Windows 10 kann seit dem Fall Creators Update kein HEVC-Videomaterial mehr abspielen.

Seit dem Fall Creators Update ist in Windows 10 kein HEVC-Codec mehr enthalten. Dies hat zur Folge, dass beispielsweise 4K-Inhalte von Anbietern wie Netflix sich nicht mehr abspielen lassen. Der Codec kann aber kostenlos nachinstalliert werden.

Was ist HEVC

High Efficiency Video Coding (HEVC), auch bekannt als H.265 und MPEG-H Teil 2,wird zum Kodieren von Videos verwendet und ist Nachfolger des verbreiteten H.264/MPEG-4-AVC-Standards.

HEVC seit dem Fall Creators Update nicht mehr Bestandteil von Windows

Der HEVC-Codec wird von Windows 10 seit dem Fall Creators Update nicht mehr installiert. Der Grund hierfür ist unbekannt, die Auswirkungen sind aber sichtbar. Bei Videomaterial, welches mit HEVC kodiert wurde, beispielsweise 4K-Inhalte von  Netflix, bleibt das Bild dunkel.

Der fehlende Codec kann über den Windows Store als HEV Video Extension kostenlos nachinstalliert werden und schaltet die Funktion frei, HEVC-kodiertes Videomaterial über die Hardwarebeschleunigung aktueller GPUs auszugeben. Wenn Ihnen die App im Store nicht angeboten wird, wurden die fehlenden Komponenten über KB4041994 bei Ihnen schon nachinstalliert.

HEVC Video Extension

HEVC Video Extension

46 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,04
Loading...
PDF herunterladen