Datum: | Artikel, Mobil, Software

Mit der Anschaffung eines neuen Android-Smartphones kommt häufig auch die Frage nach den besten und nützlichsten Apps auf. Das Angebot ist vielfältig und mit jedem Tag erscheinen im Google Play Store neue Anwendungen. Diese sollen die Kommunikation erleichtern, Dateien verstecken, über aktuelle Themen oder das Wetter informieren, Musik und Videos streamen oder einfach nur zum Zeitvertreib dienen. In diesem Beitrag haben wir die Must Haves der Android Apps aus den verschiedensten Bereichen für Sie zusammengestellt.

Wo kann ich Apps für Android herunterladen?

Über den Google Play Store können Sie bequem Tausende kostenlose und kostenpflichtige Apps beziehen. Daneben finden Sie digitale Inhalte für Android auch in alternativen Stores wie Aptoide oder F-Droid. Achten Sie beim Herunterladen immer darauf, dass die App von einer seriösen Quelle stammt, da diese ansonsten Schäden an Ihrem Gerät verursachen oder sogar Daten löschen kann.

Kann ich meine im Play Store gekauften Android Apps auch auf einem iPhone nutzen?

Nein. Bei den App-Stores von Google und Apple handelt es sich jeweils um ein in sich geschlossenes System. Das bedeutet, Sie können eine im Play Store erworbene App nach einem Handy-Wechsel aber nicht auf einem iPhone weiternutzen, sondern müssen die iOS-Version erneut kaufen und installieren. Dasselbe gilt auch für den umgekehrten Fall.

Welches ist die beliebteste Android App in Deutschland?

Unangefochtene Nummer eins in Deutschland ist der WhatsApp-Messenger (Quelle: Capital.de). Mit Instagram und dem Facebook Messenger landen auch auf den Plätzen zwei und drei der beliebtesten Programme Apps aus dem Hause Facebook.

1. Telegram

Telegram ist eine kostenlose Messenger-App, die sich seit der WhatsApp-Übernahme durch Facebook (Stichwort: Datenschutz!) immer größerer Beliebtheit erfreut. Damit senden und empfangen Sie Direktnachrichten an Ihre Familie, Freunde oder Bekannte, chatten in Gruppen mit bis zu 200.000 Mitgliedern oder versenden Dateien und Dokumente mit einer maximalen Größe von 1,5 GB. Auch verschlüsselte Videoanrufe sind möglich.

Gut zu wissen: Telegram kann nicht nur auf mobilen Endgeräten genutzt werden, sondern lässt sich über den Browser oder als Software auch auf dem PC verwenden.

Screenshot der Telegram App

Mit Telegram senden und empfangen Sie Direktnachrichten an Ihre Familie, Freunde oder Bekannte, chatten in Gruppen mit bis zu 200.000 Mitgliedern oder versenden Dateien und Dokumente mit einer maximalen Größe von 1,5 GB.

Die App ist cloudbasiert, das bedeutet, Sie können von überall und von verschiedenen Geräten aus auf Ihre Inhalte zugreifen. Für alle, die möglichst sicher chatten möchten, bringt Telegram einen mittels End-to-End-Verschlüsselung geschützten „Secure Chat“ und einen Selbstzerstörungs-Timer für Nachrichten mit. Gruppenchats können jedoch nicht verschlüsselt werden. Die Registrierung erfolgt, wie bei den meisten Messenger-Apps üblich, anhand Ihrer Telefonnummer.

2. ROM Toolbox Pro

Die ROM-Toolbox kombiniert alle großen Root-Apps in einem Tool und bringt alle Funktionen, die durch das Rooten des Gerätes freigeschaltet wurden, an einer Stelle zusammen. Zu den Funktionen zählen neben einer umfangreichen ROM-Verwaltung auch ein Speicher- und ein App-Manager und ein Root-Explorer. Mithilfe des integrierten Scriptverwalter/Terminal-Emulator können Sie Scripts als Root ausführen und sich deren Ergebnis ansehen, Anwendungen deinstallieren oder komplett neue Python-Skripte programmieren und speichern. Darüber hinaus bietet die ROM-Toolbox eine Reihe von Möglichkeiten zur Anpassung der Benutzeroberfläche.

Damit erstellen Sie unter anderem individuelle Bootanimationen, ändern die Schriftart des Betriebssystems oder installieren neue Themes. Performancerelevante Einstellungen (z.B. das Über- oder Untertakten der CPU) nehmen Sie hingegen über den gleichnamigen Tab vor. Die ROM Toolbox Lite (mit eingeschränktem Funktionsumfang) kann kostenlos genutzt werden. Die Premium-Version steht für einmalig 5,99 Euro im Play Store zum Download bereit.

3. VLC Media Player

Der VLC Media Player für Android spielt zahlreiche Video- und Audio-Formate auf Ihrem Smartphone oder Tablet ab und unterstützt zudem Netzwerk-Streams und ISO-Dateien. Auch 4K-Inhalte stellen für den Player kein Problem dar, Voraussetzung ist allerdings eine entsprechend performante Hardware. Über die Bibliothek greifen Sie bequem auf Ihre Inhalte zu oder filtern die Einträge mithilfe der Suchfunktion.

Die App ist kompatibel zu allen Android-Geräten mit ARMv7-, ARMv8- oder x86-Prozessoren. VLC kann auch mit Netzwerkspeichern umgehen und Inhalte von Quellen wie FTP, UPnP, NFS oder SFTP abspielen. Außerdem finden Sie zahlreiche Optionen für die Wiedergabe von Videos. Darunter beispielsweise eine Regulierung der Abspiel-Geschwindigkeit oder eine Gestensteuerung für die Lautstärke. VLC für Android ist Open-Source, daher gibt es erfreulicherweise auch keine störenden Werbeeinblendungen.

4. TuneIn Radio

Screenshot der App TuneIn Radio

Mit der Gratis-App TuneIn Radio können Sie mehr als 100.000 Radioprogramme und 2 Millionen Podcasts auf Ihrem Android-Gerät empfangen.

Mit der Gratis-App TuneIn Radio können Sie mehr als 100.000 Radioprogramme und 2 Millionen Podcasts auf Ihrem Android-Gerät empfangen, die in insgesamt 43 Kategorien eingeteilt sind. Mithilfe der Suchfunktion durchforsten Sie nicht nur alle deutschen Radiosender sowie lokale Sender (via GPS-Ortung), sondern erhalten auf Wunsch auch sinnvolle, Ihrem persönlichen Gusto angepasste Programmvorschläge. Der Stream kann jederzeit angehalten und später an gleicher Stelle weitergehört werden. Auch Zurückspulen und Aufnahmen (in der Premium-Version) sind möglich.

Legen Sie Favoritenlisten an oder wachen Sie Dank Wecker-Funktion schon morgens mit Ihrer Lieblingsmusik auf. TuneIn lässt sich bei Bedarf auch über die Apple Watch und CarPlay steuern. Ein Wermutstropfen: Die zahlreichen Werbeeinblendungen nerven auf Dauer ganz schön, weshalb sich sich ein Upgrade auf die kostenpflichtige Premium-Version für einmalig knapp 3 Euro lohnt.

5. 1Weather

Die Android-App 1Weather zeigt das Wetter für die kommenden Stunden bzw. die nächsten drei bis sieben Tage an. Darüber hinaus liefert das Tool umfangreiche Details zu den tatsächlichen und gefühlten Temperaturen, dem Regenrisiko, der Windstärke und -richtung, dem Luftdruck und der UV-Strahlung. Dabei haben die Entwickler in erster Linie Wert auf die optische Darstellung der Daten gelegt. So können Sie sich bei Bedarf alle Vorhersagen auch in Form eines Graphen oder über einen gesonderten Reiter zusätzliche Informationen anzeigen lassen. Ein äußerst praktische Feature ist überdies das auf Google Maps basierende UV- und Wolkenradar, das die Wolkendichte oder den UV-Faktor für mehrere Stunden anzeigt.

Screenshot der VSCO Editor App für Android

Die Filter im VSCO Foto- und Video-Editor sind mit Buchstaben und Zahlen gekennzeichnet und jeweils auf bestimmte fotografische Verhältnisse abgestimmt.

Per Widget holen Sie sich die Wetterinformationen von 1 Weather direkt auf den Startbildschirm Ihres Smartphone oder Tablet. Die Unwetterwarnungen und das Wetterradar funktionieren in Deutschland aber leider nicht. Zudem blendet die App in regelmäßigen Abständen Werbe-Banner am unteren Rand ein, die Sie nur über einen In-App-Kauf abstellen können.

6. VSCO Foto- und Video-Editor

Beim VSCO Foto- und Video-Editor handelt es sich um eine kompakte Bildbearbeitungs-App für Android, die neben einer Reihe von praktischen Werkzeugen auch eine große Anzahl verschiedener Filter mitbringt. Daneben punktet das Tool mit einem schicken Design und einer integrierten Community-Funktion, über die Sie Ihre Aufnahmen mit anderen Nutzern teilen können.

Fotos können direkt in der App aufgenommen oder bereits bestehende Bilder aus der Galerie importiert werden. Sollten die vorhandenen Filter für Ihre Zwecke nicht ausreichen, können Sie weitere Sammlungen per In-App-Kauf erwerben. Erfreulich: Im Gegensatz zu den meisten anderen Apps kommt VSCO auch in der kostenlosen Version komplett ohne Werbung aus. Mit einem Upgrade auf die Premium-Version VSCO X (für 19,99 USD im Jahr) erhalten Sie weitere Zusatz-Features, wie beispielsweise ein verbessertes Rahmentool.

Gut zu wissen: Die Filter im VSCO Foto- und Video-Editor sind mit Buchstaben und Zahlen gekennzeichnet und jeweils auf bestimmte fotografische Verhältnisse abgestimmt (z.B. Filterreihe U1 bis U6 für urbane Fotografien oder Reihe G4 bis G9 für Portrait-Aufnahmen).

7. Money Manager

Daten aktualisieren in der Money Manager Android App

Money Manager erfasst Ihre Einnahmen und Ausgaben und wertet Sie grafisch aus.

Das Geld ist schon wieder alle und noch so viel Monat übrig? Mit dem Money Manger erhalten Sie ein vollwertiges Haushaltsbuch für Android, das Ihnen hilft, Einnahmen und Ausgaben besser im Blick zu behalten. Die App erfasst für jeden neuen Eintrag zahlreiche Informationen, wie beispielsweise Kategorie, Betrag, Zeitpunkt oder Zahlungsmethode und erlaubt außerdem das Anlegen zusätzlicher Beschreibungen und Notizen. Die Kategorien für Einnahmen und Ausgaben können Sie beliebig an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Money Manager kann von zwei Personen gleichzeitig genutzt werden und eignet sich damit auch gut für Paare. Überdies bietet die App eine Kontoanbindung, über die Sie wiederkehrende Zahlungen automatisch abbuchen lassen können. Die erfassten App-Daten können bei Bedarf zudem in eine Excel-Datei exportieren, und diese auf die SD-Karte verschieben oder per WLAN auf Ihren PC, übertragen um sie dort weiterzubearbeiten.



Gut zu wissen: Ein besondere Form von Apps sind die sogenannten Instant Apps. Dabei handelt es sich um eine spezielle Art von Android Apps, die ohne Installation gestartet werden kann.

 

54 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,30
Android Apps: Die Must Haves aus dem Play Store
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten