Energiesparplaneinstellungen

Wenn Windows in den Ruhezustand wechselt, speichert es den Inhalt des Arbeitsspeichers in der Datei hiberfil.sys. Die Datei hiberfil.sys wird für den Ruhezustand benötigt und hat immer die Größe des Arbeitsspeichers.

In der Datenträgerbereinigung (cleanmgr.exe) unter Windows Vista ist die Ruhezustandsdateibereinigung aufgeführt und kann gelöscht werden.
Start - Alle Programme - Zubehör - Systemprogramme - Datenträgerbereinigung oder Start - Ausführen: cleanmgr.exe [OK]

Windows Vista Ansicht - Datenträgerbereinigung


Windows Vista Ansicht - Ruhezustandsdateibereinigung


Ist die Ruhezustandsdateibereinigung gelöscht worden, wird die hiberfil.sys auch gelöscht und der Ruhezustand als Option beim Abmelden nicht mehr angezeigt.

Die Ruhezustandsdatei erscheint unter Windows 7 hier nicht im "cleanmgr" (Datenträgerbereinigung). Diese erscheint bzw. verschwindet, sobald mit powercfg -h on bzw. –h off dieser Modus aktiviert wird oder nicht - d.h. Windows 7 löscht bei deaktiviertem Hibernate die Datei selbstständig.

Es gibt 2 Varianten, um den Ruhezustand wieder zu aktivieren.

1.)
(für Windows Vista) In der Systemsteuerung (klassische Ansicht) - Energieoptionen - "bevorzugter Energiesparplan" aufrufen und unter "Energiesparplaneinstellungen ändern" den Energiesparmodus nach: "Niemals" ändern - "Änderungen speichern" und anschließend wieder aktivieren.

(für Windows 7) In der Systemsteuerung (Anzeige: Symbole) - Energieoptionen - Ausbalanciert: "Energiesparplaneinstellungen ändern" den Energiesparmodus nach: "Niemals" ändern - "Änderungen speichern" und anschließend wieder aktivieren.

Windows Vista Ansicht


Windows 7 Ansicht


2.)
Mit Administratorrechten die Kommandozeile cmd aufrufen und Folgendes eingeben:

powercfg –h on (Ruhezustand aktiviert) - Voraussetzung für die Nutzung des Ruhezustandes ist allerdings, dass Sie in den "Energieoptionen" die Einstellung Hybriden Standbymodus zulassen auf Aus gestellt haben.



Mit powercfg –H off wird der Ruhezustand wieder deaktiviert.



"powercfg /hibernate on" oder "powercfg /hibernate off" bzw. "powercfg.exe -h on" oder "powercfg.exe -h off" erfüllen den gleichen Zweck.

powercfg ist also ein Energie-Einstellungs-Befehlszeilenprogramm, mit dem man im Eingabemodus verschiedene Parameter ("on" = an oder "off" = aus) zuweisen kann. Das -h steht für "Hibernate".

Noch ein Tipp: Wurde RAM aufgerüstet, funktioniert weder der Ruhezustand noch der Energiesparmodus. Sowohl im BIOS als auch im Betriebssystem werden die neuen RAM-GB korrekt erkannt. Hier muss zuerst der Ruhezustand deaktiviert werden, dann erst auf neue RAM aufrüsten und anschließend den Ruhezustand oder den Energiesparmodus wieder aktivieren.

Tipp für Windows 2000 und Windows XP:
Hiberfil.sys entfernen unter Windows 2000 und XP
Tipparchiv: Ruhezustand oder Standby-Modus?
Tipparchiv: Passwort wird verlangt nach Hibernate-Modus


Weblinks

  • //www.wintotal.de (Microsoft Fix It Sammlung: Ruhezustand oder Energiesparmodus aktivieren)

Bewertung

Besucherwertung (22 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.