Systemschriftarten Tahoma oder MS Sans Serif in eigene Schriftarten ändern

Für Windows 2000, Windows XP, Vista, Windows 7 und Windows 8 sind im Windows Explorer die Schriftarten Tahoma - für die Systemeigenschaften, Gerätemanager ect. MS Sans Serif zuständig.

Um eine andere Schriftart im System zu erzeugen, ändert man in der Registy die beiden Werte MS Shell Dlg (Microsoft Sans Serif) und MS Shell Dlg 2 (Tahoma) um, indem man im Eintrag bei Wert (Daten) eine andere beliebige Schriftart einträgt.

Start - Ausführen: regedit [OK] (regedt32 für Windows 2000 und Windows NT) oder die Registry als Administrator ausführen.

Unter:

für 32-Bit


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\FontSubstitutes

 

bzw. für 64-Bit


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\FontSubstitutes


MS Shell Dlg - Standard ist - "Microsoft Sans Serif"
und
MS Shell Dlg 2 - Standard ist - "Tahoma"

Die neue Schriftart, die Sie namentlich eintragen, sollte unter Schriftarten (C:\Windows\Fonts) in der "Systemsteuerung" unbedingt vorliegen.

Nach einem Neustart kann man sich an der neuen Schriftart erfreuen.

Vorher


Wert ändern

Schriftarten mit den Zusatz "italic" heißt, dass die Schriftart kursiv ist, "bold" ist für fett und "underline" für unterstrichen.

Hinweis: "MS Shell Dlg 2" hat keine Sonderzeichen, gibt also auch keine Umlaute aus. Allerdings sollten Sie auch aufpassen, denn nicht jede Fontgröße ist gleich, d.h. bei gleicher Größe kann es vorkommen, dass unterschiedliche Font-Arten das Darstellungsbild durcheinander bringen.


Bewertung

Besucherwertung (34 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.