Mit Bordmitteln von Windows können Sie sich die MAC-Adresse vom Netzwerkadapter des eigenen PCs, aber auch entfernen Systemen im Netzwerk anzeigen lassen.

Um beispielsweise die MAC-Filter moderner WLAN-Router zu konfigurieren, muss man die MAC-Adresse (Media Access Control) der WLAN-Netzwerkkarte ermitteln
.
Die MAC-Adresse (Media Access Control, Ethernet-ID oder bei Apple Airport-ID und Ethernet-ID genannt) ist die Hardware-Adresse jedes einzelnen Netzwerkadapters, die zur eindeutigen Identifikation des Geräts im Netzwerk dient.

Eigene MAC-Adresse anzeigen lassen

Unter Windows geben Sie dazu in der Eingabeaufforderung (Start -> Ausführen -> cmd) den Befehl

ipconfig /all

ein. Unter Physikalische Adresse finden Sie dann die MAC-Adresse.

Seit Windows XP können Sie hierfür auch das Windows-integrierte

getmac

nutzen, welcher in einer Übersicht die physikalische Adresse sowie den Transportnahmen (Device..) angibt.

Windows 9x/ME Nutzer können sich die MAC-Adresse mit (Start -> Ausführen -> command) und dem Befehl

winipcfg

anzeigen lassen.

MAC-Adresse von anderen Geräten ermitteln

Wenn Sie beispielsweise die MAC-Adresse von anderen Geräten wie dem NAS im Netz ermitteln möchten, können Sie dies über die Kommandozeile mit dem Befehl arp -a sich anzeigen lassen. Windows listet dann alle bekannten Geräte mit deren IP und MAC-Adresse auf.

arp

arp

Wer es lieber mit einer grafischen Oberfläche mag, kann auch auf IP-Tools wie Portscan zurückgreifen, welche das lokale Netz durchsuchen und viele Details wie die MAC-Adresse von Geräten anzeigt.

Portscan

Portscan

33 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,50
Loading...
PDF herunterladen