Windows-Verwaltungsinstrumentation = Windows Management Instrumentation

Automatische Updates werden nicht mehr ausgeführt. Der Dienst "Automatische Updates" unter Verwaltung ist zwar gestartet (Status), doch in den Eigenschaften des Registers "Abhängigkeiten" erscheint eine Fehlermeldung WMI: Nicht gefunden. Auch beim Dienst "Windows-Verwaltungsinstrumentation" (WMI = Windows Management Instrumentation), der normal gestartet ist, erscheint die Fehlermeldung unter "Abhängigkeiten". Das heißt: Alle Dienste, die mit WMI zu tun haben, funktionieren nicht mehr.




Die Windows-Verwaltungsinstrumentation ist eine Komponente des Betriebssystems Microsoft Windows. Dabei handelt es sich um die Microsoft-Implementierung von WBEM (Web-Based Enterprise Management). WBEM ist eine Initiative der Industrie zur Entwicklung einer Standardtechnologie für den Zugriff auf Verwaltungsinformationen im Unternehmensumfeld. Mithilfe von WMI kann man Verwaltungsaufgaben (z.B. das Bearbeiten der Registrierung) im Unternehmensumfeld automatisieren. WMI kann in Skriptsprachen verwendet werden, die über eine Engine in Windows verfügen und Microsoft ActiveX-Objekte verarbeiten.

Für einfache WMI-Abfragen liefert Microsoft eine Kommandozeile mit, die WMI-Console WMIC über "Start - Ausführen".

Aber auch hier ist wieder eine Fehlermeldung.



Lösung:

Den Dienst Windows-Verwaltungsinstrumentation zuerst beenden, danach den Inhalt des Ordners »Repository« (%systemroot%\system32\wbem\Repository) löschen und einen Systemneustart durchführen. Über die Kommandozeile (Start - Ausführen - cmd) dann Folgendes eingeben:

winmgmt /clearadap [ENTER]
winmgmt /kill [ENTER]
winmgmt /unregserver [ENTER]
winmgmt /regserver [ENTER]
winmgmt /resyncperf [ENTER]

Nach einem Neustart ist der Fehler behoben.

Bewertung

Besucherwertung (14 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.