Seit Windows 10 Version 1703 benötigt der SuperFetch-Dienst eine Auslagerungsdatei

Superfetch von Windows 10, welches sich um die Analyse und Optimierung des Startverhaltens von System und Applikationen kümmert und auf SSD-Laufwerken generell abgeschaltet wird, funktioniert seit dem Creators Update auf Version 1703 auch auf normalen Festplatten nicht mehr, wenn der Anwender keine Auslagerungsdatei nutzt. Der Dienst quittiert hier den manuellen Start mit dem Fehler „Die Anforderung wird nicht unterstützt“. Ereignis ID 7023.

Aktivieren Sie daher wieder die Nutzung einer Auslagerungsdatei in der klassischen Systemsteuerung unter System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Erweitert -> Leistung -> Erweitert - virtueller Arbeitsspeicher.

Auslagerungsdatei

58 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,50
Loading...
PDF herunterladen