Die wichtigsten Fakten zum Huawei-Betriebssystem Harmony OS 2.0.

Mit seinem Harmony-OS-Betriebssystem ist Huawei der erste Schritt zur Abnabelung von Google gelungen und geht mit Harmony OS 2.0 nun schon in die zweite Runde. Die neue Version kommt zwar – genau wie der Vorgänger - ohne Google Services daher, basiert aber immer noch größtenteils auf Elementen von Android. Das Betriebssystem soll per Update auf den Supported Devices landen und in erster Linie Huaweis Ökosystem stärken. In dieser Review erfahren Sie, mit welchen innovativen Features das Betriebssystem punkten möchte und für welche Geräte das Update geplant ist.

  • Harmony OS 2.0 ist zweite Version des Open-Source-Betriebssystems von Huawei, das aufgrund des Handelsstreit zwischen den USA und China als Android Alternative entwickelt wurde. Genau wie die Vorgänger-Version basiert aber auch die neue Version immer noch maßgeblich auf Elementen von Android.

1. Harmony OS 2.0 im Review: Was ist Super Device?

Super Device ist eines der wichtigsten neuen Features von Harmony OS 2.0. Damit bleibt Huawei seiner Strategie der nahtlosen Verknüpfung möglichst vieler Geräte - sowohl eigenen als auch solchen von Drittanbietern - untereinander treu.

Als zentrale Anlaufstelle dient dabei das Smartphone. Alle Harmony-OS-Geräte im Umfeld erscheinen im Interface des Kontrollzentrums und können ganz einfach verbunden werden, indem Sie in Richtung des Smartphones in der Mitte gezogen werden. Auf diese Weise möchte Huawei vormals unabhängige Geräte (darunter auch PCs und Tablets) zu einem „Supergerät“ verschmelzen, in dem deren Ressourcen und Hardware vereint sind.

Die Steuerung soll laut Hersteller möglichst intuitiv und einfach gestaltet sein. So lassen sich beispielsweise Filme mit nur einem Wisch auf dem Smartphone direkt auf den Fernseher spiegeln oder die Audioausgabe durch Verschieben des Kopfhörersymbols auf einen bestimmten Lautsprecher verlagern. Darüber hinaus gibt es eine geräteübergreifende Suche, mit der Sie alle Geräte im gleichen Netzwerk nach Inhalten durchforsten können und ein Tool für die Datenübertragung im Stil von Apples AirDrop.

Bei „Super Device“ handelt es sich demnach nicht um eine einzelne Funktion, sondern um eine Ansammlung mehrerer Features, mit denen das Huawei-Ökosystem plattformübergreifend optimiert werden soll.

2. Kann ich meine Apps und Widgets auch auf Harmony OS 2.0 installieren?

Harmony OS auf einer Huawei-Smartwatch

Harmony OS 2.0 installieren: Ein Global Release des Huawei-OS für Smartphones wird in naher Zukunft wohl nicht geben. Auf der Huawei Watch 3 Pro kommt das Betriebssystem aber auch hierzulande zum Einsatz.

Rein technisch wäre es zwar möglich, Google Services wie den Play Store, Maps oder Gmail auf Harmony OS 2.0 zu nutzen, aufgrund der US-Sanktionen hat Huawei aber nach wie vor keinen Zugriff darauf. Groß verzichten müssen Sie deswegen aber trotzdem nicht, denn Huawei präsentiert sich hier als gewiefter Partner in der Not und bietet mit der App Gallery eine adäquate Alternative zu Google Play.

Zusammen mit der herstellereigenen Petal Search finden damit auch auf Harmony OS 2.0 alles, was Sie brauchen. TikTok, WPS Office und CovPass sind bereits vorinstalliert und sogar WhatsApp, Joyn und die ARD Mediathek können Sie sich über die App Gallery schnell und einfach aufs Smartphone holen. Apps wie Amazon Prime Video, Google Maps und Spotify beziehen Sie hingegen aus alternativen App-Quellen von Drittanbietern, die Petal in der App Gallery zu Tage fördert.

3. Harmony OS 2.0 vs. Android: Wann kommt das Huawei-Betriebssystem nach Europa?

In China werden zwar bereits Huawei-Smartphones mit Harmony OS 2.0 ausgeliefert und obwohl mit Harmony OS 3.0 sogar schon die nächste Version in den Startlöchern steht, sieht es in Europa für die Android-Alternative eher schlecht aus. Bei uns setzt man weiterhin auf Android mit EMUI und wird wohl auch zukünftig so bleiben. Denn laut Huawei gibt es keine Pläne für einen globalen Rollout von Harmony OS auf Smartphones.

Ursprünglich war zwar auch in Europa ein Release geplant, inzwischen ist das Thema aber wieder vom Tisch. Über die Gründe gibt es nur Mutmaßungen. So könnten beispielsweise die geringen Verkaufszahlen der Auslöser gewesen sein. Auf der Huawei Watch 3 Pro kommt Harmony OS 2.0 aber auch hierzulande zum Einsatz.

4. Harmony OS 2.0 installieren: Auf welchen Geräten läuft das Betriebssystem?

Das Update auf Harmony OS 2.0 ist für eine Reihe von Geräten geplant. Auf den Smartphones der Mate30- und Mate40-Serien wurde das Update in China bereits im Juni 2021 als Beta Download ausgerollt. Im dritten Quartal 2021 wurde Harmony OS 2.0 dann auch auf den Mate20-, Nova-8- und Nova-7-Reihen verteilt.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir alle Supported Devices aufgelistet, die das Harmony-OS-2.0-Update bereits erhalten haben oder noch bekommen sollen:

Gerätetyp Bezeichnung
Huawei-Smartphone
  • Huawei Mate40, Mate40 Pro, Mate40 Pro+, Mate40 RS Porsche Design, Mate40E
  • Huawei Mate30 4G, Mate30 5G, Mate30 Pro 4G, Mate30 Pro 5G, Mate30 RS Porsche Design, Mate30E Pro 5G
  • Huawei Mate20, Mate20 Pro, Mate20 RS Porsche Design
  • Huawei Mate20 X 4G, Mate20 X 5G
  • Huawei Mate X2
  • Huawei Mate Xs
  • Huawei Mate X
  • Huawei Nova 8, Nova 8 Pro, Nova 8 Pro 4G
  • Huawei Nova 7 SE 5G, Nova 7 SE 5G Lohas Edition, Nova 7 SE 5G Vitality Edition
  • Huawei Nova 7 5G, Nova 7 Pro 5G
  • Huawei Nova 6, Nova 6 5G, Nova 6 SE
  • Huawei Nova 5 Pro
  • Huawei P40, P40 4G, P40 Pro und P40 Pro Plus
  • Huawei P30, P30 Pro
  • Huawei Enjoy 20 Pro 5G, Enjoy 20 Plus 5G
  • Huawei Enjoy Z 5G
Huawei-Tablet
  • Huawei Matepad Pro 5G, Matepad Pro WIFI
  • Huawei Matepad 10.8, Matepad 10.4, Matepad 10.4 5G
  • Huawei Mediapad M6 10.8, Mediapad M6 8.4, Mediapad M6 Turbo Edition
  • Huawei Enjoy Tablet 2

 

20 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,60
Harmony OS 2.0: 4 Fakten zum Betriebssystem von Huawei
Loading...

Bildnachweise: © runrun2-stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)