Eigenen Wunscheditor einsetzen

Wer im Internet Explorer seinen eigenen Wunsch-Editor verwenden möchte und in den Einstellungen unter "Internetoptionen - Programme - HTML-Editor" nicht auswählbar ist, kann den HTML-Editor in der Registry (Start/Ausführen/regedit) angeben.

Doch anders als erwartet befindet sich die Einstellung nicht

unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\Default HTML Editor

Der richtige Schlüssel ist


HKEY_CLASSES_ROOT\.htm\OpenWithList

Hier legt man nun einen neuen Schlüssel mit dem Namen des Editors an. Nun legt man einen Unterschlüssel an und nennt diesen shell. Ein weiterer neuer Schlüssel unter "shell" trägt den Namen edit. Last but not least noch ein Schlüssel mit dem Namen command. Der darin befindliche (Standard)-Eintrag bekommt als Wert den "Pfad zum Wunsch-HTML-Editor", gefolgt von einem Leerzeichen und einem %1.

Beispiel: C:\Programme\htmledit\htmledit.exe %1

Ist im Pfad des Wunscheditors ein Leerzeichen enthalten, muss der Pfad in Anführungszeichen gesetzt werden.

Beispiel: Dreamweaver
"C:\Programme\Macromedia\Dreamweaver 8\Dreamweaver.exe" %1

Nun noch unter Extras => Internetoptionen => Programme als HTML-Editor den neuen Editor auswählen.

Ggf. sind vor dem Parameter %1 noch weitere Optionen des Editors aufzurufen. Bei OpenOffice Portable oder bei dem WYSIWYG-Webeditor Nvu Portable ist dies z.B. der Parameter -o, um ein Dokument zu öffnen.

Beispiel: "D:\Software-ohne-Installation\nvu-1.0\nvu.exe" -o "%1"

27 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,50
Loading...
PDF herunterladen