Anleitung, wie sie in Windows 10 mit einer Software auf die klassische Ansicht aus Windows 7 oder XP wechseln können.

Microsoft Windows 10 bietet nicht nur eine ganze Reihe neuer Funktionen, sondern kommt gleich auch noch mit einem überarbeiteten Startmenü inklusive Kachel-Optik daher. Wenn Ihnen das nicht gefällt, können Sie mit der Unterstützung einer Drittanbieter-Software auch nach dem Upgrade auf die klassische Ansicht zurückwechseln. In diesem Tipp erfahren Sie, wie das funktioniert.

1. Back to the Roots: So können Sie die klassische Ansicht in Windows 10 einstellen

Um die gewohnte Startmenü-Optik auch auf neueren Windows-Versionen zurückzubringen, benötigen Sie ein entsprechendes Tool, wie beispielsweise das kostenlose Open-Shell-Menu (aktuell leider nur auf Englisch verfügbar).

  1. Laden Sie das Programm auf Ihren Rechner herunter und installieren Sie es.
  2. Klicken Sie nun auf den Startmenü-Button (links unten in der Taskleiste). Es öffnet sich eine Fenster, in dem Sie das Design Ihres Startmenüs festlegen können.
Windows 10 klassisch Ansicht einstellen mit Open-Shell-Menu.

Mit Hilfe des kostenlosen Tools "Open-Shell-Menu" können Sie die klassische Ansicht unter Windows 10 einstellen und entfernen so die Kacheln.

  1. Wählen Sie den „Classic Style“ aus und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit „OK“.
  2. Die Fensteransicht wird automatisch geschlossen und das Startmenü zukünftig im gewählten Stil angezeigt. Über den Button „Startmenü (Windows)“ können Sie bei Bedarf aber jederzeit das Standard-Menü einblenden.
Windows 10 Startmenü in klassischer Ansicht.

Das Startmenü von Windows 10 in der klassischen Ansicht. Über den Button "Startmenü (Windows)" können Sie jederzeit auf das Standard-Menü zurückwechseln.

Gut zu wissen: In Open-Shell-Menu werden standardmäßig die drei Designs „Classic Design“, „Classic with two columns“ und „Windows 7 Design“ angezeigt. Über den Link „Select Skin“ können Sie aber noch weitere Skins, wie beispielweise „Full Glass“ oder „Windows Aero“, nutzen. Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, können Sie im Optionen-Fenster darunter noch weitere Einstellungen (z.B. Schriftgröße oder Anzeige eines Benutzerbildes) vornehmen.

Skins einstellen in Open-Shell-Menu.

Im Optionen-Fenster können Sie detaillierte Einstellungen zum gewählten Skin vornehmen.

1.1. Alternative: Klassische Oberfläche mit Start10 von Stardock einrichten

Anstelle von Open-Shell-Menu können Sie auch das Programm Start10 von Stardock für die Umstellung auf die klassische Oberfläche verwenden. Die Nutzung des Tools ist 30 Tage kostenlos, danach werden rund 5 USD an Gebühr fällig.

  1. Installieren Sie Start10 und geben Sie Ihren Produkt-Key ein. Wenn Sie keinen Key vom Hersteller erhalten haben oder das Tool lediglich temporär nutzen möchten, starten Sie stattdessen die 30 Tage Trial.
  2. Öffnen Sie das Programm und wählen Sie den gewünschten Style aus. Auch hier stehen Ihnen standardmäßig drei Option zur Wahl:
  • Windows 7-Style entspricht der klassischen Oberfläche von Windows 7.
  • Modern Style stellt eine moderne Version des Windows-7-Startmenüs dar.
  • Windows 10-Style ist das Standard-Menü, wie Sie es aus Windows 10 kennen.
Die Benutzeroberfläche von Start10

Selbsterklärend: Die Benutzeroberfläche von Start10.

  1. Klicken Sie auf das jeweilige Bild, um den Style für Ihren Rechner zu übernehmen. Im Dropdown-Menü darunter können Sie anschließend noch weitere Einstellungen zum Design (z.B. abgerundete Ecken) vornehmen.

Bitte beachten: Sämtliche oben genannten Einstellungen betreffen ausschließlich das Startmenü bzw. beim Open-Shell-Menu auf Wunsch auch den Windows Explorer (Erweiterung in der Installation anwählbar). Die Systemsteuerung und die Desktop Ansicht werden dabei nicht berücksichtigt.

52 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,38
Loading...