Supervisorkennwort löschen

Wer an den "Ratings" des Internet Explorers herum gespielt hat, musste ein Supervisor-Kennwort eingeben oder die Meldung "Überprüfen Sie Einstellungen für den Inhaltsratgeber" wird angezeigt. Das Kennwort wird in der Registry verschlüsselt abgelegt. Hat man das Kennwort vergessen, löscht man in der Registry (Start/Ausführen/regedit oder regedt32 für WinNT/2000) ALLE Inhalte, wie "Key", etc. unter dem Schlüssel


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Ratings


Nicht den Unterschlüssel Ratings selbst löschen, NUR den Inhalt im rechten Fenster, außer (Standard) REG_SZ (Wert nicht gesetzt).



Außerdem ist die Datei RATINGS.POL zu löschen oder umzubenennen z.B. RATINGS.old.
Die ratings.pol ist eine versteckte, geschützte und schreibgeschützte Datei und liegt im Verzeichnis
»C:\Windows\System« oder »system32«. Sie kann aber auch im Verzeichnis »C:\Windows« liegen.

Damit wird auch das Supervisorkennwort gelöscht.

Danach kann man ohne Eingabe eines Passwortes (Dialogbox einfach mit [OK] bestätigen) die Ratings wieder deaktivieren.

Erst wenn der Button "Aktivieren..." in den Internetoptionen - Register "Inhalte" unter »Inhaltsratgeber« wieder aktiv ist und der Button "Einstellungen" inaktiv ist, können Sie wieder ungestört surfen.


Bewertung

Besucherwertung (27 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.