über das Kontextmenü einer Datei bietet Windows das - Öffnen mit - an. Dort sind die Programme aufgelistet, durch welche die Datei schon einmal geöffnet wurde

Um Anwendungen aus dem Kontextmenü zu entfernen, weil sie nicht mehr genutzt werden oder weil sie falsch verknüpft sind (in unserem Beispiel), geht man wie folgt vor. 

In diesem Beispiel ist ein Video (.mpg) falsch verknüpft und zwar mit dem Editor (notepad.exe). Der Eintrag stört und soll entfernt werden.

Start – Ausführen: regedit [OK] (für Windows NT und 2000 gilt hier regedt32.exe, da regedit.exe nur eine eingeschränkte Funktionalität besitzt) oder die Registry als Administrator ausführen.

In der Registry sind unterhalb des Schlüssels

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\FileExts

mehrere registrierte Datentypen zu finden.
Hier wird der Dateityp gesucht, für den man die Änderung vornehmen möchte.

In diesem Beispiel .mpg (Punkt nicht übersehen):

Im Unterschlüssel des jeweiligen Dateitypen wird der Unterschlüssel OpenWithList geöffnet und im rechten Fenster von OpenWithList der unerwünschte Eintrag mit Rechtsklick gelöscht.

Ohne Windows neu zu starten ist der Eintrag „Editor“ sofort aus dem Kontextmenü verschwunden.

Tipp: Aus Programmliste „Öffnen mit“ Einträge entfernen
Tipp: „Im Kontextmenü Öffnen mit – Programmauswahl fehlt die Zuordnung“

26 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,80
Loading...