Datum: | WT-News

© Chany167 - Fotolia.com

Noch vor dem monatlichen Patchday fixt Microsoft Windows und behebt damit den Designfehler in Intel-CPUs, welcher einen Kernel-Angriff auf das Betriebssystem ermöglicht. Ob auch AMD und ARM-CPUs von dem Bug betroffen sind, ist weiterhin nicht absolut klar.

Bekannt wurde der Fehler bei Linux Kernel-Entwicklern, welche dazu auch ein Tweet veröffentlicht haben.

Derzeit muss auf Betriebssystemebene der Fehler gefixt werden, was wiederum aber Auswirkungen auf die Performance haben könnte. Laut AMD sind deren CPUs von dem Fehler nicht betroffen, während Intel in dem Fehler in seiner Stellungnahme einen Designfehler für alle CPU-Plattformen sieht. Auch Google geht davon aus, dass AMD und ARM mit betroffen sind und hat den Fehler bereits im Juni 2017 den CPU-Herstellern mitgeteilt.

Patches von Microsoft zur Behebung der kritischen Sicherheitslücke

Bis zur endgültigen Klärung will Mirosoft aber nicht warten und hat am 03.01.2018 bereits reagiert und Fixes für Windows 7 SP1, Windows 8.1 und Windows 10 entwickelt, welche zeitnah per Windows Update ausgeliefert werden.

40 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,68
Loading...
PDF herunterladen

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten