Der Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen deaktivieren

Der PC fährt nicht mehr ordnungsgemäß herunter - der PC stürzt nach einiger Zeit regelmäßig ab - die Netzverbindung wird getrennt, wenn nicht am PC gearbeitet wird - die USB-Maus oder die USB-Tastatur friert ein - die Webcam funktioniert nicht mehr - das Touchscreen hat keine Funktion mehr - der Computer reagiert nicht mehr, wenn auf "Ausschalten" oder "Neu starten" geklickt wird - im schlimmsten Fall gibt es einen Bluescreen.

Der Fehler liegt meistens an der Energieverwaltung des USB-Hub.

Abhilfe:

Im Geräte-Manager (Start/Ausführen: devmgmt.msc) im Knoten "USB-Controller" unter einem Eintrag von "USB-Root-Hub" bei USB WLAN, ansonsten unter "Netzwerkadapter" - "Netzwerkkarte" die "Eigenschaften" aufrufen - Unter der Registerkarte "Energieverwaltung" die Option
Der Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen, bzw. Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen deaktivieren (auch "Selective Suspend" genannt).

Windows Vista - Gerätemanager "USB-Controller" - USB-Root-Hub


Windows 7 - Gerätemanager "USB-Root-Hub" - Energieverwaltung


Sollte nach einem Neustart die Einstellung wieder aktiviert sein - die Option NICHT übernommen worden sein - muss noch eine Einstellung getätigt werden:
Systemsteuerung - Energieoptionen - Zeitpunkt für das Ausschalten des Bildschirms auswählen (linke Seite) - Erweiterte Energieeinstellungen ändern - USB-Einstellungen - Einstellung für selektives USB-Energiesparen - "Auf Akku": Deaktiviert - "Netzwerkbetrieb": Deaktiviert - [Übernehmen]

Windows 7 Ansicht


Nach der Änderung bleiben die Einstellungen im Gerätemanager zu den USB-Root-Hubs auch nach Neustart erhalten.

Windows Vista - Gerätemanager "Netzwerkadapter" - Netzwerkkarte



Windows Vista - Netzwerkkarte "Eigenschaften" - Registerkarte "Energieverwaltung"



Bei tragbaren Computern kann dies jedoch zu einer geringeren Batterielebensdauer führen.

Microsoft: Mit dem Feature "Computer kann Gerät ausschalten, um Strom zu sparen" können USB-Treiber ihre Geräte selektiv herunterfahren, wenn diese erkennen, dass die Geräte nicht genutzt werden. Wenn Sie das Gerät wieder verwenden, wird das Gerät durch den Treiber wieder aktiviert. Dies ist für die Energieverwaltung auf tragbaren Computern wichtig.

Microsoft Hilfe & Support 315664

Vielen Dank an wooxme, der uns den Tipp zusandte.

Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (19 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.