Datum: | WT-News

Neues Startmenü von Windows 10

Microsoft hat in einem Blogbeitrag mitgeteilt, dass Windows 10 S in Kürze in allen Windows-Editionen enthalten sein wird und als eigenständige Edition verschwindet.  Der Anwender kann dann jeweils ohne Upgradekosten entscheiden, ober er weiterhin den S Mode in Windows 10 nutzen möchte oder auf die normale Edition von Windows 10 wechselt.

Windows 10 S

Mit Windows 10 S hat Microsoft eine besondere Variante von Windows 10 auf den Markt gebracht, welche nur Apps aus dem Store ausführen kann. Die normale Installation oder das Ausführen von Programmen, die nicht aus dem Store stammen, sind nicht möglich. Die Edition, welche im Einkauf für die Hersteller günstiger ist, sollte vor allem den Verkauf von Laptops für schulische Zwecke ankurbeln.

Eine Vorstellung von Windows 10 S finden Sie in unserem Betrag "Windows 10 S – Kein vollwertiges Windows 10?".

In dem Blogbeitrag bestätigt ein Microsoft-Manager, dass man das bisherige Windows 10 S als eigene Edition einstellt und stattdessen in das kommende Windows 10 (Version 1803) integriert. Hersteller von PC-Systemen können dann selbst entscheiden, ob sie Windows 10 im S Mode oder im normalen Modus ausliefern.

Da der S Mode aber entscheidende Limitierungen wie den Wegfall von Eingabeaufforderung, PowerShell oder Zugriff auf den Registry-Editor hat und auch nur Programme aus dem Store ausführt, kann der Anwender ohne Zusatzkosten auf eine normale Version von Windows wechseln. Ob er dabei die Home- oder Pro-Edition bekommt, hängt davon ab, welche Edition der Hersteller vorinstallierte. Wie dies genau möglich ist, werden wir in Kürze sehen.

26 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Loading...
PDF herunterladen

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten