MSOutlook2013-Logo

Microsoft Outlook bringt eine praktische Möglichkeit mit, um Mails zeitversetzt zu senden.

Microsoft Outlook bietet die praktische Funktion, E-Mails zeitversetzt zu senden, vorausgesetzt  der Mailclient ist zu dem Zeitpunkt aktiv, d.h. der PC ist eingeschaltet und Outlook gestartet.

Zeitversetztes Senden bieten nur sehr wenige Anbieter

Es gibt immer wieder Situationen, in denen man eine Mail gerne zeitversetzt, beispielsweise erst an einem Werktag oder zu einer bestimmten Zeit, senden möchte, die Mail aber gerne vorher schon fertig hätte. Leider bieten nur sehr wenige Anbieter wie beispielsweise Web.de oder GMX in der Pro-Version die Funktion, E-Mails zeitversetzt senden.

Sofern Sie aber Outlook als Mailclient verwenden, können Sie sich selbst behelfen. In Outlook 365 oder 2016 finden Sie beim Erstellen einer neuen Mail unter Optionen "Übermittlung verzögern". Dort können Sie ein Datum und eine Uhrzeit eingeben, bis zu der Outlook den Versand der Mail verzögert.

Mail mit Outlook zeitversetzt senden

Mail mit Outlook zeitversetzt senden

Die so erstellte Mail bleibt bis zu dem Verzögerungsdatum im Postausgang.

Outlook muss aktiv sein: Der zeitversetzte Versand von Mails ist mit Outlook nur möglich, wenn der Mailclient aktiv ist, d.h. der PC muss eingeschaltet sein und Outlook ausgeführt werden. Wer einen Exchange-Server benutzt, kann allerdings drauf verzichten, sofern das Mailkonto im Online-Modus betrieben wird.

45 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,60
Loading...
PDF herunterladen