Wenn Sie das .NET-Framework in der Version 2, 3 oder 3.5 benötigen, müssen Sie dieses in Windows ab Version 7 als Windows-Feature aktivieren, statt es manuell zu installieren.

Windows 10 bringt bereits das .NET-Framework in der Version 4.5 mit, welches bei der Installation auch eingerichtet wird. Ältere Anwendungen brauchen aber eventuell ein .NET-Framework in der Version 2.0, 3.0 oder 3.5, welche nicht mit der Version 4.5 oder höher kompatibel sind. Wenn Sie nun versuchen, das .NET-Framework über einen Webdownload oder Installer aus einem Programm heraus zu installieren, wird das unter Windows 10 scheitern. Für Windows ab Version 7 gibt es einen anderen Weg.Geben Sie unter Start -> Ausführen "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" ein und starten Sie das gefundene Modul.

Windows-Features

Windows-Features

Sie können das Modul auch über die Systemsteuerung unter Programme und Features linksseitig aktivieren.

Programme und Features

Programme und Features

 

Das Modul "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" bietet in Windows ab Version 7 die Möglichkeit, das .NET-Framework 3.5 (welches auch .NET 2.0 und 3.0 enthält) aus den Installationsdateien nachzuinstallieren.

.NET-Framework

.NET-Framework

27 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,74
Loading...
PDF herunterladen