Adobe Reader zeigt in Microsoft Outlook keine Vorschau von PDFs an seit dem Wechsel von 32- auf 64-Bit System

Fehlermeldung z.B im Microsoft Outlook ist: PDF Preview Handler for Vista

Die Möglichkeit, mit einem Klick in Outlook 2007/2010 Anhänge per Vorschau gleich anzusehen, möchte man natürlich auch für PDFs nutzen. Unter 64-Bit-Systemen macht der Preview aber Probleme und gibt die obige Fehlermeldung aus – unter 32-bit-Systemen gibt es keinerlei Probleme.

Auch die Miniaturansichten von PDFs werden im Windows-Explorer nicht angezeigt, stattdessen sieht man nur das PDF-Dateisymbol.

Abhilfe gibt es über die Registry. Das Problem ist bei Adobe seit 3 Jahren bekannt. Nach einem Update des Adobe Readers wird der Registry-Wert falsch gesetzt und muss wieder neu geändert werden.

Ab Adobe Reader Version 9.1.3.4 gibt es Abhilfe (betrifft Microsoft Vista 64-bit und Windows 7 64-bit).

Unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Classes\CLSID\{DC6EFB56-9CFA-464D-8880-44885D7DC193}

den existierenden Wert AppID, der falsch auf

{6d2b5079-2f0b-48dd-ab7f-97cec514d30b}

gesetzt ist, in

{534A1E02-D58F-44f0-B58B-36CBED287C7C}

ändern.

Download der Reg.-Datei (gezippt): Adobe_PDF_FIX_x64.reg

Und am besten „Adobe_PDF_FIX_x64.reg“ aufbewahren – das nächste Adobe Reader Update kommt bestimmt.

Es gibt mittlerweile ein „Preview Handler Fix Tool“ für das Problem, was neben „64-bit AppID“ auch gleich den „32-bit AppID“ Wert kontrolliert.

54 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Loading...

Screenshots

Weblinks