile einer Reparatur 

Sind die Kopfhörer defekt, ist in der Regel ein Kabelbruch dafür verantwortlich, denn durch das häufige Biegen und Wickeln des Kabels reißen die sensiblen Leiter im Inneren und der Kopfhörer bleibt stumm. Einen solchen Wackelkontakt können Sie relativ leicht selbst beheben. Denn selbst wenn Sie handwerklich nicht so begabt sind, lohnt sich häufig bereits der Versuch - schließlich sind die Kopfhörer bereits kaputt, Sie können also nur gewinnen.

Achtung: Haben Sie noch Garantie auf Ihren Kopfhörern, sollten Sie unbedingt die Finger davon lassen. Denn ansonsten erlischt Ihr Garantieanspruch üblicherweise. Schicken Sie die Kopfhörer in diesem Fall also besser zur Reparatur ein.

2. Kopfhörer reparieren lassen oder selber machen?

Ersatzteile reparieren lassen

Manchmal hilft etwas Klebeband, um einen Wackelkontakt zu beheben. Meist ist aber eine Reparatur nötig - oder neue Kopfhörer.

Besitzen Sie sehr teure Kopfhörer, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie diese wirklich selbst reparieren möchten. Auch wenn die Garantie bereits abgelaufen ist, empfiehlt sich bei wirklich hochwertigen Kopfhörern sicherlich die Kontaktaufnahme mit dem Hersteller, damit dieser den Defekt professionell repariert.

Bei mittelpreisigen Modellen, beispielsweise von Beats oder JBL, ist eine Reparatur unter Umständen eine sehr gute Methode, um sie noch zu retten. Sehr billige Kopfhörer sind Ermessenssache, ob Sie dafür den Aufwand betreiben möchten. Grundsätzlich gibt es keine Garantie, dass sich der Defekt beheben lässt, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Kabelbruch recht groß, dass Sie die Kopfhörer zumindest eine Weile reparieren können.

Manchmal ist auch die Kopfhörerbuchse verdreckt

Bevor Sie die Kopfhörer auseinandernehmen ist ein kleiner Test der Kopfhörerbuchse nicht verkehrt. Denn manchmal ist gar nicht das Kabel defekt, sondern es liegt ein Problem am Audioausgang des Handys vor. Schließen Sie also entweder die Kopfhörer an einem anderen Gerät an und testen, ob Sie dort funktionieren. Oder überprüfen Sie mit anderen Kopfhörern, ob diese an Ihrem Smartphone funktionieren.

Tipp: Besteht das Problem an der Kopfhörerbuchse, reicht es häufig, mit einer Büroklammer oder einer feinen Nadel Staub und anderen Dreck herauszuholen. Oftmals funktioniert danach alles wieder.

3. Den Kabelbruch beheben

ersatzteile kabelbruch

Einen Kabelbruch erkennen Sie daran, dass die Drähte ausgefranst sind.

Haben Sie sich vergewissert, dass der Defekt an den Kopfhörern vorliegt, gehen Sie wie folgt vor:

  • Zunächst einmal müssen Sie die Stelle finden, an dem das Kabel gebrochen ist. Fahren Sie mit zwei Fingern an dem Kabel entlang und suchen Sie Unebenheiten. An der Stelle liegt in der Regel der Bruch vor.
  • Nehmen Sie ein Teppichmesser (notfalls tut es auch ein scharfes Küchenmesser) und schneiden Vorsichtig an der entsprechenden Stelle die Hülle auf.
  • Achten Sie drauf, wirklich nur die Gummihülle aufzuschneiden und nicht in das Kabel darunter.
  • Nun sollten Sie den Kabelbruch auch sehen, da die Leiter an der Stelle ziemlich ausgefranst sein sollten.
  • Nehmen Sie nun eine Schere und trennen Sie den Bruch komplett auf. Nehmen Sie die beiden Enden des Drahts und zwirbeln Sie wieder gut zusammen.
  • Sind die Drähte wieder miteinander verbunden, verschließen Sie das Kabel mit Isolierband oder - wenn Sie nichts anderes zur Hand haben - mit Klebeband oder Gaffa-Tape.

Eine ausführliche Anleitung erhalten Sie auch in diesem Video:

Kabelbruch am Klinkenstecker

Liegt der Kabelbruch direkt am Anschluss zum Klinkenstecker vor, ist die Reparatur etwas komplizierter. Vor allem da bei vielen Geräten die Stecker so verarbeitet sind, dass sie sich überhaupt nicht so leicht öffnen lassen. In diesem Fall ist es wahrscheinlich sinnvoller die Kopfhörer zu entsorgen. Bei teuren Kopfhörern ist es auch eine Überlegung wert, diese von einem Fachmann reparieren zu lassen. Hier müssen Sie natürlich die Kosten von den Kopfhörern und der Reparatur etwas abwägen.

4. Einen Kabelbruch vermeiden

Bei Kopfhörern, die Sie häufig mit sich herumtragen, ist es tatsächlich sehr schwer, einen Kabelbruch zu vermeiden. Besonders häufiges Aufrollen oder Abknicken führt schnell zu einem Bruch. Um Ihre Kopfhörer in einer Tasche zu schützen, sollten Sie diese in einer kleinen Box verstauen. Einen Vergleich solcher Aufbewahrungsboxen finden Sie hier.

Kritische Stellen können Sie auch mit der Feder aus einem Kugelschreiber etwas verstärken, indem Sie diese einfach um das Kabel wickeln. Dadurch ist die Stelle geschützt.

Eine andere Möglichkeit ist, einfach ganz auf Kabel zu verzichten. Überlegen Sie sich doch beim nächsten Kauf, ob nicht vielleicht Funkkopfhörer, die Sie per Bluetooth mit Ihrem Smartphone verbinden können, etwas für Sie wären.

 

30 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten