Festplatten in Windows 10 wachen jede Stunde auf, wenn die Telemetriefunktionen für den Gesundheitszustand der Laufwerke nicht abgeschaltet werden.

Wenn Sie in Ihrem PC noch klassische Festplatten verwenden, dürfte Ihnen auffallen, dass Festplatten in Windows 10 jede Stunde aufwachen. Schuld daran ist die Telemetriefunktion von Microsoft. Mit einer Änderung in der Registry lässt sich dies aber abschalten.

1. Nervende Festplatte durch die Telemetriefunktion von Microsoft

In den Energieoptionen von Windows können Sie festlegen, nach welcher Zeit von Inaktivität die Festplatten in den Standby gehen.

Einstellungen für Festplatten in den Energieoptionen

Einstellungen für Festplatten in den Energieoptionen

Trotzdem wachen Festplatten in Windows 10 jede Stunde auf. Ursache hierfür ist die Telemetriefunktion von Microsoft. Diese ist dafür verantwortlich, dass Festplatten in Windows 10 jede Stunde aufwachen, um den Gesundheitszustand der Laufwerke abzufragen.

2. Festplatten in Windows 10 wachen jede Stunde auf – so beheben Sie das Problem

Mit drei Einträgen in der Registry unter Windows 10 können Sie das Verhalten aber abschalten und Windows 10 daran hindern, die Festplatten jede Stunde zu wecken.

Wechseln Sie dazu mit dem Registry-Editor "Regedit" in den Pfad

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\StorPort

Legen Sie dort die drei REG_DOWRD-Einträge

  • TelemetryPerformanceEnabled
  • TelemetryErrorDataEnabled
  • TelemetryDeviceHealthEnabled

an und geben Sie jedem der Einträge den Wert „0“.

Festplatten in Windows 10 wachen jede Stunde auf

Festplatten in Windows 10 wachen jede Stunde auf, wenn Sie nicht diese drei Registry-Einträge anlegen.

Nach einem Neustart sollte das Problem behoben sein.

25 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,40
Festplatten in Windows 10 wachen jede Stunde auf
Loading...